Abschlussveranstaltung CAS Pricing and Go-to-Market

Von Linard Barth

Der CAS Pricing and Go-to-Market setzt sich aus den beiden Modulen Pricing und Go-to-Market zusammen. Im ersten Modul Pricing werden Strategien und Methoden hinsichtlich Preisfindung und Durchsetzung am Markt vermittelt und im zweiten Modul Go-to-Market erlernen die Teilnehmer, wie man neue Produkte und Dienstleistungen erfolgreich im Markt einführt. Dieser CAS ist Teil des MAS Product Management sowie des MAS Marketing Management.

Auch dieses Semester konnte eine weitere Klasse diesen spannenden CAS erfolgreich absolvieren. Die Abschlussveranstaltung des zweiten Moduls fand im Parkhotel Winterthur statt. In angenehmer Atmosphäre konnten die Teilnehmer am Vormittag ihre Präsentationen und die Argumentationsrhetorik mit Unterstützung von Frau Dr. Ilona Diesner noch einmal optimieren und am Nachmittag der Studiengangleitung präsentieren. Die 14 Teilnehmenden hatten die Aufgabe ein Market-Launch Konzept für ein Produkt oder eine Dienstleistung für ihren Arbeitgeber zu entwickeln. Am Ende bekamen die Teilnehmenden sogleich das Feedback zu ihren Präsentationen und die Note für die Gruppenpräsentation. So konnten die Teilnehmenden in der Folge ganz entspannt den wohlverdienten Apéro geniessen und das Gelernte noch einmal diskutieren und Revue passieren lassen. Herzlichen Glückwunsch auch vom Institut für Marketing Management und hoch die Gläser zum bestandenen CAS!

Glückliche Gesichter am Abschlusstag

Haben Sie Fragen zum CAS Pricing and Go-To-Market? Dann wenden Sie sich bitte an Linard Barth via Mail linard.barth@zhaw.ch oder via Telefon 058 934 68 67. Zahlreiche Information zu diesem Studiengang finden Sie auch online.

Preismanagement ist keine Chefsache. Bringen Sie sich ein!

Welche Funktionen sollten sich bei der Preisfestsetzung einbringen? Wie hoch sind die Herstellungskosten des Produkts? Welche Kunden würden es kaufen und wie hoch ist ihre Preisbereitschaft? Welchen Verhandlungsspielraum hat der Vertrieb bei Preisverhandlungen mit Kunden? Produktion, Vertrieb, Marketing, Controlling – viele Funktionen sollten bei der Bestimmung des Preises mitreden, um die fast immer komplexe Preisentscheidung sicher zu treffen.

Eine Studie der ZHAW unter Schweizer Unternehmen hat gezeigt: bisher ist nur in 37% der Unternehmen das Pricing eine Querschnittsaufgabe, in die verschiedene Abteilungen miteinbezogen sind. In mehr als der Hälfte der Schweizer Unternehmen (52%) trifft die Verkaufsleitung oder der CEO die Preisentscheidung ( ZHAW, 2013, Studie «Swiss Product Management 2013/2014 – Von den Besten lernen»).

Warum sind Preisentscheidungen so komplex?
Die Einbindung möglichst vieler Abteilungen ist aber ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Preisfindung (vgl. Lürung&Weese, 2011; Simon, H, 2013). Denn die Preisentscheidung betrifft fast nie eine einzelne Entscheidung, sondern komplexe Entscheidungsbündel. Es gilt, Grundpreise, variable Preisbestandteile, Preisdifferenzierungen für bestimmte Kundengruppen, Konditionen und Preisanreize festzulegen.

Die Preisentscheidung als Herausforderung für Unternehmen
Für viele Unternehmen ist die Preisfestsetzung eine grosse Herausforderung. Der Werbe-Guru David Ogilvy bemerkte dazu: „Pricing is guesswork. It is usually assumed that marketers use scientific methods to determine the price of their products. Nothing could be further from the truth. In almost every case, the process of decision is one of guesswork.” (Ogilvy, D., Confessions of an advertising man, Southbank Publishing, 2004).

Professionalisierung Ihres Preismanagements: Der neue CAS „Pricing & Go-to-Market“
Die Professionalisierung des Preismanagements in Unternehmen kann gezielt unterstützt und aufgebaut werden. Vom Institut für Marketing Management an der ZHAW School of Management and Law wird ein neuer Zertifikatslehrgang CAS „Pricing & Go-to-Market“ angeboten.

