Lunch and Learn Science Booster an der ZHAW – 31. Jan. 2018

Die Crowdfunding Plattform «wemakeit» verfügt neu über einen Science Booster Kanal. Die ZHAW begrüsst diese Initiative, welche unkonventionelle Unterstützung für innovative Forschungsideen verspricht.

«wemakeit» ist die grösste Crowdfunding-Plattform in der Schweiz. Mirko Bischofberger sagt: «Crowdfunding enables young and curious minds to formulate their scientific ideas, explain them to a broader audience and thus reach out of the ivory tower.» Er wird mit uns darüber diskutieren, wie der Science Booster Crowdfunding als Instrument zur Unterstützung von Forschenden genutzt werden kann und wie es der Gesellschaft, die Gelegenheit eröffnet, die wissenschaftlichen Projekte zu wählen, welche sie für unterstützenswert halten. Diese Präsentation wird durch die Stabsstelle Strategische Partnerschaften des Departements Angewandte Linguistik in Zusammenarbeit mit dem Ressort Forschung der ZHAW organisiert.

Reminder: 28. Feb. 2017, Informationsanlass Förderprogramm «Bridge»

Dienstag, 28. Februar 2017, 16.30 – 17.30 Uhr Campus Technikum, Raum TB 306 (Obergeschoss Mensa), Winterthur

BRIDGE ist ein gemeinsames Programm des Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Kommission für Technologie und Innovation KTI. Es schafft ein neues Förderungsangebot an der Schnittstelle von Grundlagenforschung und Wissenschaft basierter Innovation und ergänzt damit die Förderungstätigkeit der beiden Trägerorganisationen. Wie kann die ZHAW vom Programm BRIDGE profitieren?

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

INUAS-Ringvorlesung «Zukunft urbaner Lebensräume»

Die ZHAW organisiert zusammen mit ihren INUAS-Partnerhochschulen und externen Partnern eine öffentliche Ringvorlesung, die sich interdisziplinären Lösungsansätzen für die zukünftigen Herausforderungen in Städten annehmen wird.

Die Zukunft urbaner Lebensräume soll so gestaltet werden, dass mit integrativen Ansätzen die Lebensqualität in einer Stadt erhöht und gleichzeitig eine Reduktion des Energie- und Ressourcenverbrauchs angestrebt werden kann. Das Format dieser INUAS-Ringvorlesungen beinhaltet jeweils drei Inputreferate gefolgt von Fragen, Diskussionen und einem kleinen Apéro zum informellen Austausch und Networking. Interessierte aus der Bevölkerung, Praxis, Wirtschaft und INUAS sind zum Mitdiskutieren herzlich eingeladen.

Weitere Informationen:

„Neue Chancen für Schweizer KMU in Europa“ KMU-Fördergelder in Horizon 2020

 

Der TECHNOPARK® Zürich bietet zusammen mit Euresearch und Eurelations AG dieses Training an:

 

Termin: 14. Februar 2017 16.00-18.00 Uhr (anschl. Apéro)

„Neue Chancen für Schweizer KMU in Europa»
KMU-Fördergelder in Horizon 2020″

•Wie erhalte ich Zugang zu 437 Mio €?
•Welche Instrumente sind für mich relevant?
•Wer kann mich unterstützen?

Alle Informationen zum Kursangebot und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Innovations-Apéro: Innovation @ AXA – Wie ein internationaler Konzern Innovationen schafft

Am Dienstag, 7. März 2017 um 17.45 Uhr findet im TECHNOPARK® Winterthur
ein Innovations-Apéro zu folgendem Thema statt:

Innovation @ AXA – Wie ein internationaler Konzern Innovationen schafft

Einleitung
Thomas Schumann, Leiter Technopark Winterthur AG

Referat
Ivo Streiff, Leiter Innovations-Management, AXA Winterthur

Anschliessend Apéro, gestiftet von der AXA Winterthur, sowie Stand der „AXAnauten“, wo interessierte Personen Einblick in die Innovationsprojekte erhalten und Prototypen ausprobieren können.

