Lionel Tiger am Swiss New Marketing Forum, 12. September 2012

Lionel Tiger (Quelle: amazon.com)

Am 12. September findet das Swiss New Marketing Forum in Winterthur statt. Top-Referenten beleuchten aktuelle Erkenntnisse rund um die Themen Brand Aesthetics, Neuroökonomie und das Gruppenverhalten in sozialen Medien. Hier stellen wir Ihnen Lionel Tiger vor, der Key-Note Referent ist Anthropologieprofessor an der Rutgers University in New Jersey.

Social Grooming

Social Grooming nennt Lionel Tiger unser Verhalten auf den Social Media Kanälen im Vergleich mit dem Verhalten der Affen vor Millionen Jahren. Anhand von Social Grooming erklärt er, warum wir das Bedürfnis verspüren uns auf den sozialen Netzwerken mitzuteilen und über die Aktivitäten andere Menschen zu informieren. Tiger glaubt, dass die neuen Technologien nicht helfen uns von unserer Natur loszulösen, sondern dass sie genau das Gegenteil bewirken: Die Reprimatisierung.

Professor Lionel Tiger schloss an der McGill University 1959 mit dem Master of Arts ab. Die Promotion zum Ph.D. erfolgte 1962 an der London School of Economics. Seit 1972 lehrt der emeritierte Anthropologieprofessor an der Rutgers University im US-amerikanischen New Jersey.

Als Autor hat er verschiedene Publikationen wie „The Pursuit of Pleasure“, „Men in Groups“ und „God’s Brain“ und „Reprimatisierung-Warum wir in Neuen Medien wie Affen kommunizieren“ veröffentlicht.

Neben Lionel Tiger werden noch vier weitere renommierte Expertinnen und Experten in Impuls-Referaten halten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.swiss-new-marketing-forum.ch

Zuckerbrot, Peitsche und Leadership – Wie gelingt Kooperation in sozialen Gruppen?

Prof. Dr. Matthias Sutter

Matthias Sutter, der Professor für Experimentelle Wirtschaftsforschung, referiert am  Swiss New Marketing Forum in Winterthur. Mit dem Referat „Zuckerbrot, Peitsche und Leadership – Wie gelingt Kooperation in sozialen Gruppen?“ ist viel Spannung zu erwarten. Neben  Prof. Dr. Matthias Sutter werden weitere Top Referenten einen Einblick in die Themen Social Business, Brand Aesthetics,  und das Gruppenverhalten in sozialen Medien geben. Hier stellen wir Matthias Sutter kurz vor und geben Ihnen einen Einblick in sein Referat vom 12. September 2012 in Winterthur.

Prof. Dr. Matthias Sutter promovierte und habilitierte in Volkswirtschaftslehre an der Universität Innsbruck, war 2003-2005 Professor am Max-Planck-Institut für Ökonomik in Jena und 2005-2006 an der Universität Köln. Seit 2006 ist er Professor für Experimentelle Wirtschaftsforschung an der Universität Innsbruck und seit 2007 Teilzeitprofessor an der Universität Göteborg. Er forscht vor allem zu Gruppenentscheidungen und wie sich ökonomisches Entscheidungsverhalten im Jugendalter verändert.

Wie gelingt Kooperation in sozialen Gruppen?

Der Mensch lebt seit jeher in sozialen Netzwerken und Gruppen. Im Gegensatz zur Tierwelt zeichnet sich der Mensch dadurch aus, dass Kooperation selbst dann in größeren Gruppen funktionieren kann, wenn keine Verwandtschaftsbeziehungen vorliegen. Woran liegt das? Wie kann Kooperation gelingen und was bedeutet das für die erfolgreiche Führung von Gruppen (in Unternehmen)? Das Referat erarbeitet mit Ihnen anhand von wissenschaftlichen Erkenntnissen Antworten auf diese Fragen.

