Kategorie: Bund (Seite 1 von 14)

Teilnahme der Schweiz an Horizon Europe – Aktualisierung vom 13. Juli 2021

Ab heute ist der Status der Schweiz für die Horizon Europe Calls im Jahr 2021 klar. Nachstehend die wichtigsten Informationen des SBFI:

Die Schweiz wird bei den Eingaben von Forschungsprojekten für Horizon Europe und damit verbundenen Programmen und Initiativen als nicht assoziierter Drittstaat behandelt. Dieser Status kann jederzeit wieder geändert werden, gilt aber nun für die Ausschreibungen des Jahrs 2021. Weiterlesen

The Leading House Asia has launched the Call for Research Partnership Grants 2021.

The Research Partnership Grants support research projects with collaborating institutions in China (incl. Hong Kong and Taiwan), Japan, South Korea and ASEAN member states, which have to be based on an existing partnership.

Scientists based in Switzerland, affiliated to a university, a university of applied sciences, a university of teacher education or a research institute are eligible to apply. Research projects up to 12 months can be funded.

Funding: max. 25,000 CHF
Deadline: 30 September 2021
Project Duration: max. 12 months
Eligible Partner Countries: China (incl. Hong Kong and Taiwan), Japan, South Korea and ASEAN member states (Brunei Darussalam, Cambodia, Indonesia, Lao PDR, Malaysia, Myanmar, Philippines, Singapore, Thailand, Vietnam).

Call for Research Partnership Grants 2021

 

Förderprogramm Nachhaltige Entwicklung

Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) hat die Projektausschreibung 2021–2022 für das Förderprogramm Nachhaltige Entwicklung zum Thema «ressourcenleichte Gesellschaft» lanciert. Das ARE unterstützt Projekte, die zur Umsetzung der Agenda 2030 beitragen. Für den Zeitraum 2021-2022 werden Projekte in den folgenden drei Kategorien unterstützt:

  1. Ressourcenschonende Modelle für die Wirtschaft von morgen
  2. Das Konsumverhalten der Gesellschaft ändern
  3. Den Ressourcenverbrauch durch staatliche Politik reduzieren

Kantone, Städte, Gemeinden sowie Dritte sind eingeladen, bis am 30. September 2021 Vorschläge für innovative und reproduzierbare Projekte einzureichen.

Anmeldung und Ausschreibungsunterlagen sind unter https://www.are.admin.ch/foerderprogramm verfügbar.

Neues Nationales Forschungsprogramm «Covid-19 in der Gesellschaft»

Das vom Bundesrat am 28. April 2021 lancierte Nationale Forschungsprogramm will die Einflüsse der Covid-19-Pandemie auf Wirtschaft, Gesellschaft und Politik untersuchen. Damit sollen Wege für die Bewältigung der aktuellen und künftiger Pandemien erforscht und aufgezeigt werden. Das mit 14 Millionen Franken dotierte Programm dauert drei Jahre. Weitere Infos..

Förderagentur Innosuisse ist gut unterwegs

Der Bundesrat hat am 21. April 2021 den Bericht der Innosuisse über die Erreichung der strategischen Ziele im Geschäftsjahr 2020 zur Kenntnis genommen und den Geschäftsbericht 2020 genehmigt. Innosuisse – die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung – hat aus Sicht des Bundesrates ihre strategischen Ziele im Geschäftsjahr 2020 sowie über die gesamte Förderperiode 2018–2020 sehr gut erreicht. Insbesondere beim Kerngeschäft, der Projektförderung, konnte sie sich positiv entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie HIER

New BFE-Call: Energy Efficiency in Industry: Deadline for proposals 30. May!

The objective of the SFOE research programme „Industrial Processes“ is to apply innovative technology to sustainably reduce the use of resources in energy-intensive processes. To this end the SFOE promotes and coordinates interdisciplinary research projects in industry, at universities and at research facilities. The implementation of the results from these projects shall make a significant contribution to the efficient use of resources, the reduction of greenhouse gases, the security of energy supply, and the competitive advantage of Swiss industries. The 2021 thematic call focuses on industrial energy efficiency. Further information..

Bilaterale Programme des Bundes für Kooperationen in Forschung und Innovation mit aussereuropäischen Partnerländern 2021–2024

Die Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2021–2024 sieht eine Fortsetzung der 2008 lancierten bilateralen Kooperationsprogramme mit aussereuropäischen Partnerländern vor. Wie eine Evaluation im Jahr 2020 bestätigt, spielen diese Programme eine wichtige Rolle bei der Diversifizierung internationaler Forschungskollaborationen und leisten einen Beitrag zum deutlichen Anstieg der Anzahl wissenschaftlicher Co-Publikationen von Schweizer Akteuren und aussereuropäischen Partnern. Mit der Unterzeichnung der Leistungsvereinbarungen mit fünf Leading Houses wurde das Förderinstrument für vier weitere Jahre bestätigt. Mehr dazu..

Innovation meets Practice: Humanitarian Innovation Exchange and Accelerator 2021

Do you have an idea how to better respond to humanitarian emergencies in order to improve the lives of the most vulnerable? If so, submit your concept idea to the “Humanitarian Aid Innovation Exchange and Accelerator 2021” and have it evaluated by our humanitarian experts. If your idea gets selected, you will receive innovation mentorship from humanitarian experts as well as innovation and industry specialists and be given access to our humanitarian field operations. Further information..

Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist: Start Nominationsverfahren

Seit 1920 verleiht die Stiftung Marcel Benoist jährlich den Schweizer Wissenschaftspreis. Der mit 250’000 Franken dotierte Preis wird dieses Jahr im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften vergeben. Nominationen können ab sofort bis zum 15. April 2021 eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Thurgau schafft wissen: Forschungspreis Walter Enggist

Seit 2019 vergibt das Kompetenzbündel Thurgau Wissenschaft jährlich den Forschungspreis Walter Enggist.

Der Preis ist mit 15‘000 Franken dotiert und zeichnet Arbeiten aus, die personell oder inhaltlich einen Bezug zum Kanton Thurgau haben.

Die Einreichefrist für den dritten Forschungspreis dauert vom 1. Januar 2021 bis 31. März 2021. Die Preisverleihung ist für Herbst 2021 vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie hier

« Ältere Beiträge