„Das Gelernte gleich im Job umsetzen“ – Praxisbezogene Weiterbildung als Pluspunkt

Lebenslanges Lernen ist nicht nur ein Buzzword, sondern für viele aktueller denn je. Die Weiterbildung ist für Erwachsene zu einem wichtigen Bestandteil geworden. Selbstverständlich bietet auch das Institut für Marketing Management diverse Weiterbildungsmöglichkeiten an. Ob CAS oder MAS, das Angebot ist vielfältig. Patricia Lendi hat den CAS Marketing- & Corporate Communications besucht und berichtet, wie sie diese Weiterbildung empfunden hat.

Frau Lendi, weshalb haben Sie sich überhaupt für eine Weiterbildung interessiert und warum fiel die Wahl auf den CAS Marketing- & Corporate Communications?

Weiterbildung ist zwingend für alle, die am Ball bleiben und auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen haben wollen. Mit meinem PR- und Marketing-Hintergrund wollte ich innert nützlicher Frist beiden Seelen in meiner Brust gerecht werden. Und ein CAS-Abschluss war mir wichtig. Gemäss meinen Recherchen ist die ZHAW SML zurzeit die einzige Hochschule, die diesen kombinierten Lehrgang anbietet.

Wie haben Sie diesen Kurs erlebt?

Es war eine tolle, lehrreiche und inspirierende Zeit. Einerseits war es streng – nebst meinem Vollzeitjob auf der Agentur – freitags und samstags die Schulbank zu drücken. Andererseits empfand ich es als willkommene Abwechslung zum Arbeitsalltag. Die interessanten Kursthemen und die gute Stimmung in der Klasse trugen wesentlich dazu bei.

Wie war die Klassenzusammenstellung? Konnten Sie Kontakte knüpfen, oder sogar neue Freunde finden?

Die Klasse war gut durchmischt in jeder Hinsicht. Wir sind innert kürzester Zeit zur eingefleischten Gruppe geworden und das über den Lehrgang hinaus. Noch heute sind wir im täglichen Kontakt via  unseren WhatsApp-Gruppenchat. Dort kommunizieren die Alumni beispielsweise auch Job-Ausschreibungen aus ihren Unternehmen, bevor sie auf Jobplattformen erscheinen.

Zudem sind einige von uns zusammen nach Rom gereist. Unsere Studiengangleiterin, Dr. Adrienne Suvada, hat für uns eine unvergessliche Abschlussreise organisiert.

Endlich das lang ersehnte Diplom – Eine glückliche Patricia Lendi an der Diplomfeier des CAS MCC

Wie haben Ihnen die Inhalte gefallen? Konnten Sie etwas für Ihr praktisches Berufsleben mitnehmen?

Die Inhalte waren sehr praxisbezogen und abwechslungsreich. Das ist wichtig, denn es macht einen Unterschied, ob ich in einem KMU oder internationalen Konzern tätig bin – und ob in der Unternehmenskommunikation oder im Marketing.

Das Gelernte gleich im Job umzusetzen, war ein enormer Mehrwert für mich. Sei es beispielsweise in Sachen Textkompetenz oder schlicht, weil mich das aktuelle Fachwissen in gewissen Fragestellungen zur noch kompetenteren Beraterin gemacht haben.

In einer Weiterbildung sind die Dozenten natürlich sehr wichtig. Wie haben Sie die Lehrkräfte empfunden?

Sie waren ausnahmslos sehr engagiert. Sie überzeugten nicht nur durch grosse Fachkompetenz, sondern auch durch ihre Berufserfahrung. Ihre Begeisterung für ihre Themen war deutlich spürbar. Unterschiede betreffend Didaktik und Präsentationstechnik gab es natürlich auch.

Fühlten Sie sich während des Lehrgangs gut betreut? Wurde Ihnen bei Unsicherheiten oder Fragen geholfen?

Die Kursbetreuung war sehr entgegenkommend und konstruktiv. Anfragen wurden immer umgehend beantwortet. Anliegen hat sie ernst genommen und ist immer  im Rahmen des Möglichen – darauf eingegangen. Diese Unterstützung habe ich sehr geschätzt.

Auch die Moodle Plattform der ZHAW hat mir sehr gut gefallen. Ein zeitgemässes und gut funktionierendes Online-Tool, mit dem wir jederzeit Zugriff auf alle Kursinformationen hatten.

Würden Sie diesen Kurs anderen weiterempfehlen?

Absolut! Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist schlussendlich auch das Netzwerk, das sich durch den Lehrgang massiv vergrössert. Nicht nur durch die Teilnehmenden, sondern auch mit den Dozenten. Damit habe ich wertvolle Ansprechpersonen gewonnen. Zudem kann es sich bei einer potentiellen Jobsuche als Pluspunkt erweisen.

