Schlagwort: Covid-19

Neues Nationales Forschungsprogramm «Covid-19 in der Gesellschaft»

Das vom Bundesrat am 28. April 2021 lancierte Nationale Forschungsprogramm will die Einflüsse der Covid-19-Pandemie auf Wirtschaft, Gesellschaft und Politik untersuchen. Damit sollen Wege für die Bewältigung der aktuellen und künftiger Pandemien erforscht und aufgezeigt werden. Das mit 14 Millionen Franken dotierte Programm dauert drei Jahre. Weitere Infos..

Swiss COVID-19 Data Symposium am 23.3.21

Das von FORS organisierte Swiss Covid-19 Data Symposium gibt Sozialwissenschaftlern einen Überblick über verschiedene Schweizer Datensätze, die analysiert werden können, um die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf zahlreiche Aspekte des Alltagslebens des Einzelnen zu bewerten.

Weiterlesen

Themen der ersten Flagship Initiative-Ausschreibung bekannt

Ziel der Flagship Initiative ist die Stimulation von Innovationen, die dazu beitragen, grosse wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen. Innosuisse hat für ihre erste Ausschreibung zwei Themen ausgewählt, die die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft berücksichtigen. Pandemiebedingte Einschränkungen der physischen und sozialen Kontakte sowie der internationalen Mobilität dürften längerfristig bestehen bleiben. Diese Einschränkungen hatten und haben weitreichende Folgen für soziale Interaktionen, das Mobilitätsverhalten und jede Form der Zusammenarbeit. Weitere Infos..

5 Fragen, 1 Projekt: «Ich versuche, das Verhältnis von Forschung und Praxis gar nicht erst als ein Spannungsfeld aufzufassen»

Mit ihrem interdepartementalen Projekt «Public COVID 19 pandemic discourses – a focus on vector populations (COVIDisc)» untersucht die ZHAW, wie Kommunikation erfolgreich zur Eindämmung der Pandemie beitragen kann. Letztere hängt stark von der erfolgreichen Kommunikation zwischen Public-Health-Organisationen und einzelnen sozialen Gruppen der breiten Öffentlichkeit ab. Zentral dabei ist, dass insbesondere hochmobile Bevölkerungsgruppen die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie verstehen und in ihrem Handeln mittragen. Der Schweizerische Nationalfonds unterstützt das Projekt, eine Zusammenarbeit der Departemente Angewandte Linguistik und Gesundheit sowie den Universitäten della Svizzera italiana und Triest mit CHF 193’400. Co-Projektleiter Dr. Philipp Dreesen erklärt im Interview, wie das Projekt erfolgreich aufgegleist wurde, wie aufwändig die Antragstellung war, was die Erfolgsfaktoren waren und was die nächsten Schritte im Projekt sind.

Weiterlesen

Coronavirus: Der Bundesrat lanciert ein Nationales Sonder-Forschungsprogramm «Covid-19»

Logo SNFEs besteht ein dringender Forschungsbedarf in der biomedizinischen und klinischen Forschung, um das Covid-19-Virus bezüglich Übertragbarkeit, Wirkung sowie Behandlung (Diagnose- und Therapiemassnahmen) besser verstehen und mit gezielten Massnahmen bekämpfen zu können. Gestützt auf nationale und internationale Expertisen sowie auf Empfehlung des Schweizerischen Nationalfonds zur wissenschaftlichen Forschung (SNF) hat der Bundesrat am 16. April 2020 das Nationale Forschungsprogramm «Covid-19» lanciert. Dieses erstreckt sich über einen Zeitraum von 24 Monaten und umfasst einen Finanzrahmen von insgesamt 20 Millionen Franken aus bestehenden Mitteln. Weitere Infos…

Pandemie: SNF ermöglicht flexible Lösungen für Forschende

Die Covid-19-Pandemie beeinträchtigt die Forschung. Der SNF unterstützt die Forschenden wo immer möglich. In der Projektförderung verschiebt er den Termin für die Eingabe von Gesuchen auf den 8. April 2020.

Weitere Informationen finden Sie HIER