Gesundheitsökonomische Forschung

Von Winterthur nach Seattle (und zurück)

Von Prof. Dr. Simon Wieser

Im Rahmen meines Sabbaticals konnte ich dieses Jahr einige Monate am Institute for Health Metrics and Evaluation der University of Washington in Seattle verbringen. Die Arbeit des Instituts ist beeindruckend. Über 350 WissenschaftlerInnen werten Informationen aus der ganzen Welt aus. Ihr wichtigstes Produkt ist das Projekt Global Burden of Disease. Diese umfassende epidemiologische Studie liefert eine detaillierte Beschreibung der Todesursachen, Krankheiten und Risikofaktoren (http://thelancet.com/gbd). Ein Blick in die interaktiven Visualisierungen der Resultate – auch für die Schweiz – lohnt sich auf jeden Fall! Während meiner Zeit am Institut habe ich vor allem an einem Vergleich der amerikanischen mit den schweizerischen Gesundheitsausgaben gearbeitet. Die beiden Länder stehen mit 10 000 Franken pro Kopf und Jahr weltweit an der Spitze und auch die Art ihrer Ausgaben ist erstaunlich ähnlich.

Prof. Dr. Simon Wieser ist Dozent und Projektleiter sowie Leiter des Teams Gesundheitsökonomische Forschung am WIG.

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.