James Dyson Award 2019

Die Firma Dyson sucht Nachwuchserfinder, die raffiniert grosse Probleme lösen. Der internationale Designwettbewerb zelebriert die nächste Generation von Ingenieuren mit dem Ziel, junge Menschen für Design-Engineering zu begeistern. Frist: 11. Juli 2019.

Der James Dyson Award gibt Studierenden und Absolventen insbesondere aus den Fachrichtungen Ingenieurswesen und Design die ideale Grundlage, international einen Namen zu machen. Die Teilnehmer können ihre problemlösende Erfindung auf einer weltweiten Plattform präsentieren und internationale Medienpräsenz erhalten, um dadurch ihre Karriere anzukurbeln.

Der internationale Gewinner wird mit einem Preisgeld in der Höhe von 37‘000 Schweizer Franken belohnt, zusätzlich werden jeweils ein nationaler Gewinner und zwei internationale Zweitplatzierte gekürt. Die Schweizer Studenten werden nebst 26 anderen Nationen weltweit, dazu aufgerufen ihre Genialität, durch eine Teilnahme am 15. James Dyson Award, zu präsentieren.

Erfinder James Dyson auf der Suche nach Genialität

Bei Dyson beginnt Produktentwicklung mit der Identifizierung eines alltäglichen Problems und endet mit der Lancierung einer innovativen Lösung. Deshalb setzt sich kein anderer als Chef Ingenieur James Dyson für Jungdesigner ein, um ihre Genialität und ihren Erfindergeist zu fördern.

Der Kreativität der Teilnehmenden ist dabei keine Grenzen gesetzt, denn James Dyson weiss: „Nachwuchsingenieure haben ungehemmte Sichtweisen und eine sehr hohe Intelligenz, aufgrund derer sie völlig neue Lösungen erdenken können“, genau diese Lösungen sucht der britische Unternehmer und ergänzt: „Die innovativsten Ideen können die Welt verändern und darum müssen sie gefördert werden.“

Echte Probleme lösen

Die besten Erfindungen sind oft auch die einfachsten, bieten aber eine klare und intelligente Lösung für ein echtes Problem. Die Preisträger der letzten Jahre haben sich mit Lebensmittelverschwendung, Wassereinsparung, medizinischer Versorgung in Entwicklungsländern und Nachhaltigkeit beschäftigt. Der Preisträger auf internationaler Ebene 2018, die O-Wind Turbine, hat sich der nachhaltigen Energieerzeugung in Städten durch eine neuartige Windkraftanlage, die den in alle Richtungen wehenden Wind erfasst, gewidmet.

Zusätzliche Informationen zum James Dyson Award 2019

Der Auftrag: Entwerfe etwas, das ein Problem löst. Dabei kann es sich um ein frustrierendes Problem handeln, dem wir alle im Alltag begegnen oder um ein globales Problem wie beispielsweise der Klimaerwärmung. Wichtig ist, dass es sich um eine effiziente und gut durchdachte Lösung handelt.

Der Preis:

  • Der internationale Gewinner erhält CHF 37‘000 Preisgeld und seine Universität CHF 6‘300
  • Die zwei Zweitplatzierten auf internationaler Ebene erhalten CHF 6‘300
  • Jeder nationale Preisträger bekommt CHF 2‘500

Der Prozess: Die Projekte werden zunächst auf nationaler Ebene bewertet – anschliessend geht es auf internationaler Ebene weiter. Ein Gremium aus Dyson-Ingenieuren wählt die internationalen Top-20-Teilnehmer aus. Diese Top 20 werden von James Dyson persönlich gesichtet, der dann den internationalen Gewinner kürt.

Die Deadline: Donnerstag, 11. Juli 2019, 00:00 Uhr GMT

Teilnahme: Die Bewerber können ihre Erfindungen online einreichen.

Die Teilnehmer müssen ihre Erfindungen, die Funktionsweise und den Entwicklungsprozess prägnant erklären. Das Projekt sollte realistisch und nachhaltig sein. Zudem liegt Dyson viel daran, dass die iterative Entwicklung aufzeigt wird, ein echtes Problem gelöst und eine Geschichte erzählt wird. Die Bewerber dürfen auch Bilder, Prototypen, Zeichnungen und CAD-Daten miteinreichen.

Teilnahmebedingungen: Die Teilnehmer müssen in den letzten vier Jahren für mindestens ein Semester in einem Bachelor- oder Masterstudiengang im Bereich Ingenieurswesen oder Design an einer Universität in einer zur Teilnahme am James Dyson Award zugelassenen Nation oder Region eingeschrieben gewesen sein.

Bei Teameinreichungen müssen alle Teammitglieder in den letzten vier Jahren für mindestens ein Semester in einem Bachelor- oder Masterstudiengang im Bereich Ingenieurswesen oder Design an einer Universität, in einer zur Teilnahme am James Dyson Award zugelassenen Nation oder Region, eingeschrieben gewesen sein und mindestens ein Teammitglied muss an einem passenden Projekt geforscht haben.

Medienkontakt

Ennie Bertelli, +41 (0) 44 200 30 70, ennie.bertelli@dyson.com, www.dyson.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.