Studiengang Verkehrssysteme unterstützt “Women in Mobility”

Jede Frau, die sich in der Mobilitätswelt beruflich zuhause fühlt, ist herzlich zu einer aktiven Teilnahme am WiM-Netzwerk eingeladen, das seinen Ursprung in Deutschland hat. Ob öffentlicher Verkehr, Automobilindustrie, Bike-/Trotti-/Car-Sharing, Ridesharing, Verkehrsplanung, Taxigewerbe, Mietwagen, Mobilitätsplattformen und -apps, Mobilitätsforschung, Studienabgängerin oder erfahrene Expertin – alle kommen hier zum fachlichen Austausch zusammen.

Mit regionalen Hubs will Women in Mobility (WiM) spannende Frauen aus der Mobilitätsbranche besser vernetzen, sowohl virtuell als auch physisch. Es ist augenfällig, dass Frauen in der Mobilitätsbranche noch nicht ausreichend in Führungspositionen, Projektleitungen, in der Rolle als Fachexpertinnen sowie insbesondere als Speakerinnen vertreten sind. Frauen bringen neue Ansätze und Ideen in die Mobilitätsdebatte ein.

Das WiM-Netzwerk lädt daher herzlich ein, sich an der neuen WiM-Gruppe im Raum Zürich zu beteiligen. Am 23. August 2022 ab 18.00 Uhr gibt es bei der VBZ spannende Insights zur Produktentwicklung und einen Austausch zu aktuellen Mobilitätsthemen. Anschliessend werden Formen der Beteiligung am WiM-Hub Zürich und mögliche Themen für den Hub diskutiert. Ab ca. 19.00 Uhr bleibt bei einem Apéro Zeit und Raum für fachlichen Austausch, Fragen, Netzwerken und gegenseitiges Empowerment.

Vorgängig treffen sich um 17 Uhr Interessierte am Bahnhof Altstetten für eine gemeinsame kostenlose Voi E-Trotti-Ausfahrt zu verschiedenen verkehrs- und infrastrukturrelevanten Orten bis zum VBZ-Zentrum.

WiM bittet um eine Anmeldung für A) E-Trottifahrt & anschliessendem Anlass B) Nur den Anlass bis 5. August via Mail an Ruth Furrer (Ruth.Furrer@zuerich.ch). Nach der Anmeldung erfolgen detaillierte Infos zum Anlass.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.