SNF-Infoveranstaltung an der ZFH/PHZH am 24.11.2017

Im November 2017 begibt sich der SNF auf eine Tour de Suisse. In ihrem Rahmen besucht er mehrere Hochschulen in Lugano, Basel, Lausanne, Zürich und Genf, um den Forschenden seine Förderungsinstrumente zu präsentieren. Am Nachmittag vom Freitag, 24. November 2017 macht der SNF Halt bei der Zürcher Fachhochschule. Weiterlesen

Informationsanlass zum Förderprogramm «Bridge» am 28.2.2017

BRIDGE ist ein gemeinsames Programm des Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Kommission für Technologie und Innovation KTI. Es schafft ein neues Förderungsangebot an der Schnittstelle von Grundlagenforschung und Wissenschaft basierter Innovation und ergänzt damit die Förderungstätigkeit der beiden Trägerorganisationen. Wie kann die ZHAW vom Programm BRIDGE profitieren? Weiterlesen

Science Booster-Kanal: Erstmals Crowdfunding für Forschungsprojekte

snf-300x100Die Crowdfunding-Plattform „wemakeit“ lanciert einen Science Booster-Kanal. Der SNF begrüsst die Initiative zur unkonventionellen Unterstützung von frischen und mutigen Forschungsideen.

„Crowdfunding für Forschungsprojekte ermöglicht jungen und neugierigen Köpfen, ihre ersten wissenschaftlichen Ideen zu formulieren und einer breiteren Öffentlichkeit zu erklären“, sind Mirko Bischofberger und Luc Henry, die beiden Initianten des Science Booster-Kanals, überzeugt. Weiterlesen

Postdoc.Mobility ersetzt ab 2018 die Advanced Postdoc.Mobility-Stipendien

snf-300x100Der SNF führt ab 2018 das neue Instrument Postdoc.Mobility ein, welches die bisherigen Advanced Postdoc.Mobility-Stipendien ersetzt.

In seiner Mehrjahresplanung 2017 – 2020 hat sich der SNF unter anderem zum Ziel gesetzt, die frühere wissenschaftliche Eigenständigkeit der Forschenden besser zu fördern und die Mobilitätsstipendien stärker auf die Förderung der akademischen Karriere auszurichten. Zugleich sollte die Instrumentenpalette des SNF im Bereich der Mobilitätsförderung einfacher und klarer ausgestaltet werden. Mit der Einführung von Postdoc.Mobility anfangs 2018 setzt der SNF nun einen wichtigen Schritt zur Erreichung dieser Ziele um.

Weitere Informationen:

 

NORFACE und Belmont Forum: Ankündigung des Multiple Joint Call „Transformation to Sustainability“

snf-300x100Das ERA-NET NORFACE und das Belmont Forum lancieren gemeinsam die Ausschreibung „Transformation to Sustainability (T2S)“, die Forschenden in der Schweiz ab Dezember 2016 offen stehen wird. Weiterlesen

Ambizione – erste Ausschreibung nach der Reform

snf-300x100
Der SNF ermöglicht dem wissenschaftlichen Nachwuchs mit dem Förderungsinstrument Ambizione in allen Disziplinen den Einstieg in die eigenständige Forschung. Die Beiträge richten sich an junge Forscherinnen und Forscher, die ein selbstständig geplantes Projekt an einer Schweizer Hochschule durchführen, verwalten und leiten möchten. Weiterlesen

Vor-Registrierung für Lead Agency-Gesuche 2017 mit der französischen ANR

SNF 300x100Das Lead Agency-Verfahren richtet sich an Forschende in der Schweiz, die ein grenzüberschreitendes Forschungsprojekt umsetzen wollen. Das Verfahren dient dem Zweck, die Einreichung und die Evaluierung dieser transnationalen Gesuche zu vereinfachen. Für die Einreichung von Lead Agency-Gesuchen mit der französischen ANR im Frühjahr 2017 ist eine Vor-Registrierung bis am 27. Oktober, 13.00 notwendig.

Weiterlesen

Matthias Egger zum neuen Präsidenten des Nationalen Forschungsrats des SNF gewählt

SNF 300x1002017 übernimmt Matthias Egger, Epidemiologe von internationalem Ruf, das Präsidium des Nationalen Forschungsrats des SNF.

Am 23. September 2016 wurde er durch den Stiftungsratsausschuss des SNF für die Amtsperiode 2017-2020 zum Präsidenten des Forschungsrats gewählt. Der 59-jährige Berner Professor und Public-Health-Spezialist tritt die Nachfolge von Martin Vetterli an, der seinerseits im nächsten Jahr das Präsidium der EPFL übernimmt. Matthias Egger leitet das Institut für Sozial- und Präventivmedizin (ISPM) der Universität Bern seit zehn Jahren.

Mehr zu Matthias Egger

Forschungsrat des SNF: Zwei Förderungsabteilungen erhalten neue Präsidenten

SNF 300x100Der Stiftungsratsausschuss des SNF hat zwei neue Mitglieder des Forschungsratspräsidiums sowie neun neue Forschungsrätinnen und -räte gewählt.

Die folgenden beiden Forschungsräte sind vom Ausschuss des Stiftungsrats an seiner Sitzung Anfang September als neue Abteilungspräsidenten gewählt worden:

  • Ola Söderström, Universität Neuenburg, als Präsident der Abteilung Geistes- und Sozialwissenschaften, Nachfolger von Paul Schubert (Universität Genf); Amtsantritt: 01.01.2017
  • Arjen K. Lenstra, EPFL, als Präsident der Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften, Nachfolger von Harald Brune (EPFL); Amtsantritt: 01.04.2017

Weiterlesen

Lead Agency-Gesuche: Neue Richtlinien für die Einreichung

SNF 300x100Das Lead Agency-Verfahren richtet sich an Forschende in der Schweiz, die ein grenzüberschreitendes Forschungsprojekt umsetzen wollen.

Mit den Förderagenturen FWF (Österreich), DFG (Deutschland), ANR (Frankreich) und FNR (Luxemburg) hat der SNF Lead Agency-Abkommen oder bilaterale Abkommen abgeschlossen. Das Verfahren dient dem Zweck, die Einreichung und die Evaluierung dieser transnationalen Gesuche zu vereinfachen. Für Projekte mit österreichischen, deutschen und luxemburgischen Partnern ist das Gesuch dort einzureichen wo die beantragte Förderungssumme höher ist. Für Projekte mit französischen Partnern erfolgt die Gesuchsevaluation jährlich abwechslungsweise. Weiterlesen