Autor: Ressort Forschung & Entwicklung / Dienstleistung (Seite 2 von 32)

Swiss COVID-19 Data Symposium am 23.3.21

Das von FORS organisierte Swiss Covid-19 Data Symposium gibt Sozialwissenschaftlern einen Überblick über verschiedene Schweizer Datensätze, die analysiert werden können, um die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf zahlreiche Aspekte des Alltagslebens des Einzelnen zu bewerten.

Weiterlesen

Bilaterale Programme des Bundes für Kooperationen in Forschung und Innovation mit aussereuropäischen Partnerländern 2021–2024

Die Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2021–2024 sieht eine Fortsetzung der 2008 lancierten bilateralen Kooperationsprogramme mit aussereuropäischen Partnerländern vor. Wie eine Evaluation im Jahr 2020 bestätigt, spielen diese Programme eine wichtige Rolle bei der Diversifizierung internationaler Forschungskollaborationen und leisten einen Beitrag zum deutlichen Anstieg der Anzahl wissenschaftlicher Co-Publikationen von Schweizer Akteuren und aussereuropäischen Partnern. Mit der Unterzeichnung der Leistungsvereinbarungen mit fünf Leading Houses wurde das Förderinstrument für vier weitere Jahre bestätigt. Mehr dazu..

Die ZHAW ist erneut erfolgreich beim «First Ventures»-Förderprogramm

ENGLISH VERSION BELOW

Im Rahmen der 6. Ausschreibung von «First Ventures», dem Förderprogramm der Gebert Rüf Stiftung für unternehmerische Fachhochschul-Studierende, stellt die ZHAW zwei der fünf Siegerprojekte. Patricia Frei und Lynn Huber, Absolventinnen des BSc Hebamme am Departement Gesundheit, wurden für ihr E-Learning-Tool «Midwife Refugee Kit» ausgezeichnet. Bercan Siyahhan, Master-Absolvent der School of Engineering, überzeugte die Jury mit seinem Projekt «CoatSim».

Weiterlesen

Transdisziplinäre Forschung: Grosses Potenzial für und an Fachhochschulen

Fachhochschulen haben ein grosses Potenzial, um soziale Innovationen und gesellschaftliche Transformationsprozesse anzustossen und zu begleiten. Das Ziel des Netzwerks «Transdisziplinäre Forschung» (td-net) der Akademien der Wissenschaften Schweiz ist deshalb die Sichtbarmachung und Verankerung der Transdisziplinarität in der Wissenslandschaft. Im Jahr 2020 wurde als Grundlage dafür das Positionspapier «Forschung für gesellschaftliche Innovationen an Fachhochschulen» erarbeitet. ZHAW-Forscherin Dr. Anke Kaschlik war Mitautorin des Berichts. Sie geht nachfolgend auf die Kernaussagen ein und blickt auf das Werkstattgespräch vom 22.4.2021 voraus, zu dem Forschende, Forschungsverantwortliche sowie Angehörige des Forschungsmanagements aller Fachhochschulen eingeladen sind.

Weiterlesen

ScienceComm’21 – Call for Participation

Nach anstrengenden Monaten und weiterhin anhaltendem Krisenjahr widmen wir uns während der 10. Ausgabe der ScienceComm der «Science Communication in a Period of Crisis». Wir wollen über die Erfahrungen und Lehren der Corona-Pandemie reflektieren, uns jedoch auch anderen Herausforderungen aus den Themenfeldern und Schnittstellen von «Health Communication», «Glaubwürdigkeit der Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation» sowie «Data Literacy» widmen. Die ScienceComm‘21 findet vom 15. bis 16. September 2021 an der Universität Fribourg statt und bietet einen Rahmen, voneinander zu lernen und einander kennenzulernen. Wenn immer möglich, wird der Kongress analog und mit aktuellem Schutzkonzept durchgeführt. Wir laden Sie herzlich ein, am Call teilzunehmen: Er ist ab sofort bis zum 17. März 2021 offen. Weitere Infos..

Innovation meets Practice: Humanitarian Innovation Exchange and Accelerator 2021

Do you have an idea how to better respond to humanitarian emergencies in order to improve the lives of the most vulnerable? If so, submit your concept idea to the “Humanitarian Aid Innovation Exchange and Accelerator 2021” and have it evaluated by our humanitarian experts. If your idea gets selected, you will receive innovation mentorship from humanitarian experts as well as innovation and industry specialists and be given access to our humanitarian field operations. Further information..

Paneldiskussionen und Ideenworkshop zu den IBH-Labs 2022

Im Rahmen der Ausschreibung der IBH-Labs 2022 finden verschiedene Veranstaltungen statt, an denen sich interessierte Forschende informieren und vernetzen können.

Weiterlesen

Third Call for Proposals for Transnational Access Projects at EASI-Genomics

The European Advanced infraStructure for Innovative Genomics offers transnational access to academic researchers and projects from industry for next-generation sequencing and other high-end genomics applications and genomic data analysis. EASI-Genomics launched its third call for access and invites external users to apply until 1 March 2021. Further information..

1. SOUR Call offen

Der erste SOUR Call ergänzt den SWEET Call 1-2020 und dessen Leitthema «Integration erneuerbarer Energien in ein nachhaltiges und resilientes Schweizer Energiesystem». Die Ausschreibung läuft vom 28. Januar bis zum 31. März 2021.

Weiterlesen

Ausschreibung für die IBH-Labs 2022

In den von Interreg VI-Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein geförderten IBH-Labs sollen die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen des digitalen Wandels für die Vierländerregion Bodensee bearbeitet werden. In diesen Innovationsnetzwerken sollen ab 2022 Akteur*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Feldern gemeinschaftlich konkrete Lösungen zur Bewältigung des digitalen Wandels erarbeiten, testen und implementieren.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »