Giachen im Unterland an der ZHAW

Jann-Andrea

Seit Mai ist Jann-Andrea bei uns als Praktikant tätig. In diesem Beitrag stellt er sich vor und beschreibt seine Erfahrungen am Zentrum für Marketing Management. Wir hoffen noch weitere Beiträge von ihm zu lesen und sind gespannt auf einen Rückblick am Ende seines Praktikums im Dezember.

Meine Geschichte am Zentrum für Marketing Management (ZMM) hatte vor gut einem halben Jahr ihren Anfang. Zu meiner Zeit in der Mittelschule und insbesondere während einer sehr langen und kalten RS reifte mein Wunsch heran, im Bereich des Marketings Fuss zu fassen. Als ich über einen Familienfreund vom Zentrum für Marketing Management der ZHAW hörte, bewarb ich mich dort kurzerhand als Praktikant für ein halbes Jahr. Mir war von Anfang an bewusst, dass dies ein halbes Jahr Pendeln bedeutete: Vom Churer Rheintal ins Unterland und am Abend wieder zurück.

Das Ziel war es, trotz des fehlenden Studiums möglichst viele Eindrücke und Erfahrungen zu erhalten, die mir später bei der Wahl meines Studiums helfen würden. Auch fühle ich mich aufgrund persönlicher Interessen bei psychologischen Fragestellungen, sowie bei kreativem Arbeiten sehr wohl. Der Bezug von Psychologie zur Wirtschaft war mir bisher jedoch neu.

Voller Stolz, dass ich als Bündner problemlos und vor allem pünktlich in Winterthur am Zentrum angekommen bin, betrat ich das Besprechungszimmer, wo mein Bewerbungsgespräch mit Susanne Weissert und Frank Hannich stattfinden sollte. Zugegebenermassen war mir etwas mulmig dabei, da ich bisher keine Erfahrungen mit solchen Gesprächen sammeln konnte, zumal ich in Vergangenheit ganz unkompliziert, aber nicht minder leidenschaftlich, während Schulferien in den Malanser Weinbergen tätig war. Dieses Gefühl wurde durch die Kenntnis der Wichtigkeit und Internationalität des Zentrums nicht gerade geschmälert. Umso erfreulicher war es für mich aber, als ich nach einer knappen halben Stunde den positiven Bescheid bekam und ich mit Fachliteratur eingedeckt wurde um mich etwas ins Thema einzulesen.

Jetzt arbeite ich schon seit über drei Monaten im ZMM und blicke auf eine sehr bereichernde Zeit zurück. Das Team hat mich herzlich in ihren Reihen aufgenommen, mir wurden  spannende Aufgaben zugeteilt und ich merke, dass meine Arbeit stets geschätzt wurde. Auch wenn es anfangs nicht leicht war, in den Tagesrhythmus, in die für mich neue Arbeitswelt und geografische Umgebung hineinzufinden, so ist dies mittlerweile zur Gewohnheit geworden.

Ich freue mich auf die noch vor mir liegenden Monate und hoffe auf weitere interessante Stunden hier am Zentrum für Marketing Management.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.