KTI ändert Veröffentlichungspraxis für bewilligte Projekte

(Bildmaterial KTI)Aufgrund eines Antrages auf Herausgabe von Informationen sah sich die KTI gezwungen, die Veröffentlichungspraxis für die bewilligten Projekte während der Sondermassnahmen zu ändern. Der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeautragte (EDÖB) ist dabei trotz Bedenken seitens der KTI einem entsprechenden Antrag auf Bekanntgabe der Wirtschaftspartner gefolgt. Vor diesem Hintergrund hat sich die KTI entschieden, ihre Veröffentlichungspraxis generell zu ändern. Zukünftig werden Projekttitel, Abstract, Forschungsinsitutionen und Firmennamen unter Nennung des staatlichen Förderbeitrags von der KTI veröffentlicht. Weiterlesen

Evaluation Sondermassnahmen KTI – Veröffentlichung Schlussbericht

Schweizerische Eidgenossenschaft 300x100Flankierende Massnahmen zur Frankenstärke haben Innovationsvorhaben beschleunigt

Die zusätzlichen 100 Mio. Schweizer Franken, die Bundesrat und Parlament im September 2011 der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) zuteilten, erzielten die erwünschte Wirkung: Sie erlaubten es, jene bestehenden Innovationsvorhaben zu realisieren und zu beschleunigen, die als Folge der Frankenstärke möglicherweise sistiert oder gar nie umgesetzt worden wären. Zu diesem Schluss kommt eine externe Evaluation durch die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich KOF und das Forschungs- und Beratungsbüro Infras. Exportorientierte kleine und mittlere Unternehmen (KMU) profitierten am meisten von den Massnahmen. Weiterlesen

Von der Idee zum erfolgreichen Startup

VenturelabVenturelab führt seit 2005 den Semesterkurs „venture challenge“ an der ZHAW durch. So auch wieder in diesem Semester. Ziel des Kurses ist es, Hochschulangehörige beim Aufbau eines Startups zu unterstützen. Sie bringen also Ihre eigene Geschäftsidee in den Kurs und werden während einem Semester von erfahrenen UnternehmerInnen und Investoren trainiert. Weiterlesen

Call for Abstracts – Status-Seminar «Forschen für den Bau im Kontext von Energie und Umwelt»

brenetDas 18. Status-Seminar «Forschen für den Bau im Kontext von Energie und Umwelt» findet am 4./5. September 2014 an der ETH-Zürich, Maschinenlabor statt. Weiterlesen

Medientraining: Kursdaten 2014

SNF 300x100Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) und die Kommission für Technologie und Innovation (KTI) bieten in einer Partnerschaft mit der Gebert Rüf Stiftung (GRS) und der Stiftung Mercator Schweiz Medientrainings für Forschende an, um den Dialog zwischen Wissenschaft und Medien zu fördern. Für 2014 sind zwei auf die französischsprachigen Medien und vier auf die deutschsprachigen Medien ausgerichtete Kurse geplant. Erstmals ergänzt ein Einführungskurs zur Beziehungspflege mit englischsprachigen Medien dieses Angebot.

Im Umgang mit Journalisten gelten bestimmte Spielregeln. Wer mit diesen vertraut ist, kann gezielter mit den deutsch- und französischsprachigen Medien umgehen und sich so in der Schweizer Öffentlichkeit Gehör verschaffen. Aus diesem Grund bieten der SNF und die KTI seit einigen Jahren spezielle Medientrainings für Forschende an.

Der zweitägige praxisorientierte Kurs wird von Journalisten und Kommunikationsprofis geleitet und bietet viel Raum für Übungen vor der Kamera. Das Medientraining richtet sich vor allem an Forschende, die vom SNF, der GRS, der Stiftung Mercator Schweiz oder der KTI gefördert werden. Es steht aber auch anderen erfahrenen Forschenden offen.

Weitere Informationen

 

Forschungs- und Innovationsförderung durch den Bund auf neuer Grundlage

Schweizerische Eidgenossenschaft 300x100Der Bundesrat hat die Inkraftsetzung des totalrevidierten Bundesgesetzes über die Förderung der Forschung und der Innovation (FIFG) beschlossen. Ebenso hat er die darauf basierenden Verordnungen gutgeheissen und das Beitragsreglement der Kommission für Technologie und Innovation KTI genehmigt. Damit entsprechen die rechtlichen Grundlagen der Forschungs- und Innovationsförderung durch den Bund zeitgemässen Anforderungen. Die Inkraftsetzung des FIFG und der Vollzugserlasse erfolgt bis auf vereinzelte Bestimmungen per 1. Januar 2014.

Weitere Informationen

KTI – Energie-Kompetenzzentren (SCCER): grünes Licht für zwei Gesuche

KTI Energy (Bildmaterial der KTI)Mit dem Aktionsplan «Koordinierte Energieforschung Schweiz» stärkt der Bundesrat in den Jahren 2013-2016 die Energieforschung. Zentraler Bestandteil des Aktionsplans ist der Aufbau interuniversitär vernetzter Forschungskompetenzzentren, der Swiss Competence Centers for Energy Research (SCCER). Diese sollen in insgesamt sieben Aktionsfeldern tätig werden. Zwei Gesuchen aus den Aktionsfeldern Speicherung und Strombereitstellung hat das eingesetzte Steuerungskomitee die Bewilligung erteilt. Die zwei Kompetenzzentren nehmen in diesem Jahr den Betrieb auf.

Weitere Informationen

 

Besuch der KTI-Innovationsmentoren an der ZHAW

KTI_WTT-SupportDie ZHAW-Departemente School of Engineering und Life Sciences and Facility Management haben die Innovationsmentoren der KTI im Juni zu einem Besuch der ZHAW eingeladen, um den Austausch zu fördern und die Kompetenzen der Departemente vorzustellen. Weiterlesen

Ausschreibung der SCCER publiziert

KTI Energy (Bildmaterial der KTI)Die Ausschreibung der sieben SCCER (Swiss Competence Centers for Energy Research) ist am 23. Mai 2013 erfolgt. Für den Aufbau der Kompetenzzentren sind 72 Mio. Franken für die Jahre 2013 bis 2016 vorgesehen. Gesuche für die SCCER müssen bis zum 9. Juli 2013 eingereicht werden. Weiterlesen