Mehr Mittel für Assistenzprofessuren

Mit dem Ziel eines auch zukünftig konkurrenzfähigen Forschungsplatzes Schweiz lanciert der SNF ein neues Karriereinstrument auf Stufe Assistenzprofessur.

„Damit der Forschungsplatz Schweiz seine internationale Spitzenposition auch weiterhin halten kann, muss die Option einer akademischen Karriere hierzulande attraktiver werden. Wir brauchen junge Forschende, die kritisch denken, bestehendes Wissen hinterfragen und auch auf neuen Wegen weiterbringen – solche Forschung führt zu Innovation und ist daher ein wichtiger Faktor für wirtschaftliche Prosperität und Wohlstand in unserem Land“, sagt Forschungsratspräsident Matthias Egger.

Der SNF baut deshalb die Förderung von hoch qualifizierten Forschenden auf Stufe Assistenzprofessur aus.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.