Eine neue Version des Teilnehmerportals ist am 20. Februar 2012 von der EU-Kommission freigeschaltet worden. Die Neuerungen betreffen insbesondere umfassende Änderungen beim Identitäts- und Zugangsmanagement und sollen künftig größere Flexibilität bei der Zuweisung von Rollen im Rahmen des Projektmanagements gewährleisten.

Betroffen von den Änderungen sind sowohl neue als auch alle laufenden Projekte.
So können nun mehrere Personen je Zuwendungsempfänger die Rolle des „Coordinator Contact“ bzw. des „Partner Contact“ mit den entsprechenden Zugangsrechten einnehmen. Darüber hinaus gibt es ab sofort nur noch zwei weitere Ebenen im Zugangsmanagement: „Task Manager“ und „Team Member“, wobei letztere nur Leserechte erhalten. Personen, die bislang in einem Projekt die Rolle des scientific bzw. financial representative oder authorized signatory einnahmen, wurden durch die Umstellung nun automatisch als „Partner Contact“ gelistet. Dies kann jedoch nach Bedarf im geändert werden. Projektverantwortliche sollten daher die neue Rollenverteilung in ihren Projekten prüfen und ggf. Änderungen vornehmen.

Die Europäische Kommission hat eine Kurzinformation über die wichtigsten Änderungen sowie eine aktualisierte Version des Nutzerleitfadens für das Teilnehmerportal herausgegeben. Die Dokumente stehen auf der KoWi-Webseite zum Download zur Verfügung.