Auf die Sättel, fertig, los!

Jedes Jahr im Juni steht Bike-to-work auf dem Programm – die grösste Veloaktion der Welt. Bei durchzogenem Wetter fuhren rund 50’000 Leute mit dem Velo zur Arbeit . Für das IMM sassen 12 Mitarbeitende auf dem Sattel.

3 Teams aus 4 Mitarbeitenden legten zusammen 1050 km zurück. An mindestens der Hälfte aller Arbeitstage im Juni musste mindestens ein Teil des Arbeitsweges zurückgelegt werden. Die 3 Teams erfüllten diese Anforderungen mit Bravour. Brian Rüeger‘s (Institutsleiter) Etappe führte sogar von Kloten bis Winterthur (hin und zurück rund 40 km!). „Es dauert schon eine Weile..“ meinte er bescheiden auf die Fragen der erstaunten ZHAW Mitarbeitenden. Wir gratulieren allen, die in den letzten 4 Wochen in den Pedalen gestanden sind.

Es bleiben nicht nur abgenutzte Reifen und Muskelkater in den Wädli, sondern auch viele Erinnerungen an schöne Momente im Sattel. „Der Tag lässt sich viel entspannter starten, wenn man bereits einige Kilometer, begleitet vom Vogelgezwitscher, zur Arbeit gefahren ist.“ sagt Armin Ledergerber, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IMM. Lucia Comolli, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, entdeckte dank Bike-to-work die Freude am Velofahren – „Anfangs musste ich mich überwinden, heute brauche ich das Velo sogar bei Regen“. Das Feedback ist durch und durch positiv.

So hoffen wir, dass einige von Euch auch nach der Aktion weiterhin auf zwei Rädern zur Arbeit kommen und wünschen gute Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.