Zwei Visualisierungen der Erde über den Zeitraum von vor 21‘000 Jahren bis in 10‘000 Jahren zeigen auf wie stark das Eis bisher zurückgegangen ist und sogar in Zukunft völlig verschwinden wird. Dies unter der Annahme, dass die Welt bis ins Jahr 2100 keinen zusätzlichen CO2 Ausstoss mehr produziert. Weiter werden Daten zur Veränderung von Vegetation, Meeresspiegel und Flusspegel angegeben.

videoalt

Die Visualisierungen wurden im Rahmen einer Masterarbeit an der ZHAW School of Engineering am InIT Institut für angewandte Informationstechnologie von Adrian Meyer und Karl Rege entwickelt. Dabei wurde ein neuer Algorithmus entwickelt der die Erstellung einer NASA Blue Marble ermöglicht. Die dafür verwendeten Daten wurden aus verschiedenen Quellen bezogen und sind öffentlich zugänglich. Hintergrund ist eine Zusammenarbeit zwischen dem InIT und dem Technorama Winterthur. Das Technorama zeigt in der Ausstellung unter dem Titel Orbitarium wie sich unser Planet im Laufe von Jahrmillionen entwickelt hat. Nebst Darstellungen von  Klimaveränderungen werden z.B. auch Kontinentalverschiebungen und Vulkanismus animiert dargestellt.

Die Arbeit von Adrian Meyer und Karl Rege ist auf grosses Interesse gestossen. Das hhmi Howard Hughes Medical Institutes (Gruppe von Forschungslaboren in der USA mit Sitz in Chevy Chase, Maryland, Gründung 1953) hat die Daten angefragt und sie in ihre gratis Earth Viewer App integriert.

Link zu den Visualisierungen. Weitere Informationen zur Masterarbeit können unter info.init@zhaw.ch angefragt werden.