Zusätzlich werden in fünf Workshops die Themenbereiche Customer Experience Management, Branding & Kommunikation, Konsumentenverhalten, Social Business und Sustainability Marketing diskutiert. Nutzen Sie die Möglichkeit sich hier mit Experten aus Wissenschaft und Praxis auszutauschen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.swiss-new-marketing-forum.ch

Bedeutungszunahme von Design und Ästhetik im Marketing der Zukunft

Thomas Ramseier

Thomas Ramseier referiert am diesjährigen Swiss New Marketing Forum vom 12. September zum Thema: Bedeutungszunahme von Design und Ästhetik im Marketing der Zukunft. Weitere Top Referenten stellen aktuelle Erkenntnisse rund um den «Kunden 2.0» und die beziehungsorientierte Unternehmensführung vor.  In diesem Beitrag stellen wir Thomas Ramseier und sein spannendes Tätigkeitsgebiet  vor.

Thomas Ramseier ist Geschäftsführer und Inhaber der Branding Agentur Brandpulse, welche sich auf die Entwicklung neuer Marken und die Vitalisierung bestehender Marken spezialisiert. Nach seiner Ausbildung zum Kommunikationsfachmann in der Schweiz und in den USA war Thomas Ramseier bei Interbrand Zintzmeyer & Lux in New York als Markenberater tätig. Von 1995 bis 2003 arbeitete er bei der Wirz Gruppe in verschiedenen Unternehmen und Funktionen, zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung der Wirz Werbung AG und Partner der Wirz Partner Holding AG.

Design und Ästhetik – früher hauptsächlich von Luxus-Marken eingesetzt – gewinnen im modernen Marketing an Bedeutung. Seit einigen Jahren legen auch Marken des Massenmarktes grossen Wert auf die Inszenierung. Und das mit grossem Erfolg. Handelt es sich dabei nur um einen kurzfristigen Trend oder wird das Management ästhetischer Aspekte zum Standard werden? In Thomas Ramseiers Referat werden die Gründe für die aktuellen Entwicklungen sowie deren Einflüsse auf die Markenführung der Zukunft aufgezeigt.

Neben Thomas Ramseier werden weitere renommierte Expertinnen und Experten in Impuls-Referaten die Aspekte der neuen Marketingentwicklungen aufzeigen. Zusätzlich finden thematische Workshops statt, wo Sie die Möglichkeit haben sich mit Fachspezialisten aus Wissenschaft und Praxis auszutauschen.

Melden Sie sich heute noch an und sichern Sie sich einen Platz am Swiss New Marketing Forum!

Social. In Plain Business.

Thomas A. Bryner

Das Thema Social Business wird am diesjährigen Swiss New Marketing Forum am 12. September von Thomas A. Bryner genauer beleuchtet. Neben ihm werden weitere  Top Referentinnen und Referenten über die Bereiche Brand Aesthetics, Neuroökonomie und das Gruppenverhalten in sozialen Medien diskutieren. In diesem Beitrag stellen wir Thomas A. Bryner kurz vor und geben ein Vorgeschmack auf sein Referat.

Thomas A. Bryner ist Mitglied im weltweiten „Social Business Tiger Team“ der IBM. Er berät Kunden und Partner bei der Strategieentwicklung, Umsetzung und Adaption von Social Business und Enterprise 2.0. Neue Technologien wie Social Media, Social Collbaoration, Cloud Computing und Mobile bilden dabei seine Schwerpunktthemen.

Social Business – Wirkungspotenzial

Social Media ist für viele ein Begriff und wird von vielen mehr oder weniger weit gehend angewendet. Was aber ist ein Social Business und was braucht es dazu? Welche Wirkungspotenziale können sich entfalten und wie lassen sich Social Management Systeme und Unternehmensgewinn kausal verknüpfen? Diese Fragestellungen sind aber für viele noch gedankliches Neuland; jedoch dass eine Diskussion dringend Not tut ist erkannt. In diesem Referat werden gerade diese Themen beleuchtet.

Am Swiss New Marketing Forum finden zusätzlich fünf thematische Workshops statt. Die Themen Customer Experience Management, Branding & Kommunikation, Konsumentenverhalten, Social Business und Sustainability Marketing, werden hier im Austausch mit Fachspezialisten diskutiert.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.swiss-new-marketing-forum.ch