Data-Intensive Services: Hochkarätiges CH-Netzwerk will Innovation fördern

Die Swiss Alliance for Data-Intensive Services hat zum Ziel, Innovation, Bildung und Inspiration zu fördern. Das IMM ist als Teil der Abteilung General Management Mitglied der ersten Stunde und hat beim Aufbau des Netzwerks mitgewirkt.

Die Nationalen Thematischen Netzwerke (NTN) sind Förderinstrumente der Kommission für Technologie und Innovation (KTI). Mit ihrer Hilfe möchte die KTI Forschung und Praxis zusammenbringen und spezifische Themen voranbringen. Schweizweit bestehen derzeit über alle Wissenschaftsbereiche 13 NTN, die inhaltlich unterstützt und mit bis zu CHF 500’000 pro Jahr gefördert werden.

Vielversprechender Start
Die Allianz for Data-Intensive Services ist noch jung, hat jedoch bereits mehr als 20 Unternehmenspartner gewonnen. Auch mehrere Partnerunternehmen des IMM sind Teil des NTN. Kein Wunder, beschäftigt sie sich doch unter anderem mit wegweisenden Themen wie Big Data, E-Health, Industrie 4.0 oder Smart Devices. Machine Learning Clinic und Services for Individuals bilden zurzeit zwei Themenschwerpunkte, die im Rahmen von Expert Groups bearbeitet werden.

partner_ntn

Partner NTN

Besser vernetzen
Die NTN ermöglichen es ihren Angehörigen, Forschungsprojekte mit Praxispartnern, Bootcamps, Prototypenlabs und Studien zu lancieren. Weiter können eigene Seminare, Kurse und Webinare angeboten werden oder man beteiligt sich an den Konferenzen und Events, welche die NTN organisiert. So oder so, für ein zielgerichtetes Networking zwischen Praxis und Wissenschaft ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten.

Die Roadmap sieht vor, dass das Netzwerk bis 2020 internationale Bekanntheit erlangt. Bei Interesse zum Anschluss oder zur Mitwirkung am Netzwerk vermittelt das IMM sehr gerne.

Auskunft: Frank Hannich, Institut für Marketing Management

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.