Autor: fihi (Seite 1 von 2)

Dr. med. Thieme Lehrbücher

«Die Interkostalmuskulatur und die Bauchwandmuskulatur entstehen aus den hypaxialen Myotomen der Somiten. Die Muskelknospen bestehen aus ventrolateralem Dermomyotom und hypaxialem Myotom und wandern in das Mesenchym der Somatopleura ein Somatopleurazellen dringen in diese Vormuskelmassen ein und gliedern sie in die Anlagen der einzelnen Interkostal- und Bauchmuskeln.»

Für alle die bereits bei der ersten Zeile aufgegeben haben zu lesen: So entstehen drei Muskelschichten in der seitlichen Bauchwand des Embryos. Für alle anderen: Kurzlehrbuch Embryologie. Dort erfahren Sie mehr zum Thema Embryologie und erhalten die Begrifflichkeiten visuell erklärt.

Weiterlesen

Schreibnacht – Anpacken statt Aufschieben!

„Gemeinsam statt einsam“ lautet das Motto der diesjährigen Schreibnacht. In der Hochschulbibliothek in Winterthur gehen die Lichter am 14. März 2019 nicht schon um 20 Uhr aus, sondern erst um 23 Uhr.
Was kann man sich unter diesem Abendprogramm vorstellen?

Weiterlesen

Inspiration

Lassen Sie sich inspirieren. Ab sofort bis am 18. März 2019 kann die Architektur-Datenbank DETAIL inspiration getestet werden. Es erwarten Sie nicht nur wunderschöne Bilder, sondern auch Zeichnungen, Beschreibungen und technische Informationen zu den Architekturprojekten.

In der Datenbank enthalten sind über 5’500 DETAIL  Projekte. Je nach Vorliebe kann man sich von den Bildern leiten lassen und durch die Seite browsen oder eine gezielte Suche nach Schlagworten wie Gebäudetyp, Material, Bauart, Standort, Baujahr oder DETAIL-Heftthema durchführen. Zu jedem Projekt steht eine Beschreibung als PDF zum Download bereit. 

Sie sind lieber mobil unterwegs? Kein Problem, testen können Sie die Datenbank auch auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wie auch immer Sie testen, lassen Sie uns wissen, was Sie von DETAIL inspiration halten.

Zuwachs in der Grossfamilie der E-Journals

Der elektronische Zeitschriftenbestand der Hochschulbibliothek hat Zuwachs erhalten. Und was für einen! Insgesamt sind 531 E-Journals aus dem Bereich «Science and Technology» vom Verlag Taylor & Francis dazugekommen.

Weiterlesen

Informationskompetenz – verloren in der digitalen Transformation

An einem Workshop von Schulungsbibliothekarinnen und -bibliothekaren berichteten Verantwortliche aus unterschiedlichen Institutionen im November letzten Jahres darüber, was im Bereich der digitalen Transformation im Umfeld der Hochschulbibliotheken geschieht. Einige Anwesende zeigten sich irritiert darüber, von vielen der vorgestellten Initiativen, Förderprogrammen und Projekten an diesem Vormittag zum ersten Mal zu hören. Informationskompetenz als digitaler Skill scheint zudem auf den ersten Blick eher stiefmütterlich behandelt zu werden. Im Folgenden wird über die Inhalte der Tagung berichtet und eine Einordnung in Form eines Kommentars vorgenommen.

Weiterlesen

Ewige Baustelle in der Hochschulbibliothek Winterthur?

Beim Betreten der Bibliothek ist sie unübersehbar: die hohe und unästhetische Holzwand. Sie haben sich sicherlich schon gefragt, was diese zu bedeuten hat. Entsteht dort der Rohbau für ein Häuschen aus Lebkuchen und Zuckerwaren, woraus Sie sich in der Weihnachtszeit bedienen können? Leider nein…

Weiterlesen

Sie entscheiden, welche E-Books wir kaufen

Wussten Sie eigentlich, dass Sie an der Erwerbung und dem Aufbau unseres E-Book-Angebots mitwirken können? Sie brauchen uns dazu nicht einmal einen Anschaffungsvorschlag zu senden. Nein, dies geschieht für Sie ganz unbewusst, sobald Sie sich in unserem E-Medienportal befinden und auf den Volltext eines E-Books klicken.

Weiterlesen

Halloween mal anders

Sie suchen ein Kostüm für Halloween? Das können wir leider nicht bieten. Aber Inspiration für Ihren perfekten Halloween-Auftritt, das haben wir. Die Datenbank Primal Pictures kann mit ein bisschen Fantasie nicht nur für wissenschaftliche Zwecke genutzt werden. Sie bietet auch Ideen, wie man sich als Skelett schminken oder sich Nerven-, Blutbahnen oder die Muskulatur aufzeichnen kann.

Weiterlesen

Beyond Beyond Books

Ihr habt euch vielleicht gefragt, wie der Name unseres Blogs zustande gekommen ist? Beyond Books. Ob neugierig oder nicht, wir sind es und teilen gerne, was wir wissen. Ein Interview mit unserem Blognamen-Erfinder Adrian.

Weiterlesen

In 2000 Schritten durch die Hochschulbibliothek

Die Startwoche der drei Departemente  School of Engineering, School of Management and Law sowie Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen  führt die Studierenden auch in die Hochschulbibliothek Winterthur. In der Woche vor dem eigentlichen Semesterstart können gleichzeitig vier Klassen à 36 Personen unsere grossartigen Räume entdecken. 2015 haben wir 1620 Neueintretende im Haus begrüsst. Dieses Jahr erwarten wir 88 Klassen mit ca. 2584 Studierenden, welche von insgesamt zehn BibliothekarInnen durch die ehemalige Industriehalle auf dem Sulzerareal geführt werden.

Eine Führung dauert 45 Minuten und wird in ungefähr 2000 Schritten bewältigt. Durchschnittlich macht das 1,2 km pro Person aus. Wir haben gerechnet und sind auf insgesamt 3100 km Luftlinie gekommen. Das entspricht der Distanz zwischen Winterthur und Madeira. Blumen haben wir leider nicht zu bieten, dafür herrlich bunte Bücherreihen.

Wir wünschen einen gelungenen Start!

Ein Beitrag von Stefanie Walther.
« Ältere Beiträge