Der Aktionsplan des Bundesrates 2019–2020 zur Förderung der Digitalisierung soll sicherstellen, dass die Schweiz eines der führenden Länder in der Entwicklung und Anwendung digitaler Technologien ist. Innosuisse setzt dabei zwei Massnahmen um:

  • Impulsprogramm «Fertigungstechnologien» mit 12 Mio. CHF / Jahr
  • Förderung der digitalen Transformation in Energie und Mobilität über die Swiss Competence Centers for Energy Researc SCCER mit 1.5 Mio. CHF / Jahr

Ziel des Impulsprogramms «Fertigungstechnologien» ist die Förderung von Innovationsprojekten an der Schnittstelle zwischen Forschung und Technologietransfer in den Bereichen „Industrie 4.0 und Moderne Fertigungstechnologien“, welche auf Grundlage digitaler Technologien durchgeführt werden.

Gefördert werden bevorzugt Projekte mit explorativem Charakter, in denen grössere Konsortien oder Forschungsverbünde mit interdisziplinären Teams aus Forschung und Industrie zusammenarbeiten. Die Projekte sollen der Schweizer Wirtschaft quantitative Vorteile wie Produktivitätssteigerung, Produktionsflexibilität (z.B. kürzere Umstellungszeiten) oder höhere verfügbare Betriebszeit verschaffen sowie neue Produktionsmöglichkeiten schaffen.

Die Förderbedingungen, Beispiele wichtiger Technologien in der Fertigung sowie von digitalen Schlüsseltechnologien finden Sie auf www.innosuisse.ch/digitalisierung

Matchmaking Events

Zur Lancierung des Impulsprogramms führt Innosuisse gemeinsam mit Swissmem, Industrie 2025 und SATW zwei Veranstaltungen in der Deutsch- und Westschweiz durch. An diesen Matchmaking-Events bringen wir Forschungs- und Wirtschaftspartner zusammen, damit sie über mögliche gemeinsame Projekte diskutieren können und erfolgreiche Projekteingaben erarbeiten können. Zudem erhalten sie detaillierte Informationen zur Gesuchseingabe und zu den Bedingungen.