Dialog-Marketing-Messe 2015: Die Fachstelle Behavioral Marketing am Keynote-Forum des SDV zum Thema Marketing Automation

«Marketing Automation» – dahinter verbergen sich neue Tools, die es ermöglichen sollen im Rahmen von Kampagnen dem Kunden «das richtige Angebot zur richtigen Zeit am richtigen Ort» zu offerieren. Als Leiterin der Fachstelle Behavioral Marketing des Instituts für Marketing Management lotete ich in der Gesprächsrunde mit drei anderen Expertinnen die Chancen, aber auch die Grenzen dieser neuen Entwicklung aus. Die Grunderkenntnis der Expertinnen war: Die Automatisierung von Kampagnen bietet Unternehmen die Möglichkeit, potentielle und bestehende Kunden effizienter und gezielter anzusprechen. Den Kunden werden bestmöglich nur die Inhalte und Angebote unterbreitet, die ihren Interessen und Bedürfnissen am besten entsprechen. Dreh- und Angelpunkt für die personalisierte bzw. individualisierte Ansprache der Kunden ist jedoch, dass hierzu persönliche Daten der Kunden gesammelt und verwendet werden – und das, ohne das Vertrauen der Kunden aufs Spiel zu setzen. Und genau hier liegen aus Kundensicht die möglichen Grenzen der Marketing Automation: Wie bewertet es der Kunde, dass Unternehmen persönliche Daten wie Emailadresse, Surfverhalten auf der Unternehmens-Webseite etc. sammeln und für Marketingzwecke verwenden? Wann erleben Kunden die personalisierte Ansprache tatsächlich als persönlichen Nutzen, wann kippt die Wahrnehmung der Kunden, so dass sie sich in ihrer Privatsphäre beschnitten fühlen? Wie transparent kommunizieren Unternehmen ihren Kunden, in welcher Art und für welche Zwecke die gesammelten Daten verwendet werden? Um den grösstmöglichen Nutzen aus der Marketing Automation zu ziehen, sollten sich Unternehmen daher auch in die Perspektive ihrer Kunden hineinversetzen und nicht nur potentielle Vorteile für Kunden, sondern auch vom Kunden wahrgenommene Risiken reflektieren.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wodurch die Datenteilbereitschaft Ihrer Kunden beeinflusst wird? Dann wenden Sie sich an Linda Miesler .

 

Ein Gedanke zu „Dialog-Marketing-Messe 2015: Die Fachstelle Behavioral Marketing am Keynote-Forum des SDV zum Thema Marketing Automation

  1. Fande diese Messe wirklich sehr interessant. Ich bin ein Fan von konventionellen Marketing in Form von Werbemitteln wie Kugelschreiber oder ähnlichen. Mit solchen Werbemitteln kann man sich zwar nur schwer von der Konkurenz abheben, aber vll bleibt man trotzdem in deren Gedächnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.