Anmeldung bitte bis 28. Februar 2017 an lisa.nastasi@tpw.ch

Flyer für mehr Informationen

Informationsanlass zum Förderprogramm «Bridge» am 28.2.2017

BRIDGE ist ein gemeinsames Programm des Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Kommission für Technologie und Innovation KTI. Es schafft ein neues Förderungsangebot an der Schnittstelle von Grundlagenforschung und Wissenschaft basierter Innovation und ergänzt damit die Förderungstätigkeit der beiden Trägerorganisationen. Wie kann die ZHAW vom Programm BRIDGE profitieren? Weiterlesen

ZHAW Energy Startup Day ein grosser Erfolg

Autorin: Christina Marchand

Der ZHAW Energy Startup Day 2016 war ein grosser Erfolg. 62 teilnehmende Firmen, davon 30 Startups, rund 150 Teilnehmer – 50% mehr als beim ersten Event im Jahr 2015. Offensichtlich hat das Konzept, in dem innovative Energiestartups mit etablierten Playern zusammengebracht werden, einen Nerv der Zeit getroffen. Weiterlesen

Einladung zur Veranstaltung Praxistransfer Industrie 4.0

HAWDie Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur (HAW) und die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) führen eine gemeinsame Veranstaltungsreihe zum Thema Industrie 4.0 zu durch. Wir freuen uns, Sie zum ersten Anlass zum Thema „Praxistransfer Umsetzung Industrie 4.0“ am 4. Oktober 2016 von 11.30h – 13.30h (inkl. Lunch) an der ZHAW School of Engineering einzuladen. Weiterlesen

Innovations-Apéro: Arealentwicklung Kemptthal-Givaudan Zurich Innovation Center

zhaw_technoparkDienstag, 6. September 2016 um 17.45 Uhr Technopark Winterthur

Das Areal Kemptthal hat eine bewegte Industrie-Geschichte hinter sich. Nach der langen und erfolgreichen Maggi-Ära lanciert nun Givaudan eine völlige Neuausrichtung mit der Schaffung ihres «Givaudan Zurich Innovation Center» ZIC. Für 120 Mio. Franken entwickelt der weltweit führende Aroma- und Duftstoffhersteller bis Ende 2018 auf dem historisch bedeutenden Maggi-Areal ein Zentrum für die Forschung und Produktentwicklung, in welchem über 300 Mitarbeiter (Wissenschaftler, Technologen, Aromatiker u.a.) tätig sein werden. Weiterlesen

3. Dialogveranstaltung der Forschungsplattform Energie ZHAW: Energie sparen – Strategien und Wirksamkeit von Interventionen und Anreize

Am 1. Juni 2016 fand die 3. Dialogveranstaltung der Forschungsplattform Energie ZHAW zum Thema „Strategien und Wirksamkeit von Interventionen und Anreize“ statt. Gastgeber war das Institut für Nachhaltige Entwicklung INE der ZHAW School of Engineering. Vicente Carabias vom INE leitete durch die Veranstaltung.

Das INE ist erfahren mit interdisziplinären Kooperations-Projekten (Interview mit Vicente Carabias zum Thema Kooperations-Projekte) und entsprechend war auch der Seminarnachmittag gestaltet: Es gab zwei ausführliche Projektpräsentationen, die den Teilnehmern wichtige Grundlagen und Praxiserfahrungen im Themenbereich „Energie sparen – Interventionen und Anreize“ vermittelten: Frau Nicole Schwarz, vom Amt für Umwelt und Energie des Kantons Basel-Stadt, stellte in der Eröffnungs-Keynote den „Stromsparwettbewerb Energienachbarschaften“ vor. Den Abschluss des Nachmittags bildete die Präsentation des interdepartementalen ZHAW-Projektes „Social Power“, einem spielerischen Stromsparwettbewerb zwischen Haushalten in Massagno, TI und Winterthur, ZH. Weiterlesen