The Sixth Clean Sky Call For Proposals To Be Launched Soon

The list of topics is already available on the Clean Sky website

The final call text document serving as the foundation for any application to this Call will be published via the H2020 Participant Portal.

List of topics, participant portal and Clean Sky Website you will find here:

Transformations to Sustainability Call with a Focus on Social Sciences and the Humanities

This programme will foster the specific contribution of Social Sciences and the Humanities (SSH) to answering the diverse challenges of sustainability.

The programme ”Transformations to Sustainability” (T2S) is launched by The Belmont Forum and NORFACE. T2S will contribute to re-structuring the broad field of sustainability research by placing Social Sciences and the Humanities (SSH) at the heart of interdisciplinary research. Researchers from SSH can apply to T2S on behalf of a consortium.

Further Information:

E² Tech4Cities Brokerage Event 2017

Find your next research, technology or financial partner in the area of Energy & Efficiency Technologies

This event on 23 June 2017 in Brussels, Belgium, will focus on Energy & Efficiency Technologies for Cities. It is organised by Enterprise Europe Brussels  together with C-Energy2020 and NCP_WIDE.NET.

More information:

Sinergia

Eingabefrist: 01.06.2017
Sinergia fördert die Zusammenarbeit von zwei bis vier Forschungsgruppen, die interdisziplinär und mit Aussicht auf bahnbrechende Erkenntnisse forschen („breakthrough research“).
 
Mit Interdisziplinärer Forschung ist Forschung über Disziplinengrenzen hinweg gemeint. Die angestrebten Forschungsziele erfordern die Integration von Elementen (Theorien, Methoden, Konzepten, etc.) aus zwei oder mehreren Disziplinen. Alle involvierten Disziplinen weisen eine vergleichbare Gewichtung auf.

Weitere Informationen:

COST – European Cooperation in Science and Technology

Eingabefrist: 12.05.2017
Der SNF hat per 1. Januar 2017 die Führung der European Cooperation in Science and Technology (COST) vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) übernommen. Am 27. März 2017 erfolgt die erste Ausschreibung für Forschungsprojekte, die im Rahmen von COST-Aktionen durchgeführt werden.

COST fördert europaweit die wissenschaftliche Zusammenarbeit und Koordination von national finanzierten Forschungsaktivitäten. Das von COST verwendete Instrument sind Netzwerke, sogenannte COST-Aktionen. In diesen Netzwerken werden Forschungstätigkeiten von mindestens sieben verschiedenen Ländern koordiniert.

Weitere Informationen:

Open Research Data: Datenmanagementpläne werden Teil der Projektförderung

Forschende, die sich beim SNF für die Förderung eines Projektes bewerben, werden ab Oktober 2017 aufgefordert, einen Data Management Plan (DMP) zu erstellen.

​Der SNF führt in der Projektförderung eine Neuerung ein: Ab Oktober 2017 werden Forscherinnen und Forscher aufgefordert, einen Data Management Plan (DMP) als integralen Teil des Forschungsgesuchs einzureichen.

Weitere Informationen:

 

Nutzung von Infrastrukturen darf neu verrechnet werden

Kosten für die Nutzung von zentralisierten Infrastrukturen können den SNF Beiträgen seit Anfang 2017 belastet werden.

​Der SNF hat das Beitragsreglement angepasst, um den Forschenden die Nutzung der immer wichtigeren zentralisierten Infrastrukturen (core facilities) zu erleichtern. Neu dürfen sie die Kosten für deren Benutzung ihren Förderbeiträgen belasten.

Weitere Informationen:

R’Equip – Eingabefrist: 15.05.2017

Mit R’Equip gewährt der SNF Beiträge in allen wissenschaftlichen Bereichen zur Anschaffung, Modernisierung und Entwicklung von grösseren Forschungsapparaturen.

Das Instrument richtet sich an Forschende in der Schweiz, welche für die Realisierung ihrer Forschungsansätze hochwertige und innovative Apparaturen benötigen. Der Beitrag kann frühestens am 1. Dezember gestartet werden.

Bitte beachten Sie die diesjährigen Anpassungen des R’Equip Reglements. Detaillierte Angaben dazu finden Sie auf der Webseite von R’Equip.

 

 

Reduktion von Energieverbrauch und CO2-Emissionen: lenken oder fördern?

Politische Massnahmen zur Reduktion von Energieverbrauch und CO2-Emissionen haben vielfältige Effekte auf Wirtschaft und Haushalte. Eine im Nationalen Forschungsprogramm „Steuerung des Energieverbrauchs“ (NFP 71) durchgeführte Studie liefert erstmals detaillierte Folgeabschätzungen der energiepolitischen Strategien „Lenkung“ und „Förderung“ hinsichtlich Effizienz und sozialer Ausgewogenheit.

Weiterlesen…

r4d-Programm: Dritte thematisch offene Ausschreibung

Eingabefrist: 12.06.2017

Das thematisch offene Modul steht Forschungsprojekten offen, die zur Lösung von globalen Problemen in den am wenigsten entwickelten Ländern beitragen oder in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen. Die Themen der Projekte werden von den Forschenden frei gewählt (bottom-up).

Weitere Informationen: