Gesundheitsökonomische Forschung

Online-Tagung der Schweizer Gesundheitsökonomie – mit dem WIG als Gastgeber

Von Michael Stucki

Letzten Freitag fand die Konferenz der Schweizerischen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (SGGÖ) statt – und zwar vollständig online und mit dem WIG als Gastgeber. Der ursprünglich für September 2020 geplante Kongress musste aufgrund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben werden. Inhaltlich ging es vor allem um ein Thema: wie effizient ist unser Gesundheitswesen und wie dringend sind Reformen für Effizienzsteigerungen?

Continue Reading
Versorgungsforschung

In Quarantäne: Einsam, energielos und psychisch belastet

Von Sarah Heiniger

Zwischen Anfang Juni und Ende Dezember 2020 wurden in der Schweiz über 440’000 laborbestätigte Coronavirus-Fälle verzeichnet. Das sind über 440’000 Personen, welche in Isolation mussten. Hinzu kommt eine nicht genau bekannte Zahl von Personen, welche eine Quarantäne einhalten musste, weil sie in engem Kontakt mit einer positiv getesteten Person standen. Wer selbst davon betroffen war oder miterlebte, wie sich ein Haushaltsmitglied für eine Isolation/Quarantäne in ein Zimmer zurückzog, weiss, wie sich das anfühlt. Daten des Covid-19 Social Monitors zeigen: Personen in Quarantäne/Isolation, die sich auf das Coronavirus testen liessen, fühlen sich einsamer, sind häufiger energielos und stärker psychisch belastet.

Continue Reading
Weiterbildung

Das Schweizer Gesundheitssystem aus der Sicht einer 20-Jährigen

Quelle: Colourbox

Von Yamilée Schwitter

Wie viel wissen Jugendliche über unser Gesundheitswesen? Ich habe mir diese Frage kürzlich gestellt, als ich mit meiner Nichte unterwegs war. Die momentane Situation rund um Corona zeigt uns auf, dass Kenntnisse der Grundlagen unserer Gesundheitsversorgung wichtig sind. Meine persönliche Erfahrung zeigt: Gesundheit und Krankenversicherung sind auch bei Jungen ein Thema.

Continue Reading
Management im Gesundheitswesen

Remote Studieren: Mein persönlicher Alltag im Homestudy

Quelle: Eigene Bilder aus dem Homestudy

Von Sina Berger

«Anders als bisher stehe ich jetzt 15 Minuten vor dem Vorlesungsbeginn auf, mache mich frisch und ziehe mir ein hübsches Oberteil über, die Pyjamahose lasse ich an – sieht ja sowieso niemand.»

Mein Name ist Sina Berger und ich bin «Ersti» des Masters in Business Administration – Major Health Economics and Healthcare Management an der ZHAW und arbeite passend dazu im Team Management im Gesundheitswesen des WIG. Nach einer zweijährigen Pause zwischen dem Bachelorabschluss und dem Beginn des Masters (Weltreise) freute ich mich wieder auf mein Studentenleben. Mir war bewusst, dass der Einstieg in das Studium während der Corona-Pandemie anders sein würde als zuvor. Aber ich hoffte dennoch darauf, die anderen Studierenden persönlich kennenzulernen und war neugierig auf die neue Erfahrung.

Continue Reading
Gesundheitsökonomische Forschung

Kleiner Trost in Corona-Zeiten: In den letzten 30 Jahren sind die Todesfälle alterskorrigiert stark gesunken

Von Prof. Dr. Simon Wieser

Die zweite Welle der Covid-19-Pandemie hat in der Schweiz eine starke Zunahme der Todesfälle ausgelöst. Während in der ersten Welle knapp 1’800 Personen gestorben sind, sind es in der zweiten Welle mit 4’000 Verstorbenen bereits jetzt mehr als doppelt so viele (Covid-19 Info Schweiz). Aufs ganze Jahr gesehen wird die Pandemie 2020 wohl die Ursache von jedem zehnten Todesfall sein. In den letzten Jahrzehnten konnte die alterskorrigierte Zahl der Todesfälle aber stark reduziert werden.

Continue Reading
HTA und Gesundheitsökonomische Evaluationen

Wie viele Leute sterben aufgrund ungenügender körperlicher Aktivität?

