Am Hack Winterthur 2021 waren rund 90 Teilnehmende angetreten, um sich den Aufgaben in vier vorgegebenen „Challenges“ zu stellen und innerhalb von 48 Stunden Lösungen dafür zu entwickeln. Im Mittelpunkt standen die Themen Nachhaltigkeit und Innovation, aber auch der Wissensaustausch, viele persönliche Begegnungen und Erfahrungen, sowie jede Menge Spass kamen an den drei Tagen nicht zu kurz!

Aus dem ZHAW Sustainable Impact Program wurden zwei Challenges gestellt, zum Thema Kreislaufwirtschaft und zur Gestaltung des Kundenportals für die Zukunft im Energiesektor. Die Stadt Winterthur stellte im Rahmen des „Smart City Winterthur“-Programms eine Challenge aus dem Umfeld der nachhaltigen Entwicklung hinsichtlich Dekarbonisierung, und in der Challenge des Vereins „Digital Winterthur“ stand die Einbindung der Bevölkerung von Winterthur bei den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Fokus.

Die Teilnehmenden arbeiteten in 13 Teams an ihren Lösungen und präsentierten diese vor einer Expertenjury. Die besten drei Teams mit den Namen „Solarrise“, „Weird Pandas (Ellie)“ und „UnTrash“ erarbeiteten Lösungen für die optimierte Nutzung von Solarenergie, dem Energieportal der Zukunft und einem System für die Zuführung von IKT-Geräten zur Kreislaufwirtschaft.

Der Hack Winterthur 2021 wurde vom Entrepreneur Club Winterthur (ECW) und der ZHAW organisiert und durchgeführt.

Weiterführende Links: