Teamrun 2013: Cool Runnings

Bei eisigen Temperaturen um die 3 Grad starteten die Teamrun-Läufer pünktlich um 08:40 Uhr den Zürich Marathon 2013. Das Institut für Marketing Management war bereits zum dritten Mal am Start. Diesmal aber mit einem neuen Rekord, den es konnten fünf Teams mit je vier Personen angemeldet werden.

Der Teamrun wird in vier Etappen unterteilt: Die erste misst Strecke 9.7km, die Zweite 10.8km, die Dritte 4km und die Schlussetappe 17km.  Als Läufer wird man ganz nervös beim Warten in den Wechselzonen, es fühlt sich an wie auf einem Markt an dem die Verkäufer herum brüllen. Obwohl es abgetrennte Zonen nach Startnummern gibt, findet man sich nicht ganz so leicht. Deshalb funktioniert es besser, wenn man den Namen seiner Teamkollegen ruft und sie nach dem Outfit sucht. Hat man die Übergabe erst einmal erfolgreich geschafft, kann es mit dem Laufen losgehen. Die Strecke führt durch die City und dann am Zürichsee bis nach Meilen entlang. Somit bietet der Marathon nicht nur etwas für die Fitness, sondern auch fürs Auge. Sollte die Motivation doch noch fehlen, wird diese bestimmt durch die zahlreichen Bands und Musikanten erhöht. Auch die vielen Zuschauern, welche alle Läufer am Strassenrand anfeuern, unterstützen einem.

Trotz der Kälte wurden die Gemüter warm und alle konnten ihren Lauf erfolgreich absolvieren und stolz eine Medaille entgegen nehmen. Unsere 5 Teams kamen in einer Zeitspanne von 03:51h-04:04h ins Ziel.

Wir werden bestimmt auch nächstes Jahr wieder dabei sein, hoffen dann aber auf angenehme Temperaturen und Sonnenschein.

3 Gedanken zu „Teamrun 2013: Cool Runnings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.