Am 27. Juni 2018 fand das fünfte Treffen aller an Statistik Interessierten an der ZHAW aus sechs Departementen und der zentralen Verwaltung statt.

Nach einer kurzen Begrüssung durch Andreas Ruckstuhl (Leiter des Schwerpunkts Datenanalyse und Statistik des IDP, School of Engineering) hielt Guido Keel (Leiter des IAM, Departement Angewandte Linguistik) einen Vortrag über den Stellenwert der Statistik in der Journalistenausbildung. Er nützte die Anwesenheit des aus den unterschiedlichen Departementen stammenden Publikums, um eine engagierte Diskussion über die zukünftige Ausbildung in Statistik im Bereich Journalismus und Organisationskommunikation anzustossen.

Thoralf Mildenberger (IDP) stellte das virtuelle Institut Datalab der ZHAW vor. Es ist ein Zusammenschluss von Personen aus fünf Instituten aus der School of Engineering, School of Management and Law und aus dem Departement Life Sciences and Facility Management. Vier weitere Institute der ZHAW haben die Absicht dazuzustossen. Das Datalab ist im weiten Bereich der Data Science in der Lehre, der Weiterbildung und der Forschung aktiv. U.a. war es auch treibende Kraft für die Schweiz weite Initiative Swiss Alliance for Data-Intensive Services, welche vom Bund gefördert wird, und auch Institute von anderen Universitäten und namhafte Firmen als Mitglieder aufweist. Da die Diskussion zum vorhergehenden Vortrag länger dauerte, hat sich Thoralf Mildenberger kürzer gefasst und die letzten Folien mit Projektbeispielen zugunsten des letzten Vortrages ausgelassen.

Marc Höglinger (WIG, School of Management and Law) zeigte, wie er Studierenden aus seinem Departement statistische Auswertungen mit Hilfe von R-Commander näher brachte. Er betonte, dass R-Commander auch für Leute beherrschbar ist, welche nicht Technik-affin sind. Gleichzeitig erlaubt der R-Commander jedoch denjenigen Personen, welche sich vertieft mit R auseinander setzen wollen, in die Script-Syntax von R einzusteigen. Die vollständigen Vorträge können hier heruntergeladen werden.

Auch nächstes Jahr ist im Juni ein Treffen über Erfahrungen mit statistischen Themen in Lehre und Forschung geplant. Bereits liegen wieder ein Beitrag aus der School of Management and Law und aus der zentralen Verwaltung vor. Personen, welche gerne auch einen Vortrag an diesem Anlass halten oder einfach am Ideenaustausch teilnehmen möchten, können sich jederzeit bei René Locher melden.

Die fundierte Anwendung von statistischen Methoden ist in der Forschung Voraussetzung für qualitativ hochwertige Arbeiten. Die ZHAW bietet deshalb allen Forschenden der ZHAW eine niederschwellige Möglichkeit, sich in statischen Fragen beraten zu lassen (die ersten beiden Beratungsstunden sind gratis). Weitere Details finden sich unter:
Statistische Beratung in Winterthur
Statistische Beratung in Wädenswil

Personen, welche die Open-Source-Statistik-Software R in 3 Halbtagen kennen lernen möchten, können sich für den entsprechenden Kurs (Do. 1.11.2018, Do. 15.11.2018, Do. 29.11.2018, jeweils von 13:30 bis 17:30 Uhr) hier anmelden.

Autor: René Locher, Institut für Datenanalyse und Prozessdesign