Zentrale Rolle in den Auswahlverfahren: Die Evaluationsgremien und ihre Mitglieder

Der Nationale Forschungsrat des SNF entscheidet darüber, ob ein Gesuch gefördert wird oder nicht. Die 89 Evaluationsgremien bereiten seine Entscheide vor. Jährlich beurteilen sie mehrere Tausend Gesuche.

Eine wichtige Aufgabe der Evaluationsgremien ist die Entlastung des Forschungsrats. Um das Jahr 2010 herum nahm die Anzahl der Gesuche, die der SNF erhielt, massiv zu. Damit erhöhte sich auch die zeitliche Belastung für das aus 100 Forschenden bestehende Milizorgan, was zu einem Problem wurde. In einigen Förderinstrumenten arbeiteten zwar bereits Evaluationsgremien mit, dies reichte jedoch nicht aus. Deshalb schuf der SNF weitere solcher Gremien, bestehend aus Mitgliedern des Forschungsrats und weiteren Forschenden von Hochschulen.

Weitere Informationen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.