VS on Tour 2018 – Besuch der InnoTrans in Berlin

Gastbeitrag von Pascal Gamper, Patrick Helg und Sven Popp

Mittwochabend, 19.9.2018, 19:30 Uhr, Zürich HB, Gleis 16 – Der Nachtzug nach Berlin steht bereit.

Als Auftakt zum zweitletzten Semester ist die weltgrösste Verkehrstechnikmesse InnoTrans in Berlin das Ziel der Abschlussklasse VS16a. Wir hatten aus eigener Initiative den Besuch an die Leitmesse der Verkehrsbranche organisiert und machen es uns nun in unseren Zugsabteilen gemütlich. Da in den Liegewagen schon bald Nachtruhe herrscht, wird der mitgeführte Wagen der SBB in Beschlag genommen. Dabei stossen wir auf einen unserer Dozenten aus der Bahnbranche und einige seiner Mitarbeiter. Wir nutzen die Zeit für angeregte Diskussionen über allerlei Themen. Dies gibt uns die Gelegenheit persönliche Einblicke in die Berufspraxis zu erhalten.
Nach dem «Wiener Frühstück» erreichen wir am Donnerstagmorgen pünktlich Berlin. Um 9 Uhr öffnen die Tore zur Messe und die Klasse teilt sich nach Interessen auf. Denn in den rund 30 Hallen gibt es von Infrastrukturkomponenten, Drehgestellen, kompletten Zügen über IT-Tools bis hin zu Drückknöpfen und WC-Deckeln alles zu sehen. Ein Muss ist auch ein Besuch der Career Hall, wo unter anderem der Studiengang Verkehrssysteme durch unseren Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes präsentiert wird.

Am Freitag dürfen wir persönliche Standführungen bei Siemens Mobility GmbH und IVU Traffic Technologies AG geniessen. Beide Firmen zeigen uns ausführlich ihre Entwicklungen, Neuheiten und Zukunftsvisionen. Bei IVU lernen wir einen VS-Absolventen kennen, welcher nun als Projektleiter Kunden in der ganzen Schweiz betreut. Spontan lud uns auch die Trapeze Group zu einer umfassenden und sehr interessanten Führung ein. Bei welcher wir die Produkte der Trapeze kennenlernen konnten. Nach dem Mittagessen führt uns Professor Markus Hecht von der TU Berlin über das Freigelände und weist uns auf diverse bahntechnische Eigenheiten und Neuerungen der ausgestellten Fahrzeuge hin. Diese Führungen hat verdankenswerterweise der VS-Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes für uns organisiert.

  

Neben den zwei interessanten und intensiven Messetagen bleibt abends und am Wochenende jeweils viel Zeit für Sightseeing, kulturelle Aktivitäten und das Berliner Nachtleben. Dann tritt unsere Klasse multimodal und individuell den Heimweg in die Schweiz an.

Die Reise an die InnoTrans und die zahlreichen Fachgespräche an den Messeständen zeigen uns, dass wir im Studium nach zwei Jahren bereits eine breite Ausbildung erhalten haben, mit welcher wir in der Verkehrsbranche durchaus mitreden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.