Der Lehrgang ist eine praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Fachausbildung für alle, die das Margenpotenzial ihres Unternehmens ausschöpfen und ihre Produkte effektiv vermarkten wollen. Er richtet sich an Führungskräfte, Fachverantwortliche und Mitarbeiter von Unternehmen, die an der Entwicklung und zielorientierten Umsetzung von Preis- und Markteinführungsstrategien beteiligt sind. In den zwei Modulen „Pricing“ und „Go-to-Market“ lernen die Teilnehmer Strategien und Methoden hinsichtlich Preisfindung und Preisdurchsetzung am Markt sowie Strategien für die Markteinführung und das Launchmanagement. Der Start des Lehrgangs wird im August 2016 erfolgen.

Weitere Informationen zum Lehrgang CAS „Pricing & Go-to-Market“. Für Fragen steht Ihnen die Studiengangleiterin Martina Rauch zur Verfügung.

MAS Product Management Reloaded

Der MAS Product Management (MAS PDM), der einzige Product Marketing Masterlehrgang im deutschsprachigem Raum, startet 2015 im neuen Format: Das Studium besteht neu aus vier CAS Zertifikatslehrgängen welche die Kernkompetenzen des Product Managements behandeln.

Der orientiert sich am Lebenszyklus eines Produktes und einer Dienstleistung und deckt alle Phasen von der Potentialanalyse über die Entwicklung des Produktes bis hin zum Launch und Lifecycle Management ab.

Welche Kompetenz brauchen Sie?
Jeder CAS  im MAS Product Management behandelt einen notwendigen Schritt im Produktlebenszyklus. Teilnehmende können gezielt ihre Kompetenzen mit dem geeigneten CAS ergänzen oder alle vier CAS zu einem Masterstudium kombinieren um eine umfassende Ausbildung in Product Management zu absolvieren.

Der MAS Product Management besteht neu aus 4 CAS Lehrgängen

Der MAS PDM bietet hohe Flexibilität. Jeder CAS kann einzeln besucht und abgeschlossen werden. Durch den modularen Aufbau wird Teilnehmenden, die bereits einzelne Zertifikatslehrgänge besucht haben, ein späterer Einstieg in den Masterlehrgang ermöglicht. Jedes der vier CAS-Diplome kann für den MAS in Product Management angerechnet werden.

Die vier Zertifikatslehrgänge werden berufsbegleitend angeboten. Sie dauern in der Regel vier Monate und werden mit einem Certificate of Advanced Studies (CAS) abgeschlossen. Um den MAS PDM zu absolvieren, müssen alle vier CAS Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen und eine Masterarbeit geschrieben werden. Insgesamt haben die Teilnehmenden dafür zwei bis vier Jahre Zeit.

Der MAS PDM vermittelt praxisorientierte Inhalte aus den Bereichen B2B und B2C. Das übergeordnete Ziel des Masterlehrganges besteht darin, den Teilnehmenden den sicheren Umgang mit wissenschaftlich fundierten und gleichzeitig praxiserprobten Instrumenten, Methoden, Modellen und Denkweisen des Product Managements nahe zu bringen. Die Studierende erwerben sowohl die fachlichen Grundlagen als auch die nötigen Schnittstellen- und Managementkompetenzen, um ein attraktives Leistungsportfolio nachhaltig auf dem Markt zu etablieren, in allen Phasen des Lebenszyklus effektiv zu steuern und dessen Performance zu messen.

TabellePDM

Der MAS PDM vernetzt.  Im Austausch mit bis zu hundert anderen Marketingfachleuten und über vierzig Dozierenden erweitern die Teilnehmenden ihren Horizont und schaffen sich neue Netzwerke. Sie erhalten Zugang zu Forschungskooperationen, Projekten mit Studierenden, Veranstaltungen und aktuellen Marketingstudien.

Bei Fragen zum MAS Product Management oder zu den einzelnen CAS Zertifikatslehrgängen können Sie sich gerne an Helen Vogt, helen.vogt@zhaw.ch, Programm Managerin, oder an Rainer Fuchs, rainer.fuchs@zhaw.ch, Studienleiter, wenden. Mehr über die neuen Zertifikatslehrgänge berichten wir Ihnen auch gerne an unseren  Info-Apéros.