Das Nordwesteuropa Programm hat am 12. Dezember 2018 die Terms of Reference zum neunten Projektaufruf veröffentlicht. Partner aus den acht teilnehmenden Ländern – Schweiz, Belgien, Frankreich, Deutschland, Irland, Luxemburg, Niederlande und Grossbritannien – haben bis zum 14. Juni 2019 um 12:00 Uhr Zeit, einen ersten Projektvorschlag einzureichen.

Die Themen für die Programmperiode 2014-2020 bewegen sich entlang zweier Achsen. (1) Innovation: Projekte sollen die Wettbewerbsfähigkeit in Nordwesteuropa stärken. Schwerpunkte sind insbesondere soziale Innovation und Massnahmen für eine „green economy“ im Sinne des Pariser Abkommens. (2) Ressourcen-Effizienz: Optimierung der Verwendung von natürlichen Ressourcen und Recycling im Sinne einer Kreislaufwirtschaft. Konzepte hierzu sind besonders erwünscht, schliessen jedoch alternative Projektideen innerhalb der Prioritätsachsen nicht aus.

Die Projektaufrufe finden in einem zweistufigen Verfahren statt. Für die erste Stufe werden eine „expression of interest“ sowie einen ausführlichen Überblick über die angestrebten Veränderungen und Resultate des Projekts verlangt. In der zweiten Stufe haben ausgewählte Projekte anschliessend eine detailliertere Projektbeschreibung (full application) inklusive der Partnerschaften, Budget und Arbeitsplan einzureichen. Teilnehmen können Institutionen jeglicher Art, z.B. Forschungsinstitute, Verwaltungen, NGOs, Unternehmen usw. Ein Projekt muss Partner aus mindestens 3 Ländern enthalten, hiervon müssen mindestens 2 aus Nordwesteuropa stammen. Eine teilnehmende Organisation ist Kontaktstelle zwischen Sekretariat und dem Projekt (Lead-Partner), Schweizer Partner können jedoch diese Rolle nicht übernehmen. Ansprechstelle für Schweizer Partner, welche sich für ein Projekt interessieren, ist das Bundesamt für Raumentwicklung ARE. Das Programmkomitee trifft sich am 25. und 26. September 2019 um Projekte aus Stufe 1 zu selektieren. Wird das Projekt für Stufe 2 ausgewählt muss die vollständige Bewerbung bis voraussichtlich zum 7. Februar 2020 eingereicht werden.

Weitere Informationen: