Kategorie: Best practice (Seite 1 von 7)

ZHAW Energy Research Board fördert weitere 3 Projekte

Das ZHAW Energy Research Board (ZERB) setzt sich für die Sichtbarkeit der Energieforschung an der ZHAW ein. Im Rahmen der 2. Ausschreibung finanziert es weitere drei Projekte, welche durch ihren Leuchtturmcharakter überzeugen konnten. Erfahren Sie nachfolgend mehr dazu, was sich hinter den Gewinner-Projekten «CEIS», «HIDES» und «KREA-KLIM» verbirgt. Der dritte Projekt-Call des ZERB wird dann anfangs 2021 erfolgen. Zu entsprechenden Überlegungen, welche Projekte dann reif für eine breitere Kommunikation sein werden, sind alle ZHAW-Energieforschenden eingeladen!

Weiterlesen

5 Fragen, 1 Projekt: «Ich versuche, das Verhältnis von Forschung und Praxis gar nicht erst als ein Spannungsfeld aufzufassen»

Mit ihrem interdepartementalen Projekt «Public COVID 19 pandemic discourses – a focus on vector populations (COVIDisc)» untersucht die ZHAW, wie Kommunikation erfolgreich zur Eindämmung der Pandemie beitragen kann. Letztere hängt stark von der erfolgreichen Kommunikation zwischen Public-Health-Organisationen und einzelnen sozialen Gruppen der breiten Öffentlichkeit ab. Zentral dabei ist, dass insbesondere hochmobile Bevölkerungsgruppen die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie verstehen und in ihrem Handeln mittragen. Der Schweizerische Nationalfonds unterstützt das Projekt, eine Zusammenarbeit der Departemente Angewandte Linguistik und Gesundheit sowie den Universitäten della Svizzera italiana und Triest mit CHF 193’400. Co-Projektleiter Dr. Philipp Dreesen erklärt im Interview, wie das Projekt erfolgreich aufgegleist wurde, wie aufwändig die Antragstellung war, was die Erfolgsfaktoren waren und was die nächsten Schritte im Projekt sind.

Weiterlesen

ZHAW stellt 2 der 3 Gewinnerprojekte der aktuellen Ausschreibung «FIRST VENTURES» der Gebert Rüf Stiftung

Im Rahmen dieses Förderprogramms der Gebert Rüf Stiftung für unternehmerische Fachhochschul-Studierende sorgten Anna-Flurina Kälin von der School of Engineering sowie Remo Oberholzer und Philipp Osterwalder vom Departement Life Sciences & Facility Management dafür, dass zwei der drei Siegerprojekte von der ZHAW kommen. Mit ihren Projekten «varcu» resp. «Aurora» überzeugten sie die Jury und erhalten nun Beiträge von je CHF 150’000 für die weitere Umsetzung ihrer Ideen.

Weiterlesen

Academia Industry Training for Swiss & Indian Science Startups

The AIT program aims to support scientists in transforming their applied research into market application and discovering their entrepreneurial potential. By connecting scientists from top ins­titutions in Switzerland and India, the program promotes an international network and enables access to one of the most promising markets and intel­lectual capitals in applied research.

Further details and information

Last Online Workshop from the EC on Legal & Financial Aspects for Horizon 2020

29-09-2020, 09:00–13:30

Doubts on how to calculate personnel costs or using the Lump Sum Scheme? Worried about the next audit or errors when claiming costs?

The European Commission will answer directly all these questions in this last Horizon 2020 outreach event targeted for Switzerland.

Further information, agenda and registration

Siebtes Treffen der Statistik-Interessierten an der ZHAW

Am 10. Juni 2020 fand das Treffen der an Statistik interessierten Personen der ZHAW statt. Aufgrund der speziellen Situation wurde das Treffen nur virtuell über MS Teams im ZHAW Statistik-Club durchgeführt. Insgesamt haben sich 18 Personen aus fünf Departementen und der zentralen Verwaltung über laufende und geplante F&E Aktivitäten im Zuge der Corona-Pandemie sowie über die departements-interne Koordination statistischer Anliegen in F&E und der Lehre ausgetauscht.

Weiterlesen

Interdepartementale Arbeitsgruppe a+ hat ihre Arbeit aufgenommen

Wie bereits im F&E-Newsletter vom Dezember 2019 zu lesen war, hat sich an der ZHAW im Rahmen der Mitgliedschaft im Netzwerk «a+ Swiss Platform Ageing Society» der Akademien der Wissenschaften Schweiz sowie hinsichtlich der begonnenen «WHO Decade on Healthy Ageing» eine interdepartementale Arbeitsgruppe gebildet, welche während der WHO-Dekade die ZHAW-interne Vernetzung sowie die Informationsflüsse koordiniert und sicherstellt. Die Gruppe hat Anfang dieses Jahres nun ihre Arbeit aufgenommen.

Weiterlesen

UNESCO bittet um Mithilfe für globalen Referenzrahmen zu Open Science

An der Generalkonferenz im November 2019 beauftragten die 193 Mitgliedstaaten die UNESCO, ein internationales, standardsetzendes Instrument zur offenen Wissenschaft in Form einer Empfehlung zu entwickeln, welche für die Staaten zu einem globalen Referenzrahmen werden soll. Bei der Ausarbeitung dieser Empfehlung bittet die UNESCO alle Regionen und interessierten Parteien um Beiträge zu den Auswirkungen, Vorteilen und Herausforderungen einer offenen Wissenschaft. Die UNESCO führt dazu insbesondere Online-Konsultationen durch.

Weiterlesen

ZHAW-Forscherin in die Junge Akademie Schweiz gewählt

Devi Bühler vom Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen ist als eines von schweizweit nur 29 Mitgliedern in die Junge Akademie Schweiz gewählt worden. Die Vernetzungs- und Förderplattform der Akademien der Wissenschaften Schweiz (a+) bietet Nachwuchsforschenden die Möglichkeit, inter- und transdisziplinäre Projekte durchzuführen.

Weiterlesen

Proposal Check Event for ICT Calls in Horizon 2020

The European network of ICT National Contact Points (IDEAL-IST) is holding a Proposal Check Event for the first H2020 ICT calls in 2020.

The event offers proposers a chance to improve the quality of project proposals based on feedback from experienced external experts and National Contact Points. The event aims to transfer useful knowledge and increase proposers‘ chances for funding.

The events will take place online on 25-27 May 2020.

Applicants are welcomed to register their expression of interest as soon as possible here.

« Ältere Beiträge