Bezahlen mit dem Smartphone – bald schon Realität?

Mobile Paymnet ist derzeit in aller Munde und wird oft gehört. Doch was verstehen wir eigentlich unter Mobile Payment?  Der eine spricht von Mobile Payment wenn er mit seinem Mobile das SBB Ticket via Internet kauft, der andere wenn er an der Kasse mit seinem Mobile bezahlt, um nur zwei Beispiele der verschiedenartigen Verwendung des Begriffes zu erwähnen.

Nebst den verschiedenen Begriffsdefinitionen gibt es auch verschiedene Arten mit dem Smartphone etwas zu kaufen;  es  gibt die Möglichkeit mit einer App mittels manueller Eingabe der Kartendaten zu bezahlen oder es wird ein Magnetstreifenlesegerät zwischen die Karte und das Smartphone geschoben. Weiter gibt es die Möglichkeit des Wallets im Smartphone d.h. die Kreditkarte ist effektiv im Telefon und Near Field Communications (NFC) ermöglicht die Zahlung kontaktlos.

Wie genau funktioniert nun aber dieser Bezahlprozess mittels Smartphone und NFC? Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten der Ausgestaltung. Was jedoch mit Sicherheit gesagt werden kann ist, dass das bisherige vier-Parteien-System durch mindestens eine Partei ergänzt wird, nämlich durch den Mobilfunkanbieter. Auf die Ausgestaltung dieses neuen Systems dürfen wir gespannt sein. Nicht nur die Bezahlungsindustrie auch die Kunden werden sich ihre Gedanke zum Thema Mobile Payment machen müssen;  was ist der Kunde bereit für den Komfort Mobile Payment zu  bezahlen? Wo liegt für ihn der Mehrwert?

Die Weichen für das Bezahlen mit dem Smartphone an der Kasse sind für das Jahr 2013 gestellt. Spannend bleibt, in welcher Zusammensetzung die Anbieter auftreten werden, wie die Ausgestaltung aussieht und nicht zuletzt: wie der Kunde auf das neue Angebot reagieren wird.

 

 

 

 

Das Swiss Payment Forum wurde erstmals am vergangen Dienstag in Zürich durchgeführt,  geplant ist eine jährliche Durchführung.  Im Zentrum stand das Thema Mobile  Payment in der Schweiz.  Die Vortragsreihe wurde von Experten aus der Industrie bestritten. Am Morgen wurde anhand von Beispielen  ein Überblick über den status quo des Mobile Payments in der Schweiz vermittelt. Es folgten Ausführungen zu der Wertschöpfungskette und möglichen Mehrparteiensystemen.  Am Nachmittag folgten Ausführungen über die Datensicherheit sowie Praxisbeispiele einer App kombiniert mit einer Bezahlmöglichkeit. Das Forum war ein gelungener Event, der einen guten Überblick vermittelte über die aktuelle Situation in der Schweiz und den Herausforderungen für 2013. Wir sind gespannt wie die Situation ein Jahr später aussehen wird. Eines ist sicher: Mobile Payment wird auch in der Schweiz kommen, gespannt sein dürfen wir auf die Ausgestaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.