Energieforschungszentren starten in zweite Förderperiode

Die Swiss Competence Centers for Energy Research (SCCER) sind ein Erfolg. Sämtliche acht Zentren starten deshalb ab 2017 in die zweite Förderperiode. Das Präsidium der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) hat Ende November alle acht Gesuche genehmigt. Der KTI stellen für die Förderung der SCCER im Rahmen des Aktionsplanes „Koordinierten Energieforschung Schweiz“ für die kommenden vier Jahre Mittel von CHF 119.7 Mio. CHF zur Verfügung. In Gemeinschaftsprojekten (Joint Activities) soll die Zusammenarbeit der Zentren verstärkt werden. Die ZHAW ist an 4 der 8 SCCERs beteiligt.

Am 31. Dezember 2016 geht die erste Periode des Förderprogramms Energie der KTI zu Ende. Das Parlament hat dem Vorschlag des Bundesrates zugestimmt, die SCCER für weitere vier Jahre zu fördern. Das Präsidium der KTI bewilligte nun die Anträge sämtlicher acht SCCER, welche in der ersten Förderperiode aufgebaut wurden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Quelle: admin.ch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.