Kategorie: In den Medien (Seite 2 von 3)

VS-Statement in SRF 10vor10: öV muss auf autonomes Fahren reagieren

10vor10_autonomes FahrenDie Dozierenden des Studiengangs Verkehrssysteme werden regelmässig als Experten von den schweizerischen Medien um eine Einschätzung gebeten. In der gestrigen Ausgabe der SRF-Sendung „10vor10“ erläuterte Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes die Chancen und Gefahren selbständig fahrender Fahrzeuge für den gegenwärtigen öffentlichen Verkehr.

Das komplette Interview ist in der SRF-Mediathek abrufbar.

VS-Dozierende mit BICAR bei SRF „Einstein“

einstein_01

Das an der ZHAW School of Engineering entwickelte neue urbane Mobilitätsangebot BICAR bleibt im Gespräch. Am 26. November waren verschiedene Dozierende des Studiengangs Verkehrssysteme an der Präsentation des Prototypen in der SRF-Sendung Einstein beteiligt.

einstein_02Studierende des Studiengangs Verkehrssystem haben die Möglichkeit, sich aktiv an der Weiterentwicklung des BICARs zu beteiligen. So sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Bachelorarbeitsthemen zur technischen Optimierung und zur Integration in das bestehende Mobilitätsangebot ausgeschrieben.einstein_04
Der spannende Einstein-Beitrag zum BICAR kann kostenfrei in der SRF-Mediathek angeschaut werden. Es lohnt sich!

Interview mit VS-Alumni Zurflüh im aktuellen ZHAW-Magazin

impact_01

In der heute erschienenen Ausgabe des Hochschulmagazins zhaw impact findet sich ein Interview mit dem VS-Alumni Christoph Zurflüh. Anschaulich beschreibt der heute für den Verkehrsverbund Luzern tätige Verkehrsingenieur darin, wie die Vielseitigkeit des Verkehrssysteme-Studiums ihm bei seiner aktuellen Tätigkeit hilft.

Der komplette Beitrag ist online verfügbar.

impact_02

ZHAW Verkehrssysteme-Interview in 10vor10

10vor10

In der Sendung vom 21. September 2015 berichtete das SRF-Nachrichtenmagazin „10vor10“ über neue Fahrzeugtrends im Automobilmarkt. Anlässlich der IAA beleuchtete der Beitrag insbesondere den bevorstehenden Einstieg neuer Akteure wie Google oder Apple in den Automarkt. Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes erläutert in der Sendung die Motivation der IT-Unternehmen. Mit dabei das BICAR, mit dem die ZHAW School of Engineering selbst einen Ausblick in den Mobilitätsmarkt von morgen wagt.

Der komplette Beitrag ist auf der SRF-Webseite abrufbar.

Studiengangleiter Verkehrssysteme im Interview

zhaw_interview

„Nicht nur nachmachen, sondern auch neu machen!“ – Im Interview erläutert der Mobilitätsforscher Dr. Thomas Sauter-Servaes, warum wir den Mut haben sollten, das gesamte System zu ändern, anstatt nur an einzelnen Schrauben zu drehen.

Das vollständige Interview findet sich im Newsletter der School of Engineering.

Studiengang Verkehrssysteme im joizone-Interview

Am 23.Juni ist der Studiengang Verkehrssysteme zu Gast beim Fernsehsender joiz. In der Sendung joizone werden Maschinentechnikstudent-Student Christoph Hauser und VS-Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes einen Ausblick geben auf die diesjährige „Nacht der Technik“ der ZHAW hat das Motto „Unterwegs in der Zukunft“.

Eine besondere Rolle wird das unter Beteiligung des Studiengangs Verkehrssysteme erstellte Mobilitätskonzept BICAR spielen. Moderatorin Sarah Christen hat darüber hinaus bereits angekündigt, dass sie zahlreiche Fragen zur Zukunft der Mobilität hat: Wie bewegen wir uns in Zukunft fort? Fahren wir bald in automatisch gesteuerten Autos durch die Gegend? Hat in Zukunft gar jeder sein privates Flugzeug? Wir werden ihr sicherlich einen Einblick in unsere Visionen und Erwartungen geben können.

Du hast auch Fragen zum BICAR, zum Studiengang Verkehrssysteme oder zur Zukunftsmobilität? Dann sei im Livechat mit dabei und stelle Deine Fragen an uns.

UPDATE: Die komplette Sendung online bei joiz ansehen.

studyVS #13: Studiengang Verkehrssysteme ist kontrovers

intermobility_02„Der Studiengang Verkehrssysteme sieht sich als diskussionsfreudigen Bestandteil der Verkehrsbranche. Wir wollen nicht nur gängige Lehr- und Expertenmeinungen abnicken, sondern bestehende Lösungsansätze immer wieder kritisch hinterfragen. Diesen Denkansatz geben wir auch an unsere Studierenden weiter, zum Beispiel in der Projektschiene, wenn die Studierenden im „Verkehrspraxis-Labor“ Unternehmen zu realen Praxisfragestellungen beraten.“
Thomas Sauter-Servaes, Mobilitätsforscher & Studiengangleiter Verkehrssysteme

Die Dozierenden des Studiengangs Verkehrssysteme beteiligen sich intensiv an verkehrspolitischen und  -wissenschaftlichen Fachdiskussionen. Ihre Meinung vertreten Sie sowohl in der Tagespresse als auch in Fachpublikationen. Nachstehend eine Auswahl von kürzlich erschienenen Beiträgen:

Gastbeitrag zum Thema Parkierungsgebühren in der NZZ am Sonntag
Essay zum Thema nachhaltige Mobilität im Tagesanzeiger
Interview zum Thema Nachtzug im Magazin fairkehr

Verkehrssysteme berät Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages

nachtzug_02Anlässlich der Öffentlichen Anhörung des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestages am 14.01. in Berlin wurde der Studiengangleiter Verkehrssysteme eingeladen, als Sachverständiger den Aussschuss zu unterstützen. In der Sitzung befasste sich der Ausschuss mit der Zukunft von Nacht- und Autoreisezüge in Deutschland und Europa.