Einige unserer Klasse und ich haben durch den Lehrgang Feuer gefangen, dass wir uns bereits fragen: „Which CAS next?“

 

CAS Marketing- & Corporate Communications:

https://weiterbildung.zhaw.ch/de/school-of-management-and-law/programm/cas-marketing-corporate-communications.html

Hier sind alle Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Marketing zu finden:

https://www.zhaw.ch/de/sml/institute-zentren/imm/weiterbildung/

Abschlusstag mit Überraschungen beim CAS Marketing- & Corporate Communications

Das Ziel ist erreicht. Alle Teilnehmenden haben den CAS Marketing- & Corporate Communications 2017 erfolgreich abgeschlossen. Der finale Kurstag stand ganz im Zeichen der Projektpräsentationen. Während der Weiterbildung mussten die Teilnehmenden in einer Gruppenarbeit ein Kommunikations- oder Marketingkonzept erarbeiten. Dieses musste dann einer fiktiven Geschäftsleitung und der Gruppe präsentiert werden.

Praktisches Wissen im Rucksack

Die positive Stimmung zog sich durch den ganzen Lehrgang und war auch am Abschlusstag spürbar. Trotz Nervosität, wurde viel gelacht und applaudiert. Alle Teilnehmenden haben spannende Konzepte präsentiert. Es war möglich in die verschiedenen Branchen einzutauchen und man konnte viel Neues erfahren. Die Projekte können durchaus sofort in realistischer Weise umgesetzt werden. Das ist schliesslich auch das Ziel des CAS Marketing- & Corporate Communications, man soll seinen persönlichen Rucksack mit praktischem Wissen füllen, das man direkt anwenden kann. „Die Teilnehmenden liessen sich nicht einmal von den unerwarteten Überraschungen aus dem Konzept bringen, die wir extra für sie eingeplant hatten. Ein grosses Kompliment an alle!„, meint Dr. Adrienne Suvada, Studiengangleiterin des CAS Marketing- & Corporate Communications.

Zufriedene Gesichter beim CAS Marketing- & Corporate Communications (Bild: R. Bircher)

Einen Schritt voraus

Der erfolgreiche Abschlusstag wurde bei einem Apéro noch gefeiert. Seit Beginn des Lehrgangs, war der CAS Marketing- & Corporate Communications durch eine tolle Klasse charakterisiert, die das Unterrichten zu einem richtigen Vergnügen machte. „Gewisse Fächer haben mein persönliches Auge nachhaltig geschärft, die strategische Unternehmenskommunikation beispielsweise. Das Beobachten, wie Institutionen und Einzelpersonen Themen finden, führen und für sich proklamieren, ist lehrreich. Man kann es bei sich selbst üben und anwenden, besonders im Beruf. Mit dem Ziel, den anderen einen Schritt voraus zu sein!„, meint etwa Carole Neuenschwander vom Schweizerischen Nationalmuseum. Auch Janine Müller von der Geberit Vertriebs AG blickt positiv auf den Lehrgang zurück: „Durch unterschiedliche Dozenten mit effektivem Praxis Know-how und Leidenschaft für ihr Fachgebiet, spannende Kommunikationsansätze und eine sehr positive Klassenatmosphäre hat sich der CAS Marketing- & Corporate Communications an der ZHAW für mich als grosse Bereicherung – privat wie beruflich – erwiesen. Definitiv weiterzuempfehlen!

Das Institut für Marketing Management dankt den Teilnehmenden und wünscht allen weiterhin viel Erfolg!

 

Mehr über diesen Lehrgang:

http://www.zhaw.ch/imm/casmcc

Weitere Weiterbildungen des Instituts:

https://www.zhaw.ch/de/sml/institute-zentren/imm/weiterbildung/

Grosses Weiterbildungsangebot an der ZHAW (Bild: R. Bircher)

 

Interview mit Bryan Graf über den neuen Studiengang MAS Marketing Management

Der neue, modular aufgebaute Studiengang MAS Marketing Management eröffnet Weiterbildungsteilnehmenden auf CAS-Ebene neue Möglichkeiten und – vor allem – eine Perspektive: Den MAS-Titel. Bryan Graf, Teilnehmender des Studiengangs, beantwortet im folgenden Interview die Fragen, warum er sich für genau diesen Studiengang entschieden hat und wie er den Alltag als Vollzeit-Arbeitnehmer und Teilzeit-Student meistert.

Wieso haben Sie sich für eine Weiterbildung an der ZHAW School of Management and Law entschieden?

Bryan Graf

Bryan Graf: Nach einem längeren Engagement bei einer international tätigen Industriefirma hatte ich irgendwann die Position des Head of Marketing & Communications inne. Ich bin da allerdings mehr in die Position reingewachsen, die Kompetenzen eignete ich mir quasi „on the job“ an. Ein Vollzeitstudium kam nicht in Frage, ich habe mir deshalb einige berufsrelevante CAS-Lehrgänge (Certificate of Advanced Studies) angeschaut und stand vor dem Entscheid, den CAS in Marketing- & Corporate Communications bei der ZHAW School of Management and Law, oder den Marketingfachmann mit eidg. Fachausweis an einem anderen Bildungsinstitut in Angriff zu nehmen. Etwas Weitsicht schadet ja nicht und so habe ich Rolf Rellstab,Studiengangleiter des CAS Marketing- & Corporate Communications, kontaktiert und ihn gefragt, welche Perspektiven mir die ZHAW nach dem erfolgreichen Abschluss eines solchen CAS bieten könne. Er erzählte mir dann von einem modular aufgebauten MAS, der sich zur Zeit im Aufbau befinde und mein Interesse war geweckt.

