bruhn+partner@ZHAW – garantiert „integriert“

Der Lehrstuhl für Marketing von Manfred Bruhn – Zögling des Deutschen Urvaters des Marketing Heribert Meffert – war Brutstädte zahlreicher Dozenten, die heute insbesondere die Lehre der Integrierten Kommunikation aber auch Markenpolitik  und Dienstleistungsmarketing an Universitäten, Fachhochschulen vermitteln und in der Praxis anwenden. Aber nicht nur: mit der  Beratungsboutique bruhn+partner gastiert demnächst ein Unternehmen an der ZHAW, das sich u.a. konsequent auf die Exzellenz  in der Markenführung konzentriert.  Und dies mit Erfolg.

Mareike Ahlers_farb1_klein

Dr. Mareike Ahlers, Beraterin, Trainerin, Dozentin und geschäftsführende Gesellschafterin von bruhn + partner

„Noch einen Kaffee?“ – die Nespresso Maschine grummelt leise vor sich hin und spendet bald einen wohligen Duft im Raum. Wir befinden uns in der Innenstadt Basels auf der Lyss am Heuberg in den Räumlichkeiten von bruhn+partner. Mareike Ahlers, geschäftsführende Gesellschafterin von bruhn+partner hat in Basel promoviert und war vor der Gründung des Unternehmens im Brand Management von Hugo Boss für die Umsetzung verantwortlich. Hier in Basler Office sei sie eher selten, fährt sie fort, nachdem sie uns beiden Kaffee aufgetischt hat: „Meistens sind wir beim Kunden, also vor Ort. Die Nähe zu unseren Auftraggebern ist uns wichtig.“ Nur so gewinne man auch einen echten Eindruck über die Menschen und das Unternehmen und das sei  für das Management, also die Analyse und Steuerung von Identitäten essentiell. „Eine gute Marke ist wie eine Persönlichkeit und verfügt über eine Geschichte, eine Herkunft und über Werte.“

bruhn+partner wurde ursprünglich als Spin-off der Universität Basel gegründet. Die Teams in Basel und Stuttgart bauen auf ein breites Forschungsnetzwerk und verbinden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit einem breiten Methodenspektrum und einem Track-Record aus innovativen Lösungen. Seit 2001 hat Mereike Ahlers gemeinsam mit Falko Eichen und Unternehmenspartner Karsten Hadwich sowie Manfred Bruhn als Gründer, Gesellschafter und Präsident des Verwaltungsrates bereits über 80 Kundenprojekte in den Bereichen Social Media und Kommunikation erfolgreich abgewickelt – Markenpolitik zählt hierbei zur Königsdisziplin.

bruhn+partner haben eine Methode entwickelt, die insbesondere für global organisierte Unternehmen mit häufig mehrstufig organisierten Vertriebsstrukturen das Management der Markenarchitektur vereinfacht. Im Rahmen eines Praktiker Vortrages bei den Bachelor Studierenden wird Mareike Ahlers das Produkt anhand eines Praxis Cases vorstellen. „Ich bin gespannt, wie die Studierenden reagieren werden!“ meint Ahlers mit einem leichten Augenzwinkern. Das sind wir auch. Für weitere Informationen zum Vortrag kontaktieren Sie mich bitte via Email.

Willkommen im Team!

Passfoto2_MichaDas Institut für Marketing Management freut sich sehr, Dr. Michael Klaas als Dozent für integrierte Kommunikation und digitales Marketing an Bord zu begrüssen. Michael ist seit Anfang Mai in unterschiedlichen Lehrveranstaltungen im Bereich des digitalen Marketings und social Media tätig, zusätzlich wird er den Studiengang CAS Digitales Marketing übernehmen. Mit den folgenden Zeilen stellt sich Michael Klaas kurz selbst vor:

„Umtriebig“ ist ein Wort, das mich in Bezug auf mein berufliches Leben ganz gut definiert.

Begonnen habe ich als „klassischer“ BWLer mit den Schwerpunkten Controlling und Informationsmanagement an der TU Bergakademie Freiberg (D). Danach habe ich mich aber direkt der Wirtschaftsinformatik zugewandt und zum einen als Berater im Bereich IT Strategie gearbeitet zum anderen an der Universität Duisburg-Essen im Technologiemanagement bei Prof. Walter Brenner promoviert. Mein Thema war die Entwicklung von zukünftigen Technologieszenarien und deren Auswirkungen auf die Unternehmen.

Nach der Promotion durfte ich als Projektleiter und Berater für Geschäftsprozessmanagement und IT Strategie bei der SAP AG viele grosse Europäische Unternehmen kennenlernen, um dann als Projekt- und Forschungsleiter an die Universität St. Gallen zu wechseln. Hier lagen meine Schwerpunkte im Bereich Customer Relationship Management, IT Security und eine Passion, die mich bis heute nicht loslässt: Design Thinking.

Meine nächste Lebensstation war dann die Hilti AG. Dort habe ich 5 Jahre als Teamleiter für den Bereich New Media gearbeitet und hatte die einmalige Gelegenheit Themen wie Social Media und Collaboration von Anfang an zu entwickeln und aufzubauen.

Diese Erfahrungen hoffe ich nun auch bei der ZHAW einbringen zu können. Ich brauche und suche das Neue in meiner Arbeit und mag, es unkonventionelle Wege zu beschreiten. Dies schlägt sich auch in meinen Hobbies Robotik und Kochen nieder.