Smart Ageing Prize

A Challenge Prize by the AAL Association for products and services that use innovative digital technologies to support older people to participate fully in social life.

 

The Problem

Older people are more at risk of social isolation than the general population

Evidence suggests that supporting older people to participate fully in social life will help them to remain active and healthy for longer into later life.

At the same time, reducing social isolation requires meaningful engagements and social
experiences. A key value proposition of ICT is its ability to connect people and communities. Digital technologies can therefore act as a broker for social experiences that are stimulating and improve wellbeing.

There is a need for digital products and services targeting the 65-plus market segments that facilitate real world interactions to improve quality of life, and are designed and promoted appropriately for the aspirations of these consumer groups.

Further Informations:

Transfer-Lehre-Tage

Am 12. und 13. Dezember möchten wir Ihnen die Möglichkeiten der Projektlehre mit externen Kooperationspartnern vorstellen. Worauf muss geachtet werden? Welche Chancen und welchen Mehrwert bietet diese Art des Unterrichts? Welche Unterstützung können solche Projekte erhalten? Diskutieren Sie mit, bringen Sie Ihre Ideen ein, lassen Sie sich inspirieren.

Weitere Informationen zu den Transfer-Lehre-Tage finden Sie hier:

 

Horizon 2020 – Webinar on the Research and Innovation Staff Exchange (RISE) of the MSCA

12-12-2017, 10:00–11:00 in Bern

Horizon 2020 – Webinar on the Research and Innovation Staff Exchange (RISE) of the MSCA

Interested in receiving information on the MSCA-RISE-2018 call and basics of proposal writing?
 
The Marie Skłodowska-Curie (MSCA) Research and Innovation Staff Exchange (RISE) offers exchanges of staff members involved in research and innovation to develop sustainable collaborative projects and transfer of knowledge.

The MSCA-RISE-2018 call for proposals is open from 22 November 2017 with a deadline on 21 March 2018. 

International networks of research organisations from both academic and non-academic sector can apply. Exchanges of researchers, technical, administrative and managerial staff of any nationality and at all career levels can be funded.

Further Informations:

Der SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder und Kurzvideos geht in die zweite Runde

Nach der erfolgreichen ersten Ausgabe führt der Schweizerische Nationalfonds (SNF) 2018 den Wettbewerb für Bilder und Videos aus der Wissenschaft erneut durch.

Über 230 Personen haben im Frühling 2017 am SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder teilgenommen. Eine internationale Jury hat die Gewinner bestimmt und im Rahmen der Bieler Fototage ausgezeichnet. Danach wurden die Werke unter anderem in der Fondation Suisse in Paris sowie am Zurich Film Festival ausgestellt. „Die erste Durchführung hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen“, sagt Daniel Saraga, Projektleiter des Wettbewerbs beim SNF. „Künstlerische Werke, beindruckende Bilder und überraschende Geschichten konnten die Wissenschaft von einer anderen Seite zeigen. Und dank den verschiedenen Ausstellungen haben wir ein breites Publikum erreicht.“

Weitere Informationen:

BRIDGE Proof of Concept Ausschreibung offen

Eingabefrist: 11.12.2017

Die fünfte Ausschreibung von BRIDGE Proof of Concept ist noch bis am 11. Dezember 2017 geöffnet. Das Angebot richtet sich an junge Forschende, die basierend auf ihren Forschungsresultaten Anwendungen oder Dienstleistungen entwickeln wollen. Bewerben Sie sich jetzt.

Weitere Informationen:

NFP 74: Gezielte Ausschreibung zu Care@home and Health Care Policy and Management

Eingabefrist: 28.05.2018

Das Nationale Forschungsprogramm NFP 74 „Gesundheitsversorgung“ lanciert eine gezielte Zweitausschreibung. Gewünscht werden Projekte zur Versorgung von chronisch kranken Patienten zu Hause und im sozialen Kontext sowie zur Organisation und Steuerung des zukünftigen Schweizer Gesundheitssystems.

​Ziel des NFP „Gesundheitsversorgung“ ist es, Struktur und Nutzung der Gesundheitsversorgung in der Schweiz zu untersuchen und Lösungen aufzuzeigen. Der Schwerpunkt liegt auf der Prävention und Behandlung von Patienten mit multiplen chronischen Erkrankungen. Aus der ersten Ausschreibung wurden 29 Projekte gefördert. Diese haben im 2017 mit den Forschungsarbeiten begonnen. Die Projekte decken ein breites Themenspektrum ab, trotzdem bestehen Lücken.

Weitere Informationen:

Lunch and Learn Science Booster an der ZHAW – 31. Jan. 2018

Die Crowdfunding Plattform «wemakeit» verfügt neu über einen Science Booster Kanal. Die ZHAW begrüsst diese Initiative, welche unkonventionelle Unterstützung für innovative Forschungsideen verspricht.

«wemakeit» ist die grösste Crowdfunding-Plattform in der Schweiz. Mirko Bischofberger sagt: «Crowdfunding enables young and curious minds to formulate their scientific ideas, explain them to a broader audience and thus reach out of the ivory tower.» Er wird mit uns darüber diskutieren, wie der Science Booster Crowdfunding als Instrument zur Unterstützung von Forschenden genutzt werden kann und wie es der Gesellschaft, die Gelegenheit eröffnet, die wissenschaftlichen Projekte zu wählen, welche sie für unterstützenswert halten. Diese Präsentation wird durch die Stabsstelle Strategische Partnerschaften des Departements Angewandte Linguistik in Zusammenarbeit mit dem Ressort Forschung der ZHAW organisiert.

Innovative Medicines Initative 2 (IMI2) – Call 13 is Open

Innovative Medicines Initiative (IMI) has launched Call 13 for proposals covering diabetes, antimicrobial resistance, neurodegenerative diseases, cancer, and medicines safety during pregnancy and breastfeeding, to name just a few. The total budget of the Call is EUR 223 million, around half of which comes from the EU’s Horizon 2020 programme, and half of which comes from EFPIA companies and IMI Associated Partners.

Further Informations and the full list of topics:

Call for Innovation Partnership Grants with China, Japan, South Korea and the ASEAN region

Deadline: 28 February 2018
Grant sum: max. 20 kCHF
Project duration: up to 12 months

Eligible countries: China (incl. Hong Kong and Taiwan), Japan, South Korea, ASEAN member states (partner countries)

Goals and objectives
Innovation partnership grants will support the establishment of cooperation between Swiss researchers from universities, universities of applied sciences or public research institutes with non-academic innovation agents in China (including Hong Kong and Taiwan), Japan, South Korea and member states of ASEAN. These agents can be corporates, SMEs or start-ups, innovation parks or similar entities with a focus on applied sciences or technical development. The goal of the innovation partnership grants is to initiate long-term partnerships with mutually beneficial concrete outcomes.
 

 

Call for Bridging Grants with India

Bridging grants offer Swiss researchers who have already successfully completed a project with a partner in South Asia or Iran the possibility to continue joint research in order to prepare a grant application for a full joint research project (e.g. through the Swiss National Science Foundation, EU funding or a national or regional funding body).

Bridging grants may also enable the intensification of joint teaching or curriculum development.

Further Informations: