Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 8)

Meilenstein in der Wissenschaftskooperation Schweiz –Südafrika

Logo SNFBern, 27.08.2020 – Bundesrat Guy Parmelin und der südafrikanische Wissenschaftsminister, Blade Nzimande, haben im Rahmen einer Videokonferenz am 27. August 2020 das vor kurzem unterzeichnete Lead-Agency-Abkommen zwischen dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und der südafrikanischen National Research Foundation (NRF) als entscheidenden Meilenstein in den wissenschaftlichen Beziehungen begrüsst. Damit wird die Zusammenarbeit zwischen Forschenden aus beiden Ländern deutlich vereinfacht. Es ist das erste Abkommen, das der SNF mit einem Land ausserhalb Europas abschliesst.

Weitere Informationen

Revision des Ausführungsreglements des SNF

Logo SNFPer 1. Juli 2020 erlässt der Nationale Forschungsrat eine Revision des allgemeinen Ausführungsreglements zum Beitragsreglement.

Weitere Informationen finden Sie HIER

Jüngste Erfolge im Rahmen von Horizon 2020

Im 7. Rahmenprogramm war die ZHAW mit 36 Projekten sehr erfolgreich. Dieser Erfolg wird im 8. Rahmenprogramm (Horizon 2020) jetzt schon übertroffen – und dies obwohl die Konkurrenz stärker wurde und die Erfolgsquote des ganzen Programms deutlich tiefer liegt.

Bisher haben Forscherinnen und  Forscher der ZHAW 39 Horizon2020 Projekte eingeworben. Seit dem letzten Newsletter sind somit sechs weitere Projekte hinzugekommen. Diese jüngsten Erfolge verdanken sich Serena Danesi (TheGreefa), Sebastiano Panichella (COSMOS), Stephan Scheidegger (HYPERBOOST), Wolfgang Tress (OptElon) und Hans Wernher van de Venn (BIMprove) (alle am Departement T) sowie Lars Fieseler (PhageFire) am Departement N.

Weiterlesen

Persönlicher Open-Access-Bericht auf einen Klick

Logo SNFWelche meiner wissenschaftlichen Artikel sind frei zugänglich? Ab sofort können Forschende in der Schweiz diese Frage mit dem Webprogramm „SNSF Open Access Check“ beantworten. Der vom SNF entwickelte Prototyp erfasst Artikel ab 2015. Weiterlesen

New Platform for Citizen Science Launched

EU-Citizen.Science is an online platform for sharing knowledge, tools, training and resources for citizen science – by the community, for the community.

EU-Citizen.Science is hosted by a corresponding Science with and for Society project, which has received funding under Horizon 2020. The platform aims to foster the mainstreaming of citizen science, and builds on the growing impact of citizens participating in research and innovation. Amongst others, it offers an overview of citizen science projects. Interested stakeholders may also add their own initiatives.
Have a look!

More information

Crowdfunding für die Wissenschaft – eine Idee auf Erfolgskurs

Forschende realisieren ihre Projekte dank Spenden von Privaten. Diese Möglichkeit bietet die Plattform „wemakeit“ seit 2017.

Im Januar 2017 startete die Crowdfunding-Plattform „wemakeit“ den Kanal Science Booster mit dem Ziel, herauszufinden, ob die Öffentlichkeit interessiert ist, Forscherinnen und Forscher aus der akademischen Welt finanziell zu unterstützen und als Gegenleistung mehr über deren Arbeit zu erfahren. Weiterlesen

COST unterstützt 45 neue Aktionen und vier Innovators Grants

Im Herbst 2020 starten die neuen COST-Aktionen. Interessierte Forschende können sich ab sofort beteiligen. Ausserdem ermöglichen es vier Innovators Grants zum ersten Mal, laufende COST-Aktionen zu verlängern.

Weitere Informationen

Nationale Strategie zu offenen Forschungsdaten kommt

Logo SNFWissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft brauchen den freien Zugriff auf Forschungsdaten. 2021 soll eine nationale Open-Research-Data-Strategie in Kraft treten. Dies haben das SBFI, swissuniversities, der SNF und die beiden ETH vereinbart.

Weitere Informationen:

Offene Wissenschaft – nicht nur in der Krise nötig

Dass eine offene Wissenschaft der Normalfall werden muss, fordern der SNF und andere Organisationen seit Jahren. Die Corona-Krise bestätigt die Richtigkeit dieser Forderung auf drastische Weise.

Nur wenige Tage nachdem das Virus Sars-CoV-2 im Januar 2020 in China identifiziert wurde, waren Details seiner Struktur schon online und konnten weltweit zur Suche nach Lösungen genutzt werden.Resultate und Daten verbreiteten sich mit Höchstgeschwindigkeit. Im Wettlauf gegen das Virus waren und sind die internationale Zusammenarbeit der Forschung sowie der freie Zugang zum Wissen entscheidend.

Weitere Informationen finden Sie HIER:

Förderagentur Innosuisse entwickelt sich positiv

Innosuisse – die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung – ist aus Sicht des Bundesrates gut auf Kurs. Insbesondere beim Kerngeschäft, der Projektförderung, konnte sie sich sehr positiv entwickeln. So wurde im Laufe des Geschäftsjahres 2019 auch dank intensiven Kommunikationsmassnahmen ein deutlicher Anstieg der Projekteingaben erreicht. Der Bundesrat hat deshalb am 22. April 2020 den Bericht der Innosuisse über die Erreichung der strategischen Ziele im Geschäftsjahr 2019 zur Kenntnis genommen und den Geschäftsbericht 2019 genehmigt.

Weitere Informationen finden Sie HIER

« Ältere Beiträge