KTI nimmt acht Nationale Thematische Netzwerke in ihr Förderprogramm auf

Die Umsetzung des neuen Konzepts WTT-Support der Kommission für Technologie und Innovation KTI ist einen wesentlichen Schritt weiter. Die KTI hat nach einem dreistufigen Evaluationsverfahren acht nationale thematische Netzwerke in ihr Förderprogramm aufgenommen. Die Netzwerke nehmen ihre Arbeit per 1. Januar 2013 auf. Die ZHAW ist an der Mehrzahl dieser Nationalen Thematischen Netzwerke beteiligt.

 

Am 17. Oktober 2012 hat die KTI die folgenden Nationalen Thematischen Netzwerke (NTN) anerkannt:

  • Carbon Composites e.V. Schweiz
  • Inartis
  • Innovative Oberflächen
  • Swiss Biotech
  • Swiss Food Research
  • Swiss Wood Innovation Network
  • Swissphotonics
  • Verein Netzwerk Logistik

Die NTN werden von der KTI mit einem jährlichen Förderbeitrag in ihren Aktivitäten unterstützt. Dieser wurde individuell bestimmt und liegt zwischen max. 200 – 400 kCHF pro Jahr. Der Förderbeitrag setzt sich aus einem Sockelbeitrag (60%) und einer leistungsabhängigen Komponente (40%) zusammen. Detaillierte Informationen dazu können sind dem KTI-Grundlagendokument zur Neuausrichtung des WTT-Supports ab 2013 (Gesamtkonzept „KTI WTT-Support“) zu entnehmen.

Die zukünftigen NTN sind eines der drei Förderelemente des KTI WTT-Supports und unterstützen Schweizer KMU nachhaltig in deren Innovationstätigkeit. Neben den NTN werden KMU mit Beginn der Botschaftsperiode 2013-2016 durch Innovationsmentoren sowie physische und webbasierte Plattformen im Wissens- und Technologietransfer gefördert.

Die Evaluation der NTN fand in der Zeit zwischen März 2012 (Publikation des Ausschreibeverfahrens) bis Oktober 2012 (Wahl durch das KTI-Präsidium) statt.

 

Hintergrund: Umsetzung neuer WTT-Support der KTI

Das Präsidium der KTI richtet den WTT-Support strategisch neu aus. Mit Beginn der BFI-Botschaftsperiode 2013-2016 werden drei Förderelemente eingesetzt, welche die Innovationstätigkeit von Schweizer Unternehmen nachhaltig unterstützen sollen:

  • Unterstützung durch nationale thematische Netzwerke (NTN)
  • Unterstützung durch Innovationsmentoren (IM)
  • Informationen und Networking über physische und webbasierte Plattformen

Die vier Zielsetzungen des WTT-Supports:

  1. Fokus Wirtschaft: Der WTT-Support soll Wirtschaft, insbesondere KMU, und öffentliche Forschungsinstitutionen zusammenbringen, wo dies nicht ohne Unterstützung geschieht.
  2. Fokus Innovation: Ziel sind Kooperationen, welche als Innovationsmotoren für die Schweiz wirken – es geht um mehr als um die Generierung von neuen KTI-Projekten.
  3. Ergebnis-Orientierung: Die Fördergelder der KTI werden aufgrund eines Leistungsnachweises gewährt, welcher pragmatisch und ergebnisorientiert zu erbringen ist.
  4. Gutes Bestehendes nutzen: Die neue Strategie basiert auf den bisherigen Erfahrungen, nimmt das Gute der existierenden Konsortien und Netzwerke und entwickelt es weiter.

 

Weitere Informationen

 

Ein Gedanke zu „KTI nimmt acht Nationale Thematische Netzwerke in ihr Förderprogramm auf

  1. Pingback: Nationales Thematisches Netzwerk «Swiss Biotech» | Blog für Forschung und Entwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.