Zum Inhalt springen

Als Journalistin für mehr Diversität sorgen

Darija Knezevic’s Muttersprache ist Serbisch. Die 22-Jährige studiert Kommunikation im 4. Semester – wo Deutsch die Hauptrolle spielt. Als angehende Journalistin will sie mehr Diversität in die Redaktionen der Schweizer Medienlandschaft bringen. Ein Beitrag über Klischees, Multikultur und Studienwahl.

Von Leandra Reiser, Studentin Bachelor Kommunikation, 4. Semester, Mitglied der Studi-Redaktion*

Das «-ic» machts immer noch. Vorurteile schüren. Darija Knezevic kennt das: «Ich glaube, jede Ausländerin und jeder Ausländer muss sich mit dem Vorurteil herumschlagen, die deutsche Sprache nicht so gut zu beherrschen.» Ihre Eltern kamen vor rund 30 Jahren von Bosnien in die Schweiz. Seit ihrer Geburt spricht sie zuhause in der Familie rund um die Uhr serbisch, mit Deutsch kam sie erst während ihrer Schulzeit in Kontakt.

Mehrsprachigkeit als Potenzial im Kommunikationsstudium

Nach der Schule absolvierte Darija eine Lehre als kaufmännische Angestellte auf der Bank und anschliessend die wirtschaftliche Berufsmaturität. Das einzige, was ihr an der Arbeit im Bankenwesen aber so richtig gefiel, war das Kommunizieren. Der Inhalt, über den sie täglich kommunizierte, sagte ihr je länger je weniger zu. Der Gedanke über diese Interessenverschiebung brachte sie an eine Infoveranstaltung der ZHAW. Die Präsentation des Studiengangs Kommunikation verliess Darija so überzeugt, dass sie sich danach direkt für die Eignungsabklärung des Studiums anmeldete – und bestand.

Dass Mehrsprachigkeit durch den eigenen Migrationshintergrund nicht Defizit, sondern Potenzial bedeuten kann, möchte die junge Studentin durch ihr Kommunikationsstudium mit der Vertiefung Journalismus an der ZHAW Winterthur beweisen.

Darija Knezevic über Klischees, Multikultur und Studienwahl

«Als Journalistin möchte ich Menschen erreichen, die in der Gesellschaft um ihren Platz kämpfen müssen.» So zum Beispiel Leute in der deutschsprachigen Schweiz, die eine andere Muttersprache haben. Darija möchte zudem aufzeigen, wie viele Menschen in der Schweiz einen Migrationshintergrund haben – und als angehende Redaktorin deren Geschichten erzählen. So wie ihre eigene.


Bachelor-Kommunikation-Studiengang-ZHAW

*Die Studi-Redaktion

In der Studi-Redaktion produzieren Studierende im Bachelorstudiengang Kommunikation multimediale Beiträge für die Kommunikationskanäle des Departements Angewandte Linguistik der ZHAW. Sie sind in dieser Rolle Teil des departementalen Kommunikationsteams, bringen erworbene Kompetenzen aus dem Studium ein und lernen dabei die Redaktionsabläufe in einem Corporate Newsroom kennen.


Unsere Studierenden und die AbsolventInnen des Bachelorstudiengang Kommunikation erzählen:

Der Beitrag hat dir gefallen? Dann kannst du ihn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.