Seit dem 1. Oktober arbeitet Dr. Vanessa Klaas im Team der Stabstelle F&E. Sie erweitert das neu etablierte Team «ZHAW Services Forschungsdaten,» eine OE-übergreifende Gruppe mit Mitgliedern aus der Stabstelle F&E, HSB und ICT als Data Steward. In dieser Funktion wird sie die Forschenden der ZHAW bei dem Umgang mit Forschungsdaten unterstützen. Ihre Schwerpunkte liegen in den technischen Herausforderungen des Datenmanagements, wie beispielsweise in Tool-Fragen wie z.B. REDCap, ein Tool zur Erfassung von Daten und Erstellung von Umfragen, und openBIS, ein elektronisches Labornotizbuch. Sie unterstützt Forschende beim Umgang mit solchen Tools durch 1:1-Training oder Gruppenangeboten, Aufbau von Dokumentationen, Sammlung von Best Practices, sowie bei der Einbindung in die bestehende Tool-Landschaft, z.B. durch Bereitstellung von Code für Python-, R-, oder Matlab-Skripte.

Vanessa Klaas hat an der Ludwig-Maximilians-Universität Informatik studiert. Nach knapp 10 Jahren Tätigkeit als Software- und System-Ingenieurin in der Automobilbranche und Medizintechnik wechselte sie an die ETH Zürich, um sich dort im Rahmen einer Beobachtungsstudie zum Thema «Mobile Health für die ambulanten Palliativversorgung» in angewandter Data Science zu vertiefen und zu promovieren. Vor ihrer Anstellung an der ZHAW hat sie in einem Marketing-Startup den Data Science-Bereich mit aufgebaut und aktiv eine webbasierte Analyse-Plattform für Marketing-Kampagnen mitgestaltet. Dabei lag ihre Verantwortung in den Bereichen Datenaufbereitung, Analyse-Strategie, Modell-Entwicklung, und Überführung in das Software-Produkt. Nebenberuflich arbeitet sie als Coach und Fitnesstrainerin.

Vanessa Klaas vereint für diese neue Stelle ihre vielfältigen Erfahrungen in den Bereichen Software-Entwicklung, Data Science und Forschung mit der Motivation, Menschen bei ihren Herausforderungen und Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen.