Unternehmensberatung zu Video on Demand Services

Am Institut für Marketing Management ist derzeit das Schlagwort «Science-to-Business in aller Munde. Ein Projekt, das diesem Ausdruck gerecht wird, ist die Zusammenarbeit mit einem Start-up-Unternehmen, welches vor ca. 9 Monaten von einem grossen Medienkonzern übernommen wurde.

Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Video on Demand für Smart TVs anzubieten. Das heisst, Internet empfangsfähige Fernsehgeräte können via App Filme auf Wunsch abspielen – wie man es von Smartphones kennt. Vor etwas mehr als einem Jahr hat sich das Projektteam überlegt, wie man den Service optimieren kann und was die zentralen Erfolgsfaktoren eines Services dieser Art sind.

Da das Thema sehr aktuell ist und in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen wird, ist es gelungen, die Kommission für Technik und Innovation (KTI) ebenfalls für das Projekt zu gewinnen.

Während der letzten 12 Monate wurden im Rahmen des Projektes viele neue Erkenntnisse rund um das Thema Konsumentenverhalten gewonnen. Die Projektergebnisse wurden vom Projektteam in London im Hauptkonzern präsentiert (und mit Begeisterung entgegengenommen).

Damit schliesst sich der Kreis des Science-to-Business wieder. Aus den empirischen Resultaten konnten neue Erkenntnisse gewonnen werden, die für die Praxis relevant sind. So gelang es dem Projektteam dieses Wissen wieder in die Wirtschaft zurückzuführen.

Natürlich blieb ein gutes kühles Bier in einem typischen Pup und ein Pitstop an der berühmten Oxfordstreet nicht aus. Wenn man schon Mal in England ist, ist es ein Muss kleine Trophäen der himmlischen Shoppingmeile nach Hause zu bringen.

Auskunft: Projektleitung Bettina Gehring

Ein Gedanke zu „Unternehmensberatung zu Video on Demand Services

  1. Pingback: Innovationskraft fördern – Chancen realisieren | Marketing Management-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.