Thomas Sauter-Servaes stellte in seinen Ausführungen dar, dass im europäischen Nachtzugverkehr seit einiger Zeit eine existenzgefährdende Abwärtsspirale zu beobachten ist. Nachdem sich die SBB schon im Jahr 2000 aus dem ursprünglich von SBB, ÖBB und DB gegründeten Kooperationsprojekt City Night Line (CNL) und dem Nachtzugverkehr insgesamt verabschiedet hat, fährt die ursprünglich für ihre „swissness“ gerühmte Nachtzugmarke CNL heute unter alleiniger Federführung der DB AG einem schleichenden Tod auf Raten entgegen. Grund hierfür sind insbesondere die ungleichen Wettbewerbsbedingungen im Vergleich zu den Wettbewerbern Strassen- und Luftverkehr.

nachtzug_01

Die vollständige Stellungnahme sowie alle Einschätzungen der Experten finden sich ebenso im Internet wie die Pressemitteilung des Bundestags und die Berichterstattung in der Presse (z.B. TAZ).

Schubumkehr – Die Zukunft der Mobilität

schubumkehr_2

Ende November 2014 erscheint das neue Buch des renommierten Zukunfts- und Mobilitätsforschers Prof. Dr. Stephan Rammler. Zu den Zukunftsszenarien des Futurpedia-Kapitels lieferte Verkehrssysteme-Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes wesentliche Beiträge.

Rammlers mit dem Titel „Schubumkehr“ überschriebene Vision von der Mobilität der Zukunft skizziert die Notwendigkeit einer radikalen Veränderung unseres Verkehrsverhaltens. Konsequent denkt er die Positionen weiter, die er in Essays wie „Neuer Treibstoff für das Raumschiff Erde – Ein ‚Apolloprojekt‘ für die postfossile Mobilitätskultur“, „Die Neuerfindung der Mobilität“ oder „Am Ende der Mobilität wie wir sie kennen“ seit Jahren in den fachlichen Diskurs einbringt. Anders als andere so genannte Zukunftsforscher kann er auf eine breite langjährige Expertise im Mobilitätsbereich aufbauen. Diese wurde zuletzt in einem langen Spiegel-Artikel deutlich.

fullaster_2

Foto: Steven Depolo/flickr (modified)

Eingebettet in eine fiktive Rahmenhandlung schickt Rammler den Leser in seinem neuen Werk auf eine spannende Reise in die fundiert hergeleiteten Mobilitätslandschaften von morgen und übermorgen. Diese werden vom S.Fischer Verlag wie folgt angekündigt: „Mobilität ist von fundamentaler Bedeutung für unsere arbeitsteilige Ökonomie wie für unseren privaten Lebensstil. Sie ist dabei extrem produkt- und ressourcenintensiv und stellt große Herausforderungen an die Zukunft. Angesichts einer wachsenden Weltbevölkerung und knapper Ressourcen ist klar: Wir brauchen eine drastische Richtungsänderung, eben eine Schubumkehr. Stephan Rammler entwickelt das Bild einer Zukunft mit innovativen Technologien, klugen ökonomischen Strategien und einer veränderten politischen Kultur. Eine spannende Reise in die Welt von morgen!“

Wie dieses Bild im Detail konkret aussehen könnte, wird nicht zuletzt im letzten Kapitel „Futurpedia – die Enzyklopädie für Zukunftsfragen“ anschaulich beschrieben. Unterstützt wurde Rammler in diesem Teil vom Knowhow im ZHAW-Studiengang Verkehrssysteme. Thomas Sauter-Servaes entwarf für den Futurpedia-Ausblick u.a. Skizzen zur Etablierung einer Riding Republic, von innovativen Automobilclubs und dem alternativen Flugangebot Greenwings.

Einen Überblick über den Inhalt und einen ersten Eindruck liefert die Leseprobe. Wer mehr erfahren möchte, kann das Buch voraussichtlich ab 27.11. erwerben.

Studentenecke, Mobilitätsroutinen & nachhaltigere Urlaubsreisen

In_den_Medien_Mailbild

Auch im vergangenen Monat war der Studiengang Verkehrssysteme in den Medien sehr präsent. VS-Absolvent und MSE-Student Jürg Leu schilderte auf den Karriereseiten von 20 Minuten seine persönliche VS-Erfolgsgeschichte. Das Hochschulmagazin ZHAW Impact berichtete auf mehreren Seiten über Zukunftsprognosen von Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes sowie die eng mit dem Studiengang verknüpften Forschungsprojekte BiCar und placebook. Auf der Informationsplattform Energie-Experten erschien ein Beitrag zur Bedeutung der Urlaubsreise in der persönlichen Klimabilanz. Wie hoch würden Sie deren Anteil an den CO2-Emissionen schätzen? Überprüfen Sie ihre Einschätzung in unserem Artikel. Kommentare erwünscht!

Zum 20-Minuten-Artikel
Zum ZHAW Impact-Artikel
Zum Energie-Experten-Artikel

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »