Rückblick zum Swiss Social Media Forum

Die ZHAW School of Management and Law und der Wirtschaftsverband GS1 Schweiz luden am Dienstag 6. September zum 2. Swiss Social Media Forum unter dem Motto «Machtverschiebung» nach Winterthur ein. In Referaten wurden Stand und Entwicklung von Social Media präsentiert, Erfolgsfaktoren sowie populäre Irrtümer beschrieben.

Nadine Borter zeigte anhand der erfolgreichen Kampagne «Lost in Val Sinestra», dass Social Media den Gesetzen integrierter Kommunikation folgen und ressourcenintensiv sind. Schlüssel zum Erfolg sind eine überzeugende Idee und eine hohe Bereitschaft der Zielgruppe mitzuwirken. Laut Cary Steinmann sind «Social Media zu hervorragenden Medien gereift und gehören in jede vernünftige Medienstrategie. Additiv, nicht alternativ», so das Fazit des Marketing-Professors. Allgemein wird eine gewisse Sättigung des Marktes bemerkt. Differenzieren kann sich nur, wer das Thema ernsthaft und langfristig anpackt und Zielgruppen über «qualitative Nähe» überzeugen kann. In parallelen Workshops konnten die Teilnehmenden Social Media aus verschiedenen Perspektiven vertiefen und kontrovers diskutieren.

Hier noch ein paar gesammelte Links rund um das SSMF 2011:

Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen Tag mitgestaltet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.