Quelle: https://www.obsan.admin.ch/de/indikatoren/MonAM/mortalitaet-durch-bewegungsmangel-alter-35

Von Linda Vinci und Renato Mattli

Körperliche Aktivität soll in der Schweizer Bevölkerung weiter gesteigert werden. Im Jahr 2017 verursachte körperliche Inaktivität nämlich 1’287 Todesfälle, wie neuste Berechnungen des WIG zeigen. Diese entsprechen 2% aller in der Schweiz im Jahr 2017 aufgetretenen Todesfälle. Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern sowie den Altersgruppen.

Continue Reading
Gesundheitsökonomische Forschung

Wenn Hüftgelenke zum Politikum werden

Gute Ansätze, holprige Umsetzung: Die Medtech-Branche in Europa ist im Umbruch!

Quelle: Colourbox

Von Stephanie Dosch und Junia Landtwing

Brillen, Hörgeräte und Kontaktlinsen. Heftpflaster, Injektionskanüle und Hüftprothesen. Computertomographen, Silikonimplantate und künstliche Herzklappen. Sie dienen zur Erkennung, Behandlung oder Überwachung von Krankheiten und werden deshalb als Medizinprodukte klassifiziert[1]. In der Schweiz setzten 2019 rund 1’400 Medtech-Unternehmen mit 63’000 Beschäftigten CHF 17.9 Milliarden um. Damit trug die Branche 2.6% des Schweizer Bruttoinlandproduktes bei (SMTI Branchenstudie 2020, S.8). Bevorstehende rechtliche Änderungen stellen die Branche aber vor grosse Herausforderungen.

Continue Reading
Versorgungsforschung

Die zweite Corona-Welle ist da – und die Bevölkerung schränkt sich im Alltag wieder stark ein

«In den letzten 7 Tagen: Inwiefern haben Sie folgende Massnahmen ergriffen, um sich und Andere vor dem Corona-Virus zu schützen?» Antwortoptionen: immer, meistens, manchmal, selten, nie Covid-19 Social Monitor. Zwischen N=2’026 und N=1’492 Befragte pro Erhebung, repräsentativ für die Schweizer Bevölkerung. Details:
https://www.zhaw.ch/wig/covid-social-monitor und https://doi.org/10.1371/journal.pone.0242129

Von Dr. Marc Höglinger

Die zweite Welle der Pandemie ist da – daran gibt es keinen Zweifel mehr. Die Corona-Infektionszahlen und die Todesfälle stiegen im Oktober rasant, der Bund hat am 28. Oktober neue Massnahmen erlassen bzw. bestehende verschärft. Tatsächlich ging ein Ruck durch das Land: Daten des Covid-19 Social Monitor von Mitte November zeigen, wie sich die Bevölkerung wieder verstärkt an die Schutzmassnahmen hält.

Continue Reading
Weiterbildung

Weiterbildung in der Weiterbildung – aus der Sicht der Programmassistenz

Zusammenarbeit mit Dozierenden und Studierenden

Quelle: Colourbox

Von Tanja Favale

Bei Pflegefachkräften, Ärztinnen und Ärzten stehen die Patientinnen und Patienten an erster Stelle, bei uns in der Weiterbildung die Studierenden und Dozierenden. Wie sieht die Sichtweise der Studierenden aus?

Continue Reading
Management im Gesundheitswesen

Digital verreisen und dabei fremde Gesundheitssysteme kennen lernen? Na klar!

Von Irene Kobler und Alfred Angerer

Im dritten Semester des konsekutiven Masterstudiengangs ‘Master in Business Administration – Major Health Economics and Healthcare Management’ steht eine Studienreise auf der Agenda. So auch dieses Jahr! Das Motto «Digital Health und Innovation» stand Ende 2019 bereits, die Vorfreude auf die erste Septemberwoche 2020 war gross. Und dann kam Covid-19. Nach sorgfältiger Abwägung entschieden wir uns im Mai gegen eine physische Reise nach Berlin. Eine Mischform mit digitalen Visits in Berlin und physischen Treffen in Zürich und Winterthur schien uns ein geeigneter Kompromiss zu sein.

Continue Reading