Was reizt Sie an dem Masterstudiengang MAS Marketing Management besonders?

Mit Ausnahme des Pflichtmoduls CAS Strategischer Fokus Kunde darf ich  alle CAS (drei an der Zahl) frei wählen und so den Masterstudiengang quasi individuell nach meinen Bedürfnissen zusammenstellen. Es ist sogar möglich, einen bereits absolvierten CAS einer anderen Fachhochschule anrechnen zu lassen. Ich habe nach dem ersten CAS, welcher ein Semester dauert, ein halbes Jahr Pause eingelegt und daraufhinden nächsten CAS abgeschlossen. Nach einem erneuten Stellenwechsel und auch, weil ich mich noch nicht für das dritte Modul entscheiden konnte, habe ich nun wieder einen kleinen schulischen Break hinter mir. Wie es der Zufall nun will, startet kommenden Herbst ein neuer und sehr spannender CAS im Bereich Luxury Management und so werde ich das Masterstudium komplett bei der ZHAW School of Management and Law absolvieren. Das Pflichtmodul mache ich nach Möglichkeit entweder parallel oder im nächsten Jahr. Diese Flexibilität spricht sehr für diesen Masterstudiengang. Ich schätze auch, dass man mit jedem CAS in eine neue Klasse kommt. Da es sich bei dem Studiengang um eine  Weiterbildung handelt, trifft man auf Persönlichkeiten jeglichen Alters, mit sehr unterschiedlichen Positionen aus allen möglichen Branchen. Das Networking und der Erfahrungsaustausch spielen für mich eine weitere zentrale Rolle, weshalb ich mich für diesen Studiengang entschieden habe.

Sie haben seit Ihrer ersten Weiterbildung bereits einige neue Herausforderungen in Ihrem beruflichen Alltag angenommen. Inwiefern haben Sie die Weiterbildungen zu diesen Schritten bewegt?

Ja, das stimmt. Kurz nach Abschluss des CAS Marketing- & Corporate Communications bin ich von der Auftraggeber-Seite zur Agentur-Seite gewechselt und wurde Social Media Manager bei einer Zürcher Webagentur. Der CAS Digital Marketing, mein zweiter CAS, war die logische Konsequenz daraus. Nach einem kurzen aber sehr lehrreichen Jahr zog es mich dann wieder zurück in die Ostschweiz. Neben dem kürzeren Arbeitsweg und der höheren Lebensqualität fand sich dort auch meinen Traumjob als Innovationsmanager bei einem Private / White Label Hersteller von Kosmetik im Premium & Luxusbereich. Als Quereinsteiger tat mir nun die Pause nach dem letzten CAS auch gut und ich konnte mich auf den neuen Job fokussieren. Ich habe das Gefühl, dass ich nun die geballte Kraft der Weiterbildungen prima in den abwechslungsreichen Job miteinbringen kann. Damit ich jetzt auch noch mein fachliches Wissen erweitern kann, kommt nun der CAS Luxury Management & Marketing gerade richtig und ich verspreche mir sehr viel davon. Da ich plane, nach Möglichkeit in diesem Metier zu bleiben, werde ich auch von diesem CAS lange profitieren.

Wie bringen Sie den beruflichen Alltag & das Leben als Teilzeitstudent unter einen Hut?

Das klappt eigentlich ganz gut. Ich schätze die Pausen zwischen den CAS-Lehrgängen sowohl beruflich als auch privat. Ich kann mich in dieser Zeit wieder anderen Dingen widmen, bis sich der Drang nach einem Klassenzimmer wieder verstärkt und ich schliesslich motiviert in den Unterricht zurückkehre. Ich finde es auch ideal, dass die Unterrichtsblöcke nicht mitten in der Woche oder abends stattfinden, sondern meistens am Freitag und Samstag und im Normalfall im zweiwöchentlichen Rhythmus. Dies erlaubt es mir, weiterhin einer 100% Tätigkeit nachzugehen und meine Abwesenheiten entsprechend einzuplanen.

Welches langfristige Ziel möchten Sie mit dem Studium erreichen?

Ich sammle einen starken Rucksack reich an Erfahrungenund wertvollen Kontakten, und einen Leistungsnachweis, der es mir erlaubt, das persönliche Career Development voranzutreiben. Ein MAS in Marketing Management, welcher die Bereiche Marketing- & Unternehmenskommunikation, digitales Marketing, strategischer Kundenfokus und Luxury Management abdeckt, hört sich doch sehr vielversprechend an!

Vielen Dank für das Gespräch!