Schlagwort: SNF (Seite 1 von 8)

5 Fragen, 1 Projekt: «Ich versuche, das Verhältnis von Forschung und Praxis gar nicht erst als ein Spannungsfeld aufzufassen»

Mit ihrem interdepartementalen Projekt «Public COVID 19 pandemic discourses – a focus on vector populations (COVIDisc)» untersucht die ZHAW, wie Kommunikation erfolgreich zur Eindämmung der Pandemie beitragen kann. Letztere hängt stark von der erfolgreichen Kommunikation zwischen Public-Health-Organisationen und einzelnen sozialen Gruppen der breiten Öffentlichkeit ab. Zentral dabei ist, dass insbesondere hochmobile Bevölkerungsgruppen die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie verstehen und in ihrem Handeln mittragen. Der Schweizerische Nationalfonds unterstützt das Projekt, eine Zusammenarbeit der Departemente Angewandte Linguistik und Gesundheit sowie den Universitäten della Svizzera italiana und Triest mit CHF 193’400. Co-Projektleiter Dr. Philipp Dreesen erklärt im Interview, wie das Projekt erfolgreich aufgegleist wurde, wie aufwändig die Antragstellung war, was die Erfolgsfaktoren waren und was die nächsten Schritte im Projekt sind.

Weiterlesen

Meilenstein in der Wissenschaftskooperation Schweiz –Südafrika

Logo SNFBern, 27.08.2020 – Bundesrat Guy Parmelin und der südafrikanische Wissenschaftsminister, Blade Nzimande, haben im Rahmen einer Videokonferenz am 27. August 2020 das vor kurzem unterzeichnete Lead-Agency-Abkommen zwischen dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und der südafrikanischen National Research Foundation (NRF) als entscheidenden Meilenstein in den wissenschaftlichen Beziehungen begrüsst. Damit wird die Zusammenarbeit zwischen Forschenden aus beiden Ländern deutlich vereinfacht. Es ist das erste Abkommen, das der SNF mit einem Land ausserhalb Europas abschliesst.

Weitere Informationen

Coronavirus: Der Bundesrat lanciert ein Nationales Sonder-Forschungsprogramm «Covid-19»

Logo SNFEs besteht ein dringender Forschungsbedarf in der biomedizinischen und klinischen Forschung, um das Covid-19-Virus bezüglich Übertragbarkeit, Wirkung sowie Behandlung (Diagnose- und Therapiemassnahmen) besser verstehen und mit gezielten Massnahmen bekämpfen zu können. Gestützt auf nationale und internationale Expertisen sowie auf Empfehlung des Schweizerischen Nationalfonds zur wissenschaftlichen Forschung (SNF) hat der Bundesrat am 16. April 2020 das Nationale Forschungsprogramm «Covid-19» lanciert. Dieses erstreckt sich über einen Zeitraum von 24 Monaten und umfasst einen Finanzrahmen von insgesamt 20 Millionen Franken aus bestehenden Mitteln. Weitere Infos…

Coronavirus: SNF-Update

Logo SNFHier finden Sie sämtliche Informationen zum Thema Coronavirus und SNF. Wir aktualisieren die Seite laufend. Ihre Fragen zu Projekten, Fristen und Beiträgen beantworten wir in den FAQ.

SNF: Viele Ideen für Coronavirenforschung

Logo SNFInnerhalb von 20 Tagen haben Forschende 270 Gesuche bei der Sonderausschreibung eingereicht. Die meisten Projekte sind biomedizinisch, 75 stammen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Weiterlesen

Aktuelle Ausschreibungen und News vom SNF

Logo SNFErfahren Sie in diesem Beitrag mehr über aktuelle Ausschreibungen des Schweizerischen Nationalfonds (Spark, IICT sowie die Sonderausschreibung zur Forschung zu Coronaviren) und lesen Sie Aktuelles zu offenen Forschungsdaten.

Weiterlesen

Aktuelle Ausschreibungen und News vom SNF

Logo SNFErfahren Sie in diesem Beitrag mehr über aktuelle Ausschreibungen des Schweizerischen Nationalfonds (Practice-to-Science, COST, R’Equip, Doc.Mobility und Early Postdoc.Mobility) und lesen Sie den Hinweis über SciCV, dem neuen CV-Format in Biologie und Medizin.

Weiterlesen

Starkes Engagement der ZHAW im NFP73

Ein interdepartementales Team der ZHAW unter der Leitung von Yann Blumer und Linda Miesler hat im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramm 73 «Nachhaltige Wirtschaft» ein Projekt zum Thema Lebensdauerverlängerung für Mobilgeräte akquirieren können. Dies ist schon das zweite Projekt der ZHAW in diesem Forschungsprogramm.

Weiterlesen

Abgeschlossene NFP70/71-Projekte

Die ZHAW ist mit mehreren Projekten an den Nationalen Forschungsprogrammen 70 & 71 beteiligt, die unter den Titeln «Energiewende» und «Steuerung des Energieverbrauchs» laufen und vom Schweizerischen Nationalfonds finanziert werden. Einige dieser Projekte wurden nun abgeschlossen und brachten spannende Resultate hervor, wie ein Besuch der Projekt-Webseiten zeigt.

Weiterlesen

Zusammenarbeit mit Dänemark vereinfacht

Der SNF hat mit der dänischen Förderorganisation die gegenseitige Projektfinanzierung im Rahmen eines International Co-Investigator Scheme beschlossen.

Projekte unter Schweizer Leitung und mit dänischen Partnern können beim SNF finanzielle Mittel auch für die Projektteile in Dänemark beantragen. Der SNF übernimmt die Kosten, die dort anfallen – bis zu einer Höhe von 50 Prozent des Gesamtbudgets. Umgekehrt finanziert der Independent Research Fund Denmark die schweizerischen Teile der von ihm unterstützten Projekte.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge