Im Video-Interview mit Salome Nesme spricht Maya Ladner, Studiengangleitung MSc PREFS – Preneurship for Regenerative Food Systems, über die Bedeutung von Open Educational Resources für Studiengänge mit offenen Curricula. In beiden Ansätzen von «Openness» gehe es zentral um einen Mindset-Shift hin zu einer Kultur des Teilens und das Arbeiten in einem Netzwerk.

Aber was sind eigentlich OER – Open Educational Resources?

OER sind in ihrer Form zunächst einmal nicht eingeschränkt, es handelt sich dabei um Bildungsmaterialien jeglicher Art (z.B. Bilder, Videos, Skripte und Leitfäden, textuelle Materialien, Coding, Simulationen, Aufgaben oder Präsentationen). Zentral für OER ist jedoch die Art der Bereitstellung. So werden OER nicht nur frei im Internet zugänglich gemacht, sondern zusätzlich mit offenen Lizenzen wie Creative Commons versehen. Diese offenen Lizenzen erlauben, was sonst durch das Urheberrecht versagt ist: Die Veränderung, den Remix und die erneute Bereitstellung und Verbreitung des Materials.

Als Standard für OER-Lizenzen, haben sich die Creative Commons durchgesetzt.
Creative Commons Aotearoa New Zealand, Creative Commons world network, Ergänzung um CC-Icons von Nicole Krüger, ZHAW Hochschulbibliothek, CC BY 3.0 NZ.

Maya Ladner über das Zusammenspiel von OER und Open Curricula

Dass OER viel weitreichendere Implikationen haben als nur die Lösung für urheberrechtliche Fragen zu sein, das macht Maya Ladner im Video-Interview deutlich. In einem Studiengang mit sehr unterschiedlichen Vorkenntnissen, Bildungswegen und -Abschlüssen wie dem Open Curricula-Studiengang PREFS, müssen sich die Studierenden teilweise sehr selbständig auf Wahlpflichtmodule vorbereiten. Dabei sind zugängliche Lehrmaterialien von grossem Vorteil.

Maya Ladner sieht das Zusammenspiel von OER und Open Curricula aber noch viel deutlicher in der gegenseitigen Unterstützung bei einem Mindset-Shift, in der Entwicklung hin zu einer Kultur des Teilens in Lehr-Lern-Settings der Hochschule. Der Gewinn der Open Curricula Studiengänge liege gerade in dem gemeinsamen Erarbeiten und Lernen in einem diversen Netzwerk mit komplementären Stärken, so Maya Ladner.

Das Video Interview OER Open Curriculum von Maya Ladner / ZHAW Life Sciences und Facility Management: zusammen mit OER Kompetenzzentrum Education Services / ZHAW Hochschulbibliothek steht unter der Lizenz CC BY 4.0

Hier gibt es das Interview auch als Podcast zum Download als mp3-Datei

Vernetzung zum Thema OER an der ZHAW

Der Gedanke des Teilens ist ebenso wie in den Open Curricula-Studiengängen der Kerngedanke von OER. So fördert die OER-Community an der ZHAW, die Maya Ladner im Interview nennt, die aktive Vernetzung und den Austausch zu OER. Sie bietet Raum für eine gemeinsame Entwicklung von qualitativ hochwertigen Bildungsmaterialien und steht allen Beschäftigten der ZHAW offen.

Mehr erfahren über OER….

Für ZHAW-Angehörige bietet das OER-Kompetenzzentrum Schulungen zum Thema OER in verschiedenen Formaten an.

Nächste Kurse finden statt:

Freitag, 26. November 2021
OER-Werkstatt: OER suchen und in eigene Lehrmaterialien integrieren.
Anmeldung & Kursziele (mit ZHAW-Login)

Dienstag, 7. Dezember 2021
OER-Werkstatt: Lehrmaterialien teilen und OER veröffentlichen
Anmeldung & Kursziele (mit ZHAW-Login)

Montag, 13. Dezember 2021
Creative-Commons-Lizenzen: Fremde Inhalte urheberrechtlich korrekt verwenden und eigene Inhalte lizenzieren
Anmeldung & Kursziele (mit ZHAW-Login)

Swiss OER Conference for Teachers in Higher Education
November 17-18 (virtual in English language)

Keynote Speech von Cable Green (Creative Commons)
Beiträge von Lorna Campbell, Open.ed, Edinburgh / Alastair Creelman, Open Networked Learning / Patrick Jermann, SwissMOOCServices u.a.

Registration is open: http://openlcms.org/oer-conference-2021/

Kontakt für Fragen zu OER, zur OER-Community und OER-Veranstaltungen: oer.hsb@zhaw.ch

Den Original-Artikel OER und Open Curricula: Vom Lehren und Lernen in Netzwerken – veröffentlicht am Freitag, 29. Oktober 2021 – finden Sie auf dem Blog Lehren und Lernen der ZHAW.

Titelfoto: Open sign license plate Photo von James Sutton unter Unsplash License

Ein Beitrag von Nicole Krüger und Salome Nesme (OER-Team Hochschulbibliothek). 
Wo nicht anders genannt, steht dieser Beitrag von Nicole Krüger und Salome Nesme OER Kompetenzzentrum Education Services / ZHAW Hochschulbibliothek zusammen mit Maya Ladner / ZHAW Life Sciences und Facility Management unter der Lizenz CC BY 4.0 (Stand 29.10.2021)