InRoad: Forschungsinfrastrukturen in Europa einheitlich planen

Gemeinsam stärker: Die europäischen Länder sollen ihre Strategien für Forschungsinfrastrukturen besser aufeinander abstimmen. Dies ist das Ziel der Aktion InRoad, die vom SNF koordiniert und geleitet wird.

Zugang zu modernsten Forschungsinfrastrukturen (FIS) ist oft Voraussetzung für herausragende Forschung. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Hochleistungsrechner, Teilchenbeschleuniger oder vernetzte Datenarchive.

Weitere Informationen:

 

Biologie und Medizin: SNF sucht sechs Mitglieder für den Forschungsrat

Der Nationale Forschungsrat evaluiert Gesuche von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und entscheidet darüber, welche Vorhaben gefördert werden. Für die Abteilung Biologie und Medizin sucht der SNF sechs neue Forschungsratsmitglieder.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Strategic Japanese-Swiss Science and Technology Programme (SJSSTP): Zweite Ausschreibung mit der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)

Eingabefrist: 13. Juni 2018

Im Rahmen des Strategic Japanese-Swiss Science and Technology Programme (SJSSTP) wird gemeinsam mit der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) die zweite bilaterale Ausschreibung für Joint Research Projects (JRPs) mit Japan lanciert. Es können 8-10 Gesuche gefördert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Sinergia

Eingabefrist: 01.06.2018

Sinergia fördert die Zusammenarbeit von zwei bis vier Forschungsgruppen, die interdisziplinär und mit Aussicht auf bahnbrechende Erkenntnisse forschen („breakthrough research“).

Mit interdisziplinärer Forschung ist Forschung über Disziplinengrenzen hinweg gemeint. Die angestrebten Forschungsziele erfordern die Integration von Elementen (Theorien, Methoden, Konzepten, etc.) aus zwei oder mehreren Disziplinen. Alle involvierten Disziplinen weisen eine vergleichbare Gewichtung auf.

Weitere Informationen:

Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist 2018: Jetzt Vorschläge einreichen

Jedes Jahr vergibt die Marcel Benoist Stiftung den Schweizer Wissenschaftspreis für herausragende, originelle und innovative Forschung, die für das menschliche Leben von Bedeutung ist. Ab 2018 ist der SNF für die Wahl der Preisträgerin oder des Preisträgers zuständig. Neu steht die Nomination der erweiterten Forschungsgemeinschaft offen.

Weitere Informationen:

Sechs neue Mitglieder für den Forschungsrat gesucht

Der Nationale Forschungsrat evaluiert Gesuche von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und entscheidet darüber, welche Vorhaben gefördert werden. Für die Abteilung Programme sucht der SNF sechs neue Forschungsratsmitglieder.

Jährlich beurteilt der Forschungsrat mehrere tausend Gesuche. 100 führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachgebieten arbeiten nebenamtlich in diesem Expertengremium der Schweizer Forschung mit. Sie leisten mit ihrer Arbeit einen wesentlichen Beitrag für die Qualität des Forschungsplatzes Schweiz und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Weitere Informationen:

 

Internationale Vernetzung: 13 neue COST-Projekte

Der SNF unterstützt 13 Projekte, die im Rahmen des europäischen COST-Programms Ländergrenzen überwinden. Er spricht dafür 3,9 Mio. Franken.

​Das COST-Programm fördert die europaweite Zusammenarbeit von Forschenden. Es bindet national finanzierte Forschungsprojekte in Netzwerke ein, sogenannte Aktionen, an denen jeweils mindestens sieben Länder beteiligt sind. Zu diesem Zweck finanziert COST Konferenzen, Sitzungen, Workshops, Schulungen und Publikationen. Weiterlesen

Machbarkeitsprüfungen zu NFP im Bereich digitaler Wandel in Auftrag gegeben

Die Nationalen Forschungsprogramme (NFP) sind ein Förderinstrument des Bundes, um Orientierungs- und Handlungswissen zu erarbeiten und damit zur Lösung aktueller Probleme von Gesellschaft und Wirtschaft beizutragen. Das SBFI hat im November 2017 den Schweizerischen Nationalfonds beauftragt, zu drei Programmvorschlägen eine Machbarkeitsprüfung durchzuführen: Bildung im digitalen Wandel, Digital Trust and Ethics sowie Digitale Wirtschaft und Arbeitswelten. Zur Newsmeldung deutsch / französisch

Nachwuchsforschende mit revolutionären Ideen gesucht

Eingabefrist: 30.01.2018

Für seine Jahrestagung am 17. April 2018 in Brüssel sucht SwissCore vier Nachwuchsforschende (Doktorierende oder Forschende bis maximal 3 Jahre nach der Promotion, alle Disziplinen), deren Forschung das Potential hat, die Welt zu verbessern.

SwissCore ist das Schweizer Kontaktbüro für europäische Forschung, Innovation und Bildung in Brüssel und wird vom Schweizerischen Nationalfonds, vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation und von KTI/Innosuisse mitfinanziert.

Im Jahr 2018 werden für die Zukunft der europäischen Forschungs- und Innovationspolitik wichtige Entscheidungen getroffen. Die europäischen Institutionen diskutieren zurzeit etwa die Bedeutung von bahnbrechender Forschung und Innovation zur Bewältigung globaler Herausforderungen, zum Beispiel im Hinblick auf das Erreichen der UN Sustainable Development Goals.

Weitere Informationen:

Croatian-Swiss Research Programme: thematisch offene Ausschreibung lanciert

Eingabefrist: 19.01.2018

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) lanciert gemeinsam mit seinem kroatischen Pendant das Croatian-Swiss Research Programme. Die Ausschreibung ist thematisch offen: Das Ziel besteht darin, zehn bis zwölf Projekte zu fördern, sofern genügend Projekte von hoher Qualität eingereicht werden.

Weitere Informationen: