Ab 2020 sollen alle Publikationen aus SNF-finanzierter Forschung spätestens nach sechs Monaten frei zugänglich sein. In einem offenen Brief fordert der SNF grosse Verlage auf, ihre Sperrfristen zu verkürzen.

30 Prozent der wissenschaftlichen Publikationen aus der Schweiz basieren auf Förderung durch den SNF. Ein wesentlicher Teil davon erscheint in Zeitschriften von Elsevier, Springer Nature und Wiley. Der SNF schätzt den Beitrag, den die drei Verlage an die Verbreitung der Forschungsresultate leisten.

Weitere Informationen