Nachhaltige Vorsätze für das neue Jahr

Quelle: petra.de

Neues Jahr, neue Vorsätze: Das ZMM startet voller Elan und Power ins 2012 und legt unter anderem gute Vorsätze im Bereich Nachhaltigkeit fest.

 Z’mittag_ ohne Fleisch?
Eiweiss hin oder her. Es geht auch weniger tierisch.
Zu den Fleischtigern gehören nicht alle von uns. Vielleicht hätten wir am ZMM im Durchschnitt betrachtet sogar ein gutes Mittelmass im wöchentlichen Fleischkonsum.
Als Vertreter der Kategorie «Allesfresser» ist der Verzicht auf Fleisch von mindestens 2 mal pro Woche aber definitiv möglich.
Damit reduzieren wir vor allem den CO2 Ausstoss. Warum? Um Fleisch zu produzieren, wird eine grosse Menge Getreide oder Gen-Soja im In- und Ausland angebaut, d.h. gedüngt, gewässert, geerntet, transportiert und schliesslich verfüttert. Kühe und Rinder stossen zusätzlich klimaschädliches Methan aus. «Ein Rind produziert so viel CO2 wie ein Auto» (Quelle: Einstein vom 03.06.2010). Wer nur drei Mal pro Woche Fleisch isst, spart pro Jahr rund 600 kg CO2 ein. Eine vierköpfige Familie kann damit den CO2-Ausstoss vermeiden, den ein Durchschnittsauto im selben Zeitraum produziert. (Quelle: WWF Schweiz).
Wir fixieren daher zwei fleischfreie Tage in der Woche!

Weiterlesen