COHEHRE: Creating a Social Entrepreneurship to fight Poverty

“No Poverty” is the Sustainable Development Goal number 1. Poverty is a global problem on many levels. Living in poverty causes inequality and hardship in nutrition, education, health and various other aspects. Poverty is often inherited. Social entrepreneurship is one way to address these issues. Students work in interdisciplinary teams to explore, research and understand real world problems around poverty and empathize with people to solve problems and create solutions. Creativity and the ability to develop better solutions together are key competences in future work life.

Kick-off: 20th March 2021 – End of the course: 22nd of May 2021

Detailed information on programme, fees, registration

Bilaterale Programme des Bundes für Kooperationen in Forschung und Innovation mit aussereuropäischen Partnerländern 2021–2024

Die Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2021–2024 sieht eine Fortsetzung der 2008 lancierten bilateralen Kooperationsprogramme mit aussereuropäischen Partnerländern vor. Wie eine Evaluation im Jahr 2020 bestätigt, spielen diese Programme eine wichtige Rolle bei der Diversifizierung internationaler Forschungskollaborationen und leisten einen Beitrag zum deutlichen Anstieg der Anzahl wissenschaftlicher Co-Publikationen von Schweizer Akteuren und aussereuropäischen Partnern. Mit der Unterzeichnung der Leistungsvereinbarungen mit fünf Leading Houses wurde das Förderinstrument für vier weitere Jahre bestätigt. Mehr dazu..

Die ZHAW ist erneut erfolgreich beim «First Ventures»-Förderprogramm

ENGLISH VERSION BELOW

Im Rahmen der 6. Ausschreibung von «First Ventures», dem Förderprogramm der Gebert Rüf Stiftung für unternehmerische Fachhochschul-Studierende, stellt die ZHAW zwei der fünf Siegerprojekte. Patricia Frei und Lynn Huber, Absolventinnen des BSc Hebamme am Departement Gesundheit, wurden für ihr E-Learning-Tool «Midwife Refugee Kit» ausgezeichnet. Bercan Siyahhan, Master-Absolvent der School of Engineering, überzeugte die Jury mit seinem Projekt «CoatSim».

Weiterlesen

Transdisziplinäre Forschung: Grosses Potenzial für und an Fachhochschulen

Fachhochschulen haben ein grosses Potenzial, um soziale Innovationen und gesellschaftliche Transformationsprozesse anzustossen und zu begleiten. Das Ziel des Netzwerks «Transdisziplinäre Forschung» (td-net) der Akademien der Wissenschaften Schweiz ist deshalb die Sichtbarmachung und Verankerung der Transdisziplinarität in der Wissenslandschaft. Im Jahr 2020 wurde als Grundlage dafür das Positionspapier «Forschung für gesellschaftliche Innovationen an Fachhochschulen» erarbeitet. ZHAW-Forscherin Dr. Anke Kaschlik war Mitautorin des Berichts. Sie geht nachfolgend auf die Kernaussagen ein und blickt auf das Werkstattgespräch vom 22.4.2021 voraus, zu dem Forschende, Forschungsverantwortliche sowie Angehörige des Forschungsmanagements aller Fachhochschulen eingeladen sind.

Weiterlesen

ScienceComm’21 – Call for Participation

Nach anstrengenden Monaten und weiterhin anhaltendem Krisenjahr widmen wir uns während der 10. Ausgabe der ScienceComm der «Science Communication in a Period of Crisis». Wir wollen über die Erfahrungen und Lehren der Corona-Pandemie reflektieren, uns jedoch auch anderen Herausforderungen aus den Themenfeldern und Schnittstellen von «Health Communication», «Glaubwürdigkeit der Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation» sowie «Data Literacy» widmen. Die ScienceComm‘21 findet vom 15. bis 16. September 2021 an der Universität Fribourg statt und bietet einen Rahmen, voneinander zu lernen und einander kennenzulernen. Wenn immer möglich, wird der Kongress analog und mit aktuellem Schutzkonzept durchgeführt. Wir laden Sie herzlich ein, am Call teilzunehmen: Er ist ab sofort bis zum 17. März 2021 offen. Weitere Infos..

Sommer School 2021 der Schweizerische Studienstiftung

Die Sommerakademien der Schweizerischen Studienstiftung bieten Studierenden die Gelegenheit, sich über das eigene Studium hinaus mit Themen von grosser Aktualität zu befassen und diese in einen grösseren, interdisziplinären Kontext zu stellen. Weiterlesen

R’Equip

Eingabefrist: 02.05.2021

Mit R’Equip gewährt der SNF Beiträge in allen wissenschaftlichen Bereichen zur Anschaffung, Modernisierung und Entwicklung von grösseren Forschungsapparaturen.

​Das Instrument richtet sich an Forschende in der Schweiz, welche für die Realisierung ihrer Forschungsansätze hochwertige und innovative Apparaturen benötigen. Der Beitrag kann frühestens am 1. Dezember gestartet werden.

Der Eingabetermin für R’Equip-Gesuche verschiebt sich in diesem Jahr auf den 3. Mai

Weitere Informationen

Launch of National Research Programme „Advancing 3R“

In spring 2021, the SNSF will publish a call for proposals for the National Research Programme „Advancing 3Rs“ aimed at improving animal research. Weiterlesen

Vorankündigung: Ausschreibung ERA-NET CHANSE 2021

Soziale und kulturelle Dynamiken im digitalen Zeitalter sind Thema einer internationalen Ausschreibung des ERA-NET CHANSE. Forschende können Projektskizzen ab März 2021 einreichen. Weiterlesen

Innovation meets Practice: Humanitarian Innovation Exchange and Accelerator 2021

Do you have an idea how to better respond to humanitarian emergencies in order to improve the lives of the most vulnerable? If so, submit your concept idea to the “Humanitarian Aid Innovation Exchange and Accelerator 2021” and have it evaluated by our humanitarian experts. If your idea gets selected, you will receive innovation mentorship from humanitarian experts as well as innovation and industry specialists and be given access to our humanitarian field operations. Further information..

« Ältere Beiträge