Innovations-Apéro: Franchising – eine alternative Expansionsstrategie auch für Startups

04.06.2019, 17:45 – 21:00, Technopark Winterthur, Eingang C, EG, Konferenzsaal

 

Franchising: Wie heute auch Tech- Social-, Green- und Kultur-Unternehmen mit Partnern erfolgreich expandieren

Die Maker Faire (www.makerfaire.com) ist ein Festival für digitales Handwerk und neue Technologien und expandiert weltweit nach dem Franchise-Prinzip. Ebenso das Münchner Hofbräuhaus, das Museum Louvre und das Schweizer Unternehmen BBR-Network, ein weltweit führender Verbund von Spezialbauunternehmen. Vier erfolgreiche Beispiele vieler Erscheinungsformen, deren gemeinsamer Nenner ein multiplizierbares Geschäftskonzept oder Projekt darstellt.

Startups nutzen Franchise-Thinking, weil sie damit frühzeitig Voraussetzungen für Skalierungsprozesse, Standards und Strukturen schaffen. Es finden sich immer mehr Ansätze, Franchising zu adaptieren. Gerade in Zeiten der Digitalisierung, Urbanisierung und Globalisierung werden die Vorteile des Franchisings neu entdeckt. Denn Flexibilität, Skalierung und Überprüfbarkeit sind Mehrwerte der Franchise-Strategie, die durch partnerschaftliche Kooperation, Interaktion und Reflexion sowie Eigenverantwortung der Mitunternehmenden geprägt ist. Die Referierenden geben einen kurzen Einblick in das Franchise-Business mit vielen Beispielen und persönlich Erlebtem.

Referenten: Veronika Bellone, Dipl. Kommunikationswirtin, Professorin für Marketing an der FHNW, Bellone FRANCHISE CONSULTING GmbH
Stephan Di Gallo, Gründer und Franchise-Geber von tuck-tuck Schweiz – food on the move

HIER geht es zum Flyer und zur Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.