KTI finanziert ab 1. Juli Sondermassnahmen zur Innovationsförderung von KMU

Schweizerische EidgenossenschaftWie bereits in einem früheren Blogbeitrag erwähnt, unterstützt der Bund auch im laufenden Jahr exportorientierte klein- und mittelständische Unternehmen, die aufgrund der Frankenstärke unter Druck sind. Der Bundesrat hatte auf Antrag des Eidgenössischen Departements für Wirt-schaft, Bildung und Forschung (WBF) im Februar dieses Jahres zusätzliche Sondermassnahmen zur Innovationsförderung im Umfang von 61 Millionen Franken genehmigt. In der Sommersession hat das Parlament nun die Mittelübertragung für die befristeten Sondermassnahmen der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) gutgeheissen.

Die Kommission für Technologie und Innovation (KTI) kann zum zweiten Mal exportorientierten klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) helfen, deren Innovationskraft zu stärken. Die eidgenössischen Räte haben im Rahmen des Nachtragsverfahrens zum Voranschlag 2016 die vom Bundesrat beantragten Mittel gutgeheissen. Die Finanzierung wird mittels Kompensation der in der laufenden Periode zu Gunsten des BFI-Bereichs bewilligten Mittel sichergestellt.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.