Schweizer Forschende haben unbeschränkt Zugang zu 80 Milliarden Europäischen Forschungsgeldern

Die Schweiz wird ab 2017 wieder vollständig im Europäischen Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 assoziiert sein (ZHAW News). Die der Ratifizierung des Kroatienprotokolls am 16.12.2016 durch den Bundesrat beendet fast drei Jahre Unsicherheit und Einschränkungen seit der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative im Februar 2014. Somit sind Schweizer Forschende wieder gleichberechtig wie Kollegen aus EU-Ländern, wenn es um den Zugang zu 80 Milliarden Euro Forschungsgeldern geht und können sich auch in Zukunft über gemeinsame Projekte im Europäischen Raum vernetzen. Weiterlesen