Zum Inhalt springen

Schlagwort: Journalismus

Männer entscheiden, was Schweizer Medien publizieren

Am 5. März 2021 protestierten 78 Journalistinnen gegen eine sexistische Arbeitskultur in den Redaktionen von Tamedia. Sie taten dies in einem offenen Brief an die Chefredaktion*. Die Frauen halten darin unter anderem fest, dass ihre Themen-Inputs nicht ernst genommen oder übergangen werden und dass sie weniger zu Wort kommen als ihre männlichen Kollegen, weil ihre Äusserungen in Sitzungen abgeklemmt werden. Ob sich das negativ auf die empfundene Entscheidungsfreiheit bei Journalistinnen auswirkt, wurde anhand der Daten der «Worlds of Journalism»-Studie untersucht.

Schreib einen Kommentar

Als Journalistin für mehr Diversität sorgen

Darija Knezevic’s Muttersprache ist Serbisch. Die 22-Jährige studiert Kommunikation im 4. Semester – wo Deutsch die Hauptrolle spielt. Als angehende Journalistin will sie mehr Diversität in die Redaktionen der Schweizer Medienlandschaft bringen. Ein Beitrag über Klischees, Multikultur und Studienwahl.

Schreib einen Kommentar

«Als Chef will ich den Mitarbeitenden nicht alles vorschreiben»

Vielfalt und Teamwork dürfen im journalistischen Alltag nicht fehlen. Davon ist Sandro Spaeth, Mitglied der Chefredaktion von 20 Minuten und Absolvent des CAS Leadership, überzeugt. Er sieht die Basis seines Führungsstils u.a. darin, aus IndividualistInnen ein Team zu bilden, das zusammenhält. Wie der CAS Leadership seine Sinne fürs Längerfristige und Strategische schärfte und er sein Knowhow im Bereich Mitarbeitendenführung vertiefen konnte, berichtet er im Interview.

Schreib einen Kommentar

Zwischen Interviews und Codes – Ein Einblick in das Forschungsprojekt «Journalistic Role Performance»

Bei einem Forschungsprojekt hautnah dabei sein, das wollten Dilan Maden und Irina Eftimie. Das dritte Semester des Bachelorstudiengangs Kommunikation an der ZHAW bot ihnen die Möglichkeit dazu. Bei ihrer Mitarbeit am Forschungsprojekt “Journalistic Role Performance” suchten sie Antworten auf die Frage, wie JournalistInnen ihre professionelle Rolle im Journalismus wahrnehmen.

Schreib einen Kommentar

Ein Forschungsprojekt zur Wirkung von Radioprogrammen in Niger

Im Juni 2021 haben Dominique Barth und Guido Keel im Rahmen eines Forschungsprojekts des IAM mit einem neuen Ansatz versucht, in Zusammenarbeit mit lokalen Medienschaffenden und Forschenden die Wirkung eines nationalen Radioprogramms in Niger zu untersuchen.

Schreib einen Kommentar

Auf Youtube gestartet, im Kommunikationsstudium gelandet

Student Raca Wita verschlingt Bücher, produziert Videoreportagen und möchte Journalist werden. Mit dem Kommunikationsstudium an der ZHAW hat der kreative Kreuzlinger nach vielen U-Turns den Ort gefunden, wo er seine Leidenschaften kombinieren kann. Ein Beitrag über Umwege, Zukunftsträume und Studienalltag.

Schreib einen Kommentar

Fünf Monate in Wien – Mein Auslandsemester während der Pandemie

Ich hatte den Traum, mindestens ein Semester lang im Ausland zu studieren. Im Schatten der Pandemie und trotz initialer Bedenken entschied ich mich schlussendlich für ein Austauschsemester in Wien. Frisch zurück berichte ich von Online-Veranstaltungen und erkläre, wie sich ein Semester im Ausland während der Corona-Pandemie gestaltet und warum es sich unbedingt lohnt.

Schreib einen Kommentar

Medien auf «Clubhouse»: Wie Metakommunikation die Sehnsucht nach Geschwätzigkeit stillt.

«Clubhouse» ist die erste Social Media-App, bei der man ausschliesslich spricht. Journalistikprofessor Vinzenz Wyss sieht darin eine neue Qualität. Für ihn trifft das «Radio zum Mitreden» einen Nerv der Zeit und birgt Chancen für die Metakommunikation von Medienunternehmen. Er hat dazu mit «Early Adopters» gesprochen.

Schreib einen Kommentar