An alle EntrepreneurInnen: Anmeldung zum Infoanlass „First Ventures“ am 12.6.19 immer noch möglich!

Am 12.6.2019 um 16.30 Uhr lädt die Gebert Rüf Stiftung in Zürich zu einem Informationsanlass zum Förderprogramm „First Ventures“, mit dem Fachhochschul-AbsolventInnen bei der Realisierung ihrer Geschäftsidee unterstützt werden. Weitere Infos sind hier zu finden, Anmeldungen sind immer noch möglich, bitte direkt an gabriele.biller@zhaw.ch.

Tagung „Energiekompass: Umsetzung der Energiestrategie in der Raumplanung“ am 23.10.19 um 16.30 Uhr

In den kommenden Jahren müssen in der Schweiz zahlreiche neue Energieanlagen erstellt werden, damit die Ziele der Energiestrategie 2050 erreicht werden können. Der Zubau dieser Anlagen geht den Energieproduzenten und der Politik zu langsam. Den Nachbarn und Umweltverbänden geht es oft zu schnell. Jede neue Energie­anlage muss von den zuständigen Behörden vorgängig beurteilt werden. Welche raumplanerischen Grundlagen für den Bau einer neuen Energie­anlage erforderlich sind, wie sich Dritte an den Verfahren beteiligen können und welche Voraussetzungen schliesslich erfüllt sein müssen, ist nicht leicht zu überblicken. Am 23. Oktober vertiefen wir mit ausgewiesenen Experten ausgewählte Fragen zum Raumplanungsrecht beim Bau von Energieanlagen.

Weiterlesen

3. Juli 2018: Innovations-Apéro – Technopark Winterthur, Winterthur

«Wissen für alle» – ein innovatives Medienmodell

Fake News gehen siebenmal schneller um die Welt als Fakten. Weil sie attraktiv und verständlich sind – und gratis. Diesem Trend tritt ein Winterthurer Medien-KMU unter dem Brand „higgs“ mit einem neuen Informations-Modell entgegen. Es definiert Wissen als Allgemeingut und baut dafür ein neues Verteil- und Finanzierungssystem auf.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Next Generation: Für eine wirksame Nachwuchsförderung – Roundtable

1. Juni 2018, 16.15 – 18 Uhr, ZHAW, Winterthur
Öffentliche Veranstaltung im Rahmen der JV 2018

Es braucht verlässlichere Karriereperspektiven für den oberen Mittelbau. Ideen dazu gibt es viele. Herausfordernd ist die Umsetzung. Die Hochschulen der Schweiz befinden sich zwar in einer Umbruchsituation, die grosse Reform ist aber bisher ausgeblieben.

Weitere Informationen zu den Diskussionsthemen am Roundtable und Anmeldung finden Sie hier:

Lunch and Learn Science Booster an der ZHAW – 31. Jan. 2018

Die Crowdfunding Plattform «wemakeit» verfügt neu über einen Science Booster Kanal. Die ZHAW begrüsst diese Initiative, welche unkonventionelle Unterstützung für innovative Forschungsideen verspricht.

«wemakeit» ist die grösste Crowdfunding-Plattform in der Schweiz. Mirko Bischofberger sagt: «Crowdfunding enables young and curious minds to formulate their scientific ideas, explain them to a broader audience and thus reach out of the ivory tower.» Er wird mit uns darüber diskutieren, wie der Science Booster Crowdfunding als Instrument zur Unterstützung von Forschenden genutzt werden kann und wie es der Gesellschaft, die Gelegenheit eröffnet, die wissenschaftlichen Projekte zu wählen, welche sie für unterstützenswert halten. Diese Präsentation wird durch die Stabsstelle Strategische Partnerschaften des Departements Angewandte Linguistik in Zusammenarbeit mit dem Ressort Forschung der ZHAW organisiert.

Reminder: 28. Feb. 2017, Informationsanlass Förderprogramm «Bridge»

Dienstag, 28. Februar 2017, 16.30 – 17.30 Uhr Campus Technikum, Raum TB 306 (Obergeschoss Mensa), Winterthur

BRIDGE ist ein gemeinsames Programm des Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Kommission für Technologie und Innovation KTI. Es schafft ein neues Förderungsangebot an der Schnittstelle von Grundlagenforschung und Wissenschaft basierter Innovation und ergänzt damit die Förderungstätigkeit der beiden Trägerorganisationen. Wie kann die ZHAW vom Programm BRIDGE profitieren?

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

INUAS-Ringvorlesung «Zukunft urbaner Lebensräume»

Die ZHAW organisiert zusammen mit ihren INUAS-Partnerhochschulen und externen Partnern eine öffentliche Ringvorlesung, die sich interdisziplinären Lösungsansätzen für die zukünftigen Herausforderungen in Städten annehmen wird.

Die Zukunft urbaner Lebensräume soll so gestaltet werden, dass mit integrativen Ansätzen die Lebensqualität in einer Stadt erhöht und gleichzeitig eine Reduktion des Energie- und Ressourcenverbrauchs angestrebt werden kann. Das Format dieser INUAS-Ringvorlesungen beinhaltet jeweils drei Inputreferate gefolgt von Fragen, Diskussionen und einem kleinen Apéro zum informellen Austausch und Networking. Interessierte aus der Bevölkerung, Praxis, Wirtschaft und INUAS sind zum Mitdiskutieren herzlich eingeladen.

Weitere Informationen:

„Neue Chancen für Schweizer KMU in Europa“ KMU-Fördergelder in Horizon 2020

 

Der TECHNOPARK® Zürich bietet zusammen mit Euresearch und Eurelations AG dieses Training an:

 

Termin: 14. Februar 2017 16.00-18.00 Uhr (anschl. Apéro)

„Neue Chancen für Schweizer KMU in Europa»
KMU-Fördergelder in Horizon 2020″

•Wie erhalte ich Zugang zu 437 Mio €?
•Welche Instrumente sind für mich relevant?
•Wer kann mich unterstützen?

Alle Informationen zum Kursangebot und das Anmeldeformular finden